Mietwohnung mit Garten umgestürzte Bäume

2 Antworten

wenn er eine firma findet die zeit dafür hat,nach so unwetter haben die vollbeschäftigung,er muss es nicht können ist auch gefährlich deshalb gibt es experten dazu und die kosten auch

Der Vermieter wird das sicher so schnell wie möglich erledigen lassen wollen - aber bei Naturereignissen wie nach dem Pfingstwochende sind zuerst einmal alle Baumdienste etc. dort im Einsatz, wo es darum geht, Menschenleben zu schützen. Es muß ja in allen Kronen der noch stehengebliebenen Bäume nach abgebrochenen Ästen gesucht und diese entfernt werden. Zusätzlich ist doch klar, daß zunächst Hauptstraßen und Bahnstrecken, dann Kindergärten und Schulen, danach die Nebenstraßen und öffentlichen Parks und erst zum Schluß private Gärten von Ästen und Stämmen befreit werden können. Da müssen nun einmal Prioritäten gesetzt werden.

Ja das weiß ich. Ca. 4 Wochen vor dem Sturm wurden schon mal 2 Stück entwurzelt und diese wurden auch noch nicht entfernt

0

Bis dato kein Stress mit Nachbarn! Was würdest Du tun?

Ich bin vor gut 2 Monaten in ein 3 Familienhaus gezogen. D.h. ich habe mich von der Fläche her (von 27 auf 47 qm) deutlich vergrößert! Und ich wohne in einer Wohnung, so wie ich es mir wirklich erträumt hatte. D.h. das ist für mich wie ein Paradies.

Nun zu einem realtiven Problem:

Als ich mir meine neue Wohnung angeschaut hatte und der Mietvertrag gemacht wurde, so zeigte mir mein neuer Vermieter eine kleine Fläche im Gartenbereich wo mein Vermieter gut 2/3 nutzen und meine neuen Nachbarn gut 1/3 nutzen. Meine andere Nachbarin, die im Erdgeschoss wohnt, nutzt am Hinteraushang zu Garten hin zu Ihrer Wohnung einen kleinen abgegrenzten Bereich.

Mein Vermieter sicherte mir mündlich zu, das ich von diesem Gartenbereich ein kleines Stückchen (vielleicht 10 %) des Bereichs von diesem 1/3 des Gartens im Sommer nutzen kann, wo ich mir eine Bank oder ein paar Gartenstühle hinstellen könnte.

Als es gesten zu einer kleinen Konfrontation kam, erklärte ich, das ich das kleine Stückchen Garten fürs nächste Jahr für mich in Anspruch nehmen möchte, was mir unser Vermieter angeboten hatte.

Dies wollten meine neuen Nachbarn nicht und sagten mir, das nur sie das Nutzungsrecht für diesen 1/3 des Gartens hätten und wenn ich das machen würde, das sie sich wehement dagegen wehren würden, weil Ihnen von unserem Vermieter die alleinige Nutzung dieses 1/3 des Gartens zugesichert sein würde.

Jedenfalls, da ich eher der Introvertierte Typ bin, so habe ich gleich den ... eingezogen und habe meinen neuen Nachbarn gesagt, das ich dann um den Frieden willen auf das Stückchen Garten verzichten werde. (Nun, ich bin gerade mal Monate hier in meiner neuen superschönen Wohnung und will mit denen und auch mit meinen neuen Vermietern keinen Stress!!! Vor allen Dingen erst recht nicht mit meinen neuen Vermietern, weil die meine Wohnung zuvor für gut und gerne für 1500 Euro modernisiert haben.)

Nun ist meine Frage: Was würdet Ihr an meiner Stelle tun, so dass das Nachbarschaftsverhältnis gut und stressfrei bleiben kann.

Hintergrund:

  1. Falls ich mein Begehr auf das Stückchen Garten durchsetzen wollte, so kündigten meine neuen Nachbarn durchaus an, das sie dieses nicht freiwillig abgeben und darum kämpfen würden, bis hin zum Auszug. Sie erklärten mir einen Vergleich (der hinkt), das es so wäre, das wenn sie Besuch bekommen würden sie eine Person für ein paar Nächte in meiner Wohnung nächtigen lassen würden.
  2. Die Frau von meinen neuen Nachbarn ist Politesse (evtl. in unserer Kommune), die (so denke ich) vermutlich gegenüber Ihrem Mann die Hosen an hat.

Ich habe wirlich "schiss" mein Begehr auf dieses stückchen Garten durchzusetzen. Mein (herzkranker) Freund sagte mir jedoch, das ich das durchsetzen sollte und mir diese Frechheit meiner neunen Nachbarn nicht gefallen lassen sollte.

...zur Frage

Beet im Garten von Mietwohnung?

Darf ich im Garten der zu meiner Mietwohnung gehört ein Beet anlegen? Muss ich den Vermieter fragen oder darf ich das einfach?

Wie ist es mit dem Pflanzen von einem Busch? kein Baum?

...zur Frage

Welcher Obstbaum in kleinen Garten pflanzen?

Wir haben eine hohe Tanne gefällt, die ca. 1 meter vom Zaun zum Nachbarn stand und möchten dort, an einem sonnigen Plätzchen , gerne einen Obstbaum pflanzen. Es sollte ein Hochstamm sein der aber nicht größer als 3-4 meter wird, kann man dies einfach durch schneiden im "Zaum" halten? Möchten auch nicht das unser Nachbar durch den Baum belästigt wird, weil er ja schon sehr nah am Zaun steht. Ich habe von diesen Familienbäumen gehört die mehrere Sorten an einem Baum haben sind die zu empfehlen? Unser Garten ist recht klein und dies quasi der einzige Baum den wir pflanzen deswegen wollen wir dies gut überdenken. Kann man auch schon größere Bäume kaufen?

Danke schonmal für die Hilfe

...zur Frage

"lose a limb" beim Baum auf Deutsch?

Kann man "ein Baum verliert einen Ast" sagen?

Satz von mir: Bei dem Wetter wurden ein paar Bäume entwurzelt, und ein ganz alter Baum hat einen großen Ast verloren.

Oder eher: ... und ein großer Ast ist von einem ganz alten Baum gefallen.

Oder eher ganz anders?

...zur Frage

Haus am Wald - Unwetter

Hallo, Community. Ich wohne sehr nah am Wald, also hinter meinem Garten ist schon der Wald, und die Bäume dort sind ziemlich hoch. Meine Bedenken sind jetzt, ob die Chance hoch ist, dass solch ein grosser Baum vom Blitz getroffen wird? Die Bäume sind ca. 25-30 Meter hoch. Sind meine Sorgen unbegründet?

...zur Frage

Knolle entdeckt, möglicherweise Trüffel?

Hallöchen liebe Leser/innen,

gestern fiel mir in unserem Garten, als wir Unkraut entfernen wollten, diese Wurzel/Knolle(?) auf. Sie ist recht gross, etwas größer als die Handfläche eines Mannes würde ich meinen, aber auch nicht riesig.

Jemand behauptete das es ein weißer Trüffel sein könnte, was meint ihr?

Zum Pfundort, es ist ein längliches Beet im Garten in dem ein paar Bäume und Sträucher gepflanzt wurden.

Diese Knolle wurde neben einer bestimmten Tannenart gefunden, die ich leider durch fehlendes Wissen nicht genau benennen kann.

Sie scheint fest mit der Wurzel des Baumes verwurzelt zu sein und hat den Stein vor dem Beet leicht angehoben sowie Erde über sich nach oben gedrückt, so dass wir aufmerksam auf diesen Bereich geworden sind.

Wir leben übrigens in einem Dorf, sehr ländlich, man hat den Wald etwas übertrieben gesagt schon fast vor der Haustür falls das etwas zur Sache tut.

Ich selber kann mir nicht wirklich etwas darunter vorstellen, aber es würde mich sehr interessieren, was genau es ist und wodurch es entstanden sein könnte, also immer gerne her mit euren Erfahrungen und ernstgemeinte Ideen.

Lg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?