mietwerkstatt mieten frage!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallole zusammen

Du brauchst eine Halle mit Werkstattzulassung . Das bedeutet das Gebäudeseitig Dinge wie ölabscheider , entsprechender Bodendicke / Betonplatte des Werkstattbodens zur Montage von Hebebühnen und was in Eurer Region noch so vorgeschrieben ist . Brandschutzmassnahmen getrennt nach Boxen mit Trennwänden die gemauert sind, gefliester Boden / Wände usw ..sind der optimale Standart. Abgasabsaugungen nicht vergessen.. Sozialräume Büroraum Waschraum und Toiletten , ggf sogar Duschen sowie deren Reinigung werden gerne mal Vergessen. Gleichermasen Lagerraume für Werkzeuge und Maschinen , Schweisgeräte und deren Regelmässige Überprüfungen seitens der BG , ersthgelferausbildungen die immer da sein müßen solange Kunden in der Werkstatt arbeiten all das sollte beachtet werden. Hinweise wie diesen gesetzlichen bestimmungen folge zu leisten sind bekommt man von der berufsgenossenschaft den wenn sich jemand verletzt was in Hobbywerkstätten durchaus möglich , sogar wahrscheinlich ist seid Ihr sonst in der Haftung. . Abnahmen der Hebebühnen durch die Berufsgenossenschaft , Stellplätze ausserhalb und innerhalb der Halle, Nachbarschaft die meckern könnte wenn Samstags Nachmittags noch eine Flex läuft und vieles Mehr.

Zuerst würde ich mal analysieren welche Kosten in Eurer Region von der " Konkurenz Genommen werden" bzw was da pro Stunde erwirtschaftbar ist. Dann einen Buissenesplan erstellen und eine Kundenanalyse machen die wann wie oft diesen Service nutzen könnten. Es muß Euch klar sein das Ihr Euch dann aber von regelmäßigen Öffnungszeiten verabschieden könnt ...denn oft genug geht was schief und ein Fahrzeug blockiert dann eine Bühne weil teilzerlegt und Ersatzteile fehlen.

Einen Steuerberater hinzuziehen sowie eine Gewerbeanmeldung . wen das alles klar ist werdet Ihr davoin absehen sowas gewerblich zu machen... denn soweit war ich auch schon. Wenn Ihr allerdings selber was zum Schrauben sucht reichte eine normale Halle eventuell gründung eines Vereins Autofreunde XXX . da ist die BG dann schon zugänglicher und die Gesetze sind erheblich harmloser. Allerdings dürfen nur Mittglieder Schrauben. und eben nicht gewewerblich. Hoffe geholfen zu haben. Joachim

Was möchtest Du wissen?