Mietwohnung ARGE

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warte mal: Du hast eine Wohnung und suchst noch eine, in der du deine Selbstständigkeit ausüben kannst? Oder suchst du eine neue Wohnung zum Leben und arbeiten? Das wäre mal wichtig zu wissen, um Auskunft zu geben, werde aus deiner Sachlage nicht schlau.

Romero 06.05.2009, 12:04

Ich suche eine Wohnung. Diese benötige ich dann auch für meine Selbständigkeit. Zentral und etwas repäsentativ (für Kundenempfang). Für 350€ gibt es in HH kaum Wohnungen. Natürlich kann ich in eine Whg mit einem Zimmer am Stadtrand ziehen. Dann kann ich das mit der Existenzgründung jedoch vergessen.

0

soviel ich weiss bekommst du nur das was dir zu steht so lange du geld von denen bekommst... aber du kannst schon einen teil selber dazu bezahlen.. so ist es auf jedenfall bei uns...

du kannst auf jeden fall widerspruch einlegen und sprich nochmal mit dem mitarbeiter der die auskunft gegeben hat und sprich mit dem gruppenleiter

Carlotta2009 06.05.2009, 12:06

Wieso Widerspruch? Es gibt nun mal diese Richtlinien, was einer Person zusteht. Wenn sich keiner dran halten würde und jeder einfach eine Erklärung zu den Mehrkosten abgeben müsste, wo wäre dann der Sinn? Irgendwo muss man doch eine Grenze ziehen.

0
oberaden 06.05.2009, 12:12
@Carlotta2009

an sich richtig..aber wenn er vorher eine mündliche beratung erhalten hat ist diese bindend und dann sind die in erklärungsnot...daher zb. wegen fehlender beratungspflicht widerspruch einlegen...wenn erst ja und dann nein ist das leider eine willkürliche entscheidung...und dagegen kann man widerspruch einlegen..an sich hast du immer dieses recht...der muß nur entsprochen werden...man muß nich allen entscheidungen des amtes klanglos hinnehmen....

0
Maya1998 06.05.2009, 12:15
@oberaden

Na dann viel Spaß beim Beweisen, dass diese mündliche Beratung in der Form tatsächlich stattgefunden hat...

0
oberaden 06.05.2009, 12:16
@Maya1998

das schöne ist dass das amt in der beweispflicht ist.....

0
bitmap 06.05.2009, 13:00
@oberaden

Seh ich anders. Die müssen ja nicht beweisen, dass ihr Mitarbeiter etwas [zu]gesagt hat.

0
oberaden 06.05.2009, 13:02
@bitmap

richitg...aber der darf aber auch nicht einfach so eine auskunft erteilen und dann nicht dazu stehen...oder?

0
bitmap 06.05.2009, 13:19
@oberaden

''aber der darf aber auch nicht einfach so eine auskunft erteilen und dann nicht dazu stehen...oder?''

Das könnten auch 2 Mitarbeiter gewesen sein.

  • 1 x Existenzberater

  • 1 x Sachbearbeiter, der den Antrag bezüglich Wohnung bearbeitet hat

... oder machen die alles in einer Person?

0
oberaden 06.05.2009, 13:26
@bitmap

bin die ganze zeit von zwei mitarbeiter ausgegangen von daher ruhig mit gruppenleiter sprechen..kann einfach ne kommunikationsgeschichte zwischen diesen beiden sein ...und dann ist die sache durch...einfach in ruhe klären..wenn er anspruch hat wird er denn bekommen ..wenn nich dann nich ...ganz einfach..

0

Du kannst dir eine teurere Wohnung nehmen und die Differenz selbst zahlen. So war das sicher gemeint.

Romero 06.05.2009, 12:06

Ja, nur wurde leider genau das abgelehnt. Weshalb auch immmer... .

0
Carlotta2009 06.05.2009, 12:08
@Romero

Ach so.. das verstehe ich jetzt auch nicht. Vielleicht einfach nochmal nachfragen und denen klarmachen, dass Du die Mehrkosten selbst bezahlen wirst. Vielleicht haben die das bloß falsch verstanden? Viel Erfolg!

0
oberaden 06.05.2009, 12:22
@oberaden

das ist numal eines deiner rechtsmittel...du kannst das aber auch sozusagen in mündlicher form beim gruppenleiter...

0

''Mitarbeiter der ARGE sagten mir dass ich mir auch eine teurere Whg nehmen kann. ''

Und zu dem Zeitpunkt war ihm bekannt, dass du die Wohnung auch gewerblich nutzen willst?

Maya1998 06.05.2009, 12:27

Stimmt, da überlege ich nämlich auch grad. Dann geh ich doch morgen auch gleich mal zum Amt und lasse mir meine Gewerberäume teilfinanzieren, mal sehen, ob die mir auch die Kohle hinterher schmeißen...

0
Romero 06.05.2009, 12:45

Ja, natürlich war ihm das bekannt. Es war der Berater für die Existenzgründung... .

0
bitmap 06.05.2009, 12:57
@Romero

''Ja, natürlich war ihm das bekannt. ''

Das ging aus deiner Fragestellung nicht hervor, war also für mich nicht ''natürlich''.

Vielleicht mal hier http://www.sozialhilfe24.de/forum/ fragen. Sozial- bzw. Verwaltungsrecht ist nicht mein Ding.

0
oberaden 06.05.2009, 13:07
@bitmap

ist auch manchmal ein buch mit sieben siegeln...

0

Was möchtest Du wissen?