Mietvertrag unterschrieben - Kündigung möglich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit der Unterschrift hast Du einen gültigen Vertrag abgeschlossen und damit musst Du Dich auch an den Vertrag halten. Fertig.
Beim Mietvertrag gibt es jedoch kein gesetzliches Rücktrittsrecht. Ist der Mietvertrag von beiden Seiten unterschrieben, kann es sich der Mieter nicht „noch einmal anders überlegen“.

Bei einem unbefristeten Mietvertrag kann der Mieter nur kündigen. Die Kündigung kann zwar auch schon vor dem Einzug in die Wohnung ausgesprochen werden. Die Frist von 3 Monaten ist aber einzuhalten mit der Folge, dass 3 Monatsmieten fällig werden.

Falls der Mieter einen Makler eingeschaltet hatte, ist auch die Maklerprovision zu zahlen, da diese mit Abschluss des Mietvertrages fällig geworden ist.
http://www.mieterverein-muenchen.de/mietrechtsthemen/mietrechtsfragen/Mietvertragsruecktritt.htm

In Deinem Link geht es um eine zu stark befahrene Strasse, passt nicht ganz.

Hier geht es darum das die Miete evtl. nicht bezahlt werden kann,

wenn man das vernünftig und freundlich erklärt währe der Vermieter schön Blöd auf sein Recht zu bestehen.

Welcher normal denke Mensch würde das tun ???

0
@koziol

Die befahrene Straße ist völlig egal, der Rücktrittswille ist entscheiden und somit passt das Beispiel wie die Faust aufs Auge. Da geht es nur um die Rechtslage.

Du verstehst scheinbar den Unterschied zwischen ein Recht darauf haben und aus "Logik Kulanz walten lassen" nicht. Zum einen steht hier nirgends, er könne die Miete nicht bezahlen, sondern nur er habe erst jetzt die Kosten überschlagen (für was auch immer). Sollte die Wohnung z.B. schlecht vermietbar sein, dann wäre der Vermieter vielleicht blöd, die 3 Monatsmieten (auch wenn er vielleicht nur einen Teil bekommt) nicht mit zu nehmen???? Nicht alles ist so einfach, wie es manchmal scheint...

0
@koziol

Nein es geht nicht darum dass wir die Miete nicht zahlen könnten . das ist das geringeste Problem. Es geht um andere kosten wie Küche, Boden etc.

0
@HerrHagen

Ach es geht um die Renovierung und Möbel !!!

Ja, dass ist doch gleich was anderes.

Ich dachte es geht um die Miete.

Ne - da hast DU jetzt evtl. ein Problem !!!

0
@HerrHagen

Das dachte ich mir, da kann ich nur empfehlen, dem Tipp von helfegern zu folgen und im Notfall eben in den sauren Apfel beissen und normal kündigen.

0

Vertrag ist Vertrag. Wenn du jetzt wieder raus willst, musst du bis zu drei Monatsmieten zahlen.

der Vermieter hat alle anderen Interessierten bereits abgesagt, bringe es schonend bei und zahle 3 Monatsmieten

Was für ein Quatsch.

3 Mieten zahlen, wofür ???

Freundlich erklären und fertig !!!

0
@koziol

Nix fertig. Wenn der Vermieter auf die Erfüllung des Vertrages pocht, heisst es zahlen und fertig.

0
@Ellwood

Koziol, in welcher Welt lebst Du denn? Unterschrift geleistet> Vertrag zustande gekommen. Basta. Stell Dir vor: einer nach dem anderen der Mietinteressenten sagt der Wohnung zu, unterschreibt den Mietvertrag, und sagt: hab´s mir anders überlegt. Der nächste macht es genauso. Stattdessen hätte der Vermieter schon längst seine Whg. an einen anderen Mieter vermieten können. Muss doch irgendwie einleuchten, dass das so nicht gehen kann.

0
@Siam1

In einer Welt wo man vernünftig miteinander reden kann und nicht nur schlecht von allen denkt.

Man kann es doch mal versuchen,

aber zahlen bestimmt nicht !!!

0

Wir würden ab dem 15.6. einziehen - also in 2 Monaten

0
@HerrHagen

Ach es geht um die Renovierung und Möbel !!!

