Mietwohnung kündigen auch wenn man gerade erst eingezogen ist?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du kannst auf jeden Fall aus dem Vertrag raus - du musst allerdings die Kündigungsfrist von 3 Monaten einhalten. Als Vermieter kann ich dir aber nur empfehlen, mit deinem Vermieter ein offenes und klärendes Gespräch zu führen. Sollten nach deinem Auszug noch Forderungen sei es aus zu erwartenden Nachzahlungen der Nebenkostenabrechnungen bestehen- wird er sich an die vertraglichen Ratenzahlungen halten müssen. Im besten Fall bekommst aber nach ordungsgemäßer Übergabe der Wohnung die bereits gezahlte Kaution zurück.

DLink 31.08.2011, 14:29

Ich werde in diese Wohnung nicht einziehen, da es eine kurzfristige Berufliche Veränderung gab, daher dürfte eigentlich keine Nachzahlung von Betriebskosten entstehen?! Ich werde mich mit meinem Vermieter in Verbindung setzten, wollte halt die Kündigung heute noch abschicken um die Frist ein zu halten und wollte mich deshalb vorab schon mal informieren. Danke für deine hilfreiche Antwort!

0
Reniki 31.08.2011, 14:31
@DLink

Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffentlich findet dein Vermieter vorzeitig einen solventen Nachmieter, damit er dich eventuell vorzeitig aus dem Vertrag lässt.....

0

Du kannst dofort kündigen und dann ausziehen, auch wenn die Kaution dann noch nicht voll bezahlt ist. Der Normalfall ist ja, dass die Kaution für Abnutzung und Außenstände in den Energiekosten da ist. In drei Monaten kannst du die Wohnung nicht sehr "herunterwirtschaften" und da du nicht in der Heizperiode dort lebst, fällt auch der zweite Grund für die Kaution flach.

Reniki 31.08.2011, 14:19

falsch !!! Die Kaution ist vertraglich geregelt und muss erstmal gezahlt werden. Der Vermieter hat das Recht die Kaution bis zu 6 Monaten nach Auszug ganz oder teilweise einzubehalten- unabhängin von Heizperioden oder nur kurzer Mietdauer.

0

Natürlich kannst Du sofort kündigen. Wenn kein gegenseitiger Kündigungsverzicht vereinbart ist, ist das jetzt, wenn Deine Kündigung spätestens am 3. Werktag im September (Samstag zählt mit) dem Vermieter zugegangen ist, zum 30.11.2011 möglich.

Wegen der Kautionsraten mußt Du mit dem Vermieter sprechen.

Normalerweise hat er, egal ob Du gleich wieder kündigst oder nicht, Anspruch auf die volle Kaution.

Nun ja, wenn du den Mietvertrag schon unterschrieben hast, kannst du jeder Zeit kündigen, allerdings nur unter Einhaltung der 3 monatigen Kündigungsfrist.

wenn du den Vertrag rechtmäßig kündigst, dann kommt du zum 30.11. aus dem Vertrag raus. ob du jetzt einziehst oder nicht (in den 3 Monaten) ist dir überlassen, aber die Miete bzw. deinen Verpflichtungen mußt du nachkommen. warum redest du nicht mal mit deinem Vermieter. Er ist dir ja schon rießig mit der Ratenzahlung entgegengekommen und so könntest du vielleicht dich auch auf die Suche nach einem Nachmieter machen ?!

Die Kündigungsfrist ist id.R. 3 Monate, also kannst du auch danach wieder raus. Frage deinen Vermieter, wie ihr wegen der Kaution verbleiben wollt.

da du nach Auszug die Kaution ja zurück bekommen würdest, ist das sicher kein Problem. Ruf doch den Vermieter an und erklär ihm die Sachlage

Die Kündigungsfrist musst Du natürlich einhalten. Bei 3 Monaten bedeutet das, Du kündigst am 2. September zum 30. November (einen 31. November gibt es nicht).

Da Du aber offensichtlich einen netten Vermieter hast (wegen der 5 genehmigten Raten), solltest Du das Gespräch mit ihm suchen.

musst du mit dem vermiter absprechen, das istg von fall zu fall unterschiedlich. hoffe ich konnte helfen viel glück dabei

Terrorpinguin 31.08.2011, 14:11

Womit willst Du denn geholfen haben? Damit, dass Du an den Vermieter verweist?

0
Terrorpinguin 31.08.2011, 14:19
@WebZecke

Eher Herr "Ichweißwenig".

Ich frag mich nämlich gerade, wo das von "Fall zu Fall verschieden" sein soll.

0

japp,kannst du,du wirst wohl oder übel in Ruhe mit dein Vermitter drüber sprechen müssen,das der erfreut sein wird ist dir wohl klar?

Was möchtest Du wissen?