Mietwagen in den USA, Dom. Rep und Kuba, Hotel auf Kuba?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich kenne mich nur in Kuba aus. Und da können die 500 Euro schon hinkommen für das Mietauto. Es ist aus meiner Sicht auch nicht sehr zu empfehlen, mit einem Mietauto zu reisen.

Zum einen sind die Strassen voller Schlaglöcher, keine Beleuchtung in der Nacht, schlecht Beschildert und du hast kein Navi.

Daneben gibt es auch noch rechtliche Aspekte, die man nicht ausser Acht lassen sollte.

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit den Bussen und Taxis gemacht. Hängt natürlich auch von eurer Route in Kuba ab.

Von Hotels halte ich ihn Kuba auch nicht viel. Ich würde "Casa particulares" empfehlen. Das sind so eine Art "Privathotels". Da wohnt man dann bei Einheimischen. Aber immer auf das blaue Symbol achten, damit das ganze auch offiziell ist.

Ich habe meinen Mietwagen für die USA damals über den ADAC gebucht.

Die Mietwagenpreise auf Kuba kannst du nicht in Relation zum Lohn dort setzen, zumal die Einheimischen kaum ein Auto mieten werden sondern eher nur die Urlauber.

Mietwagen für die USA  miete ich seit Jahren bei usa-reisen.de, und da miete ich bei alamo. Bisher immer ohne jedwede Probleme. Navi von zu Haus mitbringen, ist in den USA recht teuer zu mieten,  vor allem bekommt man da keine richtige Saugnapfhalterung, sondern das Navi wird einfach lose auf das armaturenbrett gelegt! Kullert da dann herum. Bei usa-reisen erkundigen, ob es noch immer einen Rabatt von 20 Euro am Mittwoch gibt. 

Ich war letztens in der USA und wir haben uns  das Auto bei Herz geliehen war glaube ich nicht so teuer und direkt am Flughafen

Was möchtest Du wissen?