Ja, dass ist doch gleich was anderes.

Ich dachte es geht um die Miete.

Ne - da hast DU jetzt evtl. ein Problem !!!

0

Hab den Mietvertrag unterschrieben aber möchte die Wohnung doch nicht mehr, was nun?

Hab den Mietvertrag unterschrieben aber möchte die Wohnung doch nicht mehr, was nun ?

...zur Frage

Kann ich die Kündigung eines Mietvertrages rückgängig machen wenn schon ein Nachmieter vorhanden ist

Hallo ich habe ein riesen Problem! Wir haben im April unseren Mietvertrag gekündigt und der läuft Ende Juli aus! Da wir zu der Oma meines Partners ziehen wollten! Die Nachmieterin hat auch schon einen Mietvertrag unterschrieben und weil sie es sehr eilig hatte haben wir mit ihr ausgemacht das wir schon Ende Juni ausziehen! Jetzt sind wir seit drei Tagen bei der Oma im Haus und es ist die Hölle, ich bin mit meinen Nerven am Ende ich komm nicht damit klar das ich nicht mehr alleine bin zudem bin ich auch noch im 4. Monat schwanger und ich bin seit zwei Tagen nur noch am heulen! Hab ich eine Chance das ich die Kündigung rückgängig machen kann und wieder zurück in die Wohnung darf! Wir haben den Schlüssel noch nicht angegeben und eigentlich könnten wir vertraglich bis Ende Juli bleiben! Hab ich eine Chance obwohl die Nachmieterin schon den Vertrag unterschrieben hat? Bitte im Antwort ich weiß einfach nicht mehr weiter!

...zur Frage

Mietvertrag von Mietern und Vermieter unterschrieben - nur Bürge nicht. Rechtskräftig?

Hallo, ich habe eine Frage:

Und zwar wurde ein Mietvertrag von den Mietern sowie von den Vermietern bereits unterzeichnet, nun fehlt noch eine Unterschrift von einem Bürge - ist der Vertrag nicht aber trotzdem schon rechtskräftig, da der Vermieter ihn auch schon unterzeichnet hat?

...zur Frage

Ist ein Scann von Mietvertrag mit Unterschrift rechtsgültig?

Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben und per email zuruckgeschickt... Erst dann habe ich gesehen dass meine Personaldaten und Mietdauer stimmen nicht. Ich habe den Vermittler um ein neues Vertrag gebieten, hat er aber wieder ein mit Fehler geschickt. Ich habe wieder um ein neues gebieten mit richtigen Daten, habe ich aber nicht bekommt. Und dann wollte ich nicht mehr mit dem ein Vertrag schliessen. Er sagte aber dass ich muss, dass ich von der Vertrag nicht zurucktretten kann. Wie sieht der rechtliche Seite aus?

...zur Frage

Kündigung Mietvertrag rückgängig machen?

Kann ich eine Kündigung vom Mietvertrag rückgängig machen?

...zur Frage

Mietvertrag unterschrieben, habe es mir anders überlegt, was tun?

Hallo, ich sollte nächsten Monat in eine Wohnung ziehen. Ich habe den Mietvertrag schon unterschrieben, aber habe es mir anders überlegt. Ich habe mit dem Vermieter gesprochen er meinte ich könnte nicht zurück treten. Da ich einen Kündigungsausschluss von einem Jahr unterschrieben habe, und selbst wenn ich dort nicht einziehen werde trotzdem 15 Monate die Miete zu entrichten habe. Wie soll ich jetzt vor gehen? Ich brauchte schnell eine Wohnung wegen meiner Ausbildung, und habe nicht wirklich überlegt. Ich möchte dort auch nicht einziehen, da ich als Frau alleine in diesen Parteien Haus nicht leben könnte, wie im Ghetto ich war erschrocken wo ich Sie mir nochmal alleine angeschaut habe. Aber das ist jetzt nicht so wichtig, wenn das wirklich so ist dann kann ich als Auszubildene mein ganzes Gehalt 15 Monate lang dort abgeben. Was kann ich tun selbst wenn ich das im Mietvertrag unterschrieben habe , bitte hilft mir ich bin verzweifelt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?