Kann ich meine Mietwohnung fristlos kündigen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich möchte umziehen und habe eine nette Wohnung gefunden. Die Sache ist aber dad diese schon ab nächsten Monat verfügbar ist. Gibt es eine Möglichkeit meine jetzige Wohnung bis zum nächsten Monat zu kündigen und in der anderen Wohnung einzuziehen?

Nur bei schwerwiegenden Gründen, z.B. wegen Unbewohnbarkeit.

 oder kann man sich evtll. mit dem Vermieter der anderen Wohnung auf ein späteren Zeitraum für die Mietung der Wohnung festlegen?

Wenn der neue Vermieter keinen adäquaten Nachmieter hat und oder damit einverstanden ist.

Angesichts der Wohnungssituation dürfte das aber sehr unwahrscheinlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fristlos kannst Du nur kündigen, wenn hierfür auch ein Grund besteht. Du könntest versuchen, mit dem neuen Vermieter zu sprechen. Unsere jetzige Wohnung war auch bereits im Januar frei, wir sind aber erst im März eingezogen. Aber nur die wenigsten lassen sich darauf ein.

Du könntest auch mit Deinem jetzigen Vermieter sprechen, ob Du früher rauskannst, wenn du ihm geeignete Nachmieter bringst. Allerdings muss er die vorgeschlagenen Nachmieter auch nicht annehmen.

Ansonsten bleibt dir nur eine doppelte Mietbelastung, wenn du diese Wohnung unbedingt möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange die Vermieter einverstanden sind geht beides. Musst halt Fragen. Und notfalls musst du halt doppelte Miete zahlen, oder die neue Wohnung sausen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine "nette Wohnung gefunden" berechtigt Dich nicht zur fristlosen Kündigung.

Man kann versuchen das der evtl. neue Vermieter die Wohnung bis zum 1. März 2016 für Dich frei hält bzw. erst zu diesem Termin einen Mietvertrag mit Dir abschließt.

Man kann auch versuchen mit dem jetzigen Vermieter einen Aufhebungsvertrag zum 30. November 2015 abzuschließen.

Beides halte ich jedoch für ausgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, wie entspannt oder angespannt der Mietmarkt in eurer Gegend ist.

Wenn der Vermieter der neuen Wohnung noch andere Interessenten hat, wird er sich bestimmt nicht darauf einlassen, euch die Wohnung einen Monat später zu vermieten und in der Zwischenzeit auf die Miete zu verzichten. Bei entspanntem Mietmarkt eventuell schon.

In deiner alten Wohnung hast du 3 Monate Kündigungsfrist. Wenn du großes Glück hast und einen Nachmieter findest, der die Wohnung ab nächsten Monat haben will, und wenn ferner der Vermieter einverstanden ist (muss er aber nicht), dann könntest du auch früher raus. Aber nur dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise hast du ne kündigungsfrist von 3 monaten und für gewöhnlich kann man auch erst frühestens nach 1 jahr der vertragsvereinbarung überhaupt kündigen... sprech mit dem vermieter/verwalter und sprech das an. womöglich findet sich ein nachmieter und du kannst direkt umziehen.. viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, eine solche Möglichkeit mit sofortiger Wirkung oder zum Ende November zu kündigen, gibt es nicht. Du kannst zwar früher ausziehen, aber wenn der Vermieter die Wohnung nicht früher neu vermietet, musst du für die Zeit der Kündigungsfrist weiterhin die Miete und Nebenkostenvorauszahlung zahlen. Jetzt könntest du die Wohnung erst zum Ende Februar kündigen.

Was du aber versuchen kannst - dich mit dem Vermieter auf einen Aufhebungsvertrag zu einem früheren Zeitraum einigen. Dem muss er nicht zustimmen, denn er braucht ja Zeit, einen neuen Mieter zu finden.

Du kannst auch versuchen, dich mit dem Vermieter der anderen Wohnung auf einen späteren Beginn des Mietvertrages zu einigen. Aber auch dem muss der nicht zustimmen, denn spätere Vermietung ist ja ein Verlust für ihn. Und wenn er andere Mieter hat, die zum Dezember einziehen würde, könnte er denen die Wohnung geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angy2001
07.11.2015, 14:48

Nachtrag: Die 3-monatige Kündigungsfrist besteht jetzt nur, wenn nicht im Mietvertrag ein längerer gegenseitiger Kündigungsverzicht vereinbart worden ist. Das sollte zuerst geprüft werden.

0

Was möchtest Du wissen?