Mietvertrag: Räume einer Whg. nur mit Genehmigung tauschen

6 Antworten

damit ist gemeint, wenn mieter A in das zimmer von B einziehen möchte und umgekehrt. warum allerdings der vermieter darüber in kenntiss gesetzt werden will übersteigt meinen horizont. vieleicht steht es auch einfach nur darin, weil irgendjemand diesen satz mal in die vorlage geschrieben hat....

Eine etwas seltsame Klausel, aber sie macht unter Umständen durchaus Sinn.

Ich glaube nicht, dass sie verhindern soll, dass man aus einem Schlafzimmer ein Kinderzimmer macht, oder das Schlafzimmer auch als Arbeitszimmer nutzt.

Aber es könnte ja auch jemand auf die Idee kommen, ein Wohnzimmer nicht zu brauchen, dafür eine möglichst große Küche, die man nebenher als Wohnzimmer nutzt, und das viel zu kleine Badezimmer dafür in die Küche zu verlegen. Das wäre mit erheblichen baulichen Veränderungen verbunden, und würde eigentlich eh einer Genehmigