Mietvertrag vor Genehmigung vom Amt Unterschrieben?

5 Antworten

Wenn du die Miete oder sonstige Gelder übers Amt bekommst, kannst du nicht vorher einen neuen Vertrag unterschreiben. Das Amt muß grünes Licht für eine andere Wohnung geben.

Du mußt erfragen, ob das Amt die Miete zahlt......du hast Auflagen über Größe der Wohnung, wieviele Personen bewohnen die Wohnung, Kaltmiete usw.

Das können wir nicht beantworten. Es gibt noch weitere Kriterien für die Genehmigung. Die Warmmiete allein sagt nichts aus. Geh zum Amt und bitte um Genehmigung, nur dann weißt du es.

Wenn es nicht genehmigt wird, hast du ein Problem. Denn einen Mietvertrag kann man nicht widerrufen, sondern nur fristgerecht kündigen. Das würde bedeuten, dass du Kosten hast, die dir keiner ersetzt.

Das kannst Du nur erfahren wenn Du hingehst und einen Antrag stellst.

Rein von den Zahlen her könnte man meinen, dass es gut aussieht, weil ja die neue Miete günstiger scheint, aber entscheidend ist eben auch Kaltmiete und Heizkosten.

Vielleicht hat der Vermieter die Nebenkosten zu niedrig angesetzt.

Gibt es einen wichtigen Grund für den Umzug wie z.B. Eigenbedarf des Vermieters? Das dürfte die Entscheidung positiv beeinflussen.

1

Also Eigenbedarf nicht aber zuhohe Miete das Amt hat mir vor ein Halbes ja ein Brief geschickt das ich mir bitte eine Neue Wohnung suchen soll da es zu teuer ist ! & habe Schimmel in der Wohnung vom Nachbar oben! Muss noch da zu sagen das ich eine Tochte habe (18Monate )

0
67
@Casey2803

Ich denke wenn die Heizkosten ok sind, dann wird das schon klappen; Daumen drück.

0

Mietvertrag gültig ohne Unterschrift aber bei Mietzahlung?

Ich habe einen Mietvertrag abgeschlossen, habe die Schlüssel bekommen und den Vertrag unterzeichnet. Den Mietvertrag wollte der Hauseigentümer (Privatperson) dann noch unterschreiben, nachdem er ihn unterschrieben von mir zurück erhalten hat.

Der Vermieter ist dann aber aufgrund eines Schlaganfalles ins Koma gefallen, wo er bis heute immer noch liegt. Sein Sohn übernimmt die Mietabwicklungen für alle Mieter im Haus nur vorrübergehend, weil kein Anderer da ist, ist auch selbst nicht berechtigt, Mietverträge zu unterschreiben.

Ich habe jeden Monat brav meine Miete überwiesen, ohne das der Vermieter den Mietvertrag je unterschrieben hat. Nun möchte ich aus der Wohnung ausziehen. Muss ich meinen Mietvertrag jetzt kündigen bzw. habe ich jetzt noch eine 3-monatige Kündigungsfrist, auch wenn der Mietvertrag vom Vermieter keine Unterschrift enthält oder ist ein stillschweigender Vertrag zustande gekommen? Ich möchte nämlich mit nur 2-monatiger Frist aus der Wohnung raus.

Hat jemand einen Tipp, wie die Rechtslage hier aussieht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?