Ich wohne in einer Mietwohnung mit angrenzendem Garten und wollte gerne wissen, ob die Gärtnerkosten berechtigt sind?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1. Ist die Übernahme der Nebenkosten für den Gärtner im Mietvertrag geregelt - dann musst du sie zahlen

2. ist der Vermieter verpflichtet im Rahmen der Nebenkosten wirtschaftlich zu handeln ...

ob die Kosten für den Gärtner angemessen sind, weiß ich nicht, dazu müsstr man erstmal wissen, ob es jemand anders (in der gleichen Qualität) billiger machen würde ..

Du hast allerdings auf jeden Fall das Recht die Rechnungen einzusehen, also lass Dir doch die Gärtnerrechnung mal zeigen ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind von April bis September Pi x Daumen 18 Stunden a etwa 16 € brutto.

Davon gehen ja noch Lohnsteuer und  KK-Beitrag. Am Ende bekommt der Gärtner sicher nicht viel mehr als etwa 8 € pro Stunde auf die Hand.

Eine Firma für die Gartenpflege wären übrigens locker 3 x so teuer.

Selbst 300 € im Monat wären nicht zu viel.

Da ist übrigens auch der Beitrag zur Berufsgenossenschaft, den der VM abführen muß, enthalten.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich erkläre das nochmal besser:

Ich zahle jeden Monat 100€ für den Gärtner. Das wären 1200€ im Jahr. Für alle drei zusammen Beträge das 3600€ zusammen. Die gesamte Arbeitszeit im Jahr für Rasen mähen, Hecke schneiden und Unkraut entfernen beträgt 20 Stunden. 

Das würde ohne Anfahrtskosten etc. zu betrachten einen Stundenlohn von 180€ betragen. Selbst mit Anfahrtskosten wäre das doch noch sehr hoch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gärtner kommen sechs  Monate --- und bekommen  für diese sechs Monate jeder 100 Euro. Erscheint es Dir unter diesem Aspekt auch noch als zu viel Geld? Auch  die Gärtner müssen  von  irgendetwas leben und  zahlen  eventuell  Miete  für  ihre Wohnungen  wie  ihr auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dijon15
05.04.2016, 10:41

Ich denke mal, dass die Gärtner nicht nur meinen Garten pflegen. 

0

Ganz ehrlich, wenn ich jemand finden würde,  der meinen kleinen Hausgarten so günstig pflegen würde, wäre ich heilfroh. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dijon15
05.04.2016, 10:57

Ich habe mich unglücklich ausgedrückt. Diese 100€ fallen jeden Monat an. 

0

300 Euro für die gesamten Monate? Also nicht jeden Monat 300 Euro? Erscheint mir absolut o.k.. Ansonsten biete dem Vermieter doch an, die Gartenpflege selbst zu übernehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dijon15
05.04.2016, 10:56

Ich hab mich unglücklich ausgedrückt. Diese 100€ fallen jeden Monat an. Somit sind die Kosten für alle insgesamt 3600€. Bei 100€ im Jahr hätte ich mich niemals beschwert.

0

Was möchtest Du wissen?