Mietwohnung.- Auszug - Recht

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wieso könnt ihr nichts dafür? Hattet ihr nicht 3 Monate Kündigungsfrist? Wann habt ihr den HW beauftragt? Zieht am 1.2. schon ein neuer Mieter ein? Die Renovierung ist nicht innerhalb der Mietzeit erfolgt, denn die Austrocknunszeit müßte ebenfalls am Ende vorbei sein. Am Ende wird der Vermieter froh sein, dass ihr den Boden in Ordnung bringt und dann gibts auch die Kaution zurück. Allerdings nicht vollständig wegen der Betriebskosten, die erst 2014 endgültig abgerechnet werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElliRex
30.01.2013, 11:08

haben immer warmmiete bezahlt ohne nebenkostenabrechnung, deshalb meint er sie bei schlüsselübergabe übergeben zu können .

0

Ihr könnt dem Vermieter anbieten, den Handwerker abzubestellen, wenn er die Wohnung direkt übernehmen will. Die Renovierung des Fußbodens ist üblicherweise Sache des Vermieters, wenn die Abnutzung sich in normalem Rahmen hält.

Dass Ihr das Abschleifen zahlt geschieht aus gutem Willen. Wenn er nicht damit einverstanden ist, könnt Ihr es auch lassen.

Normalerweise habt Ihr nur bis zur Beendigung des Mietverhältnisses Zeit, die Mietsache in den vertragsgemäßen Zustand zu versetzen, dazu gehört üblicherweise eine Renovierung der Fußböden aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lang hat man nach dem auszug zeit mängel zu beheben???

Gar keine: Grds. schuldet ihr vertragsgemäß mängelfreie Rückgabe mit Auszug.

wofür wir ja aber schließlich nichts können.

Sondern? Da vereinbart man zur Schadensbehebung mit Handwerkern einen Auftrag mit Fixtermin :-)

Die renovierung zahlen wir, die Kaution will er uns aber evtl nicht geben! Darf er das?

Nein, der VM hat euch kautionsunschädlich Nachbesserung zuzugestehen.

Aber nach dem 31.01. eben entweder Anspruch auf Schadensersatz für alle Aufwendungen, die ihm ein Nachmieter berechnet oder kann gem. § 545 BGB auf unbefristete Fortsetzung des MV bestehen :-(

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der erlaubten Hundehaltung hat der Vermieter einer erhöhten Abnutzung seines Bodens zugestimmt, somit sind Kratzer aller Wahrscheinlichkeit nach mit der Miete abgegolten. Hätte es darauf ankommen lassen, zumal der Vermieter schon angedeutet hat, die Kaution für die (imaginären Schäden) einbehalten zu wollen. (Er hat dies sowieso vor) Also Handwerker abbestellen, Übergabeprotokoll unter beisein von Nichtverwandten und wenn möglich Vermieter machen und natürlich Fotos für eventl. Rechtsstreit. Im Endeffekt muß euch der Vermieter beweisen, das Schäden aus nicht vertraggemäßen Gebrauch entstanden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wäre denn gewesen wenn wir die Abnutzung nicht so stark empfinden und bei Wohnungübergabe von ihm Mängel festgestellt worden sind, da hätte er doch erst noch renovieren lassen müssen! Schade das das Mietverhältnis so endet !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Totertoter
29.01.2013, 18:47

Das Beste wäre gewesen , man hätte eine gemeinsame Wohnungsübergabe gemacht und dann im Protokol beanstandete Mängel festgehalten . Dazu am besten noch einen Zeugen hinzunehmen . Auch wenn da Kratzer im Boden sind , heißt das nicht , daß ihr alles komplett bezahlen müßt . Schließlich bekommt der Vermieter einen komplett neu renovierten Boden und ihr müßtet vielleicht nur einen Teil der Kosten tragen . Vielleicht hätte er auch gar nichts beanstandet . Es ist löblich von euch ,aber es gibt keinen Grund da vorbeugend tätig zu werden .Außerdem könnt man noch versuchen , den Schaden der eigenen Haftpflicht oder Tierhalterhaftpflichtversicherung zu melden.Ich würde da jetzt alles absagen und wenn er die Kaution einfach behalten will,habt ihr noch ein zusätzliches Problem .

0

Das muss innerhalb der Mietzeit erledigt werden, so dass der Vermieter direkt weiter vermieten kann. Ist Verhandlungssache. Wenn es dumm läuft, müsst ihr sogar weiter Miete zahlen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr seid auf die Kulanz vom Vermieter angewiesen.

Wenn euch der Handwerker den Termin (schriftlich!) zugesagt hatte, könnt ihr die Kosten vielleicht auf ihn übertragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,also bei MORMALER abnutzung ist der vermieter für die instandsetzung verantwortlich.wenn er es nicht früher orgarnisieren kann sein problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum laßt ihr den Boden überhaupt schleifen . Normale Nutzung ist in der Miete mit abgegolten . Was war denn eigentlich gemau bereinbart ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElliRex
29.01.2013, 17:47

vereinbart war nichts. Unser Hund hat den Boden stark verkratzt! Obwohl Hunde erlaubt waren wollen wir ihn wieder in seinen guten zustand zurückversetzen! Haben auch von einem schrank kratzer drauf gemacht !

0

Was möchtest Du wissen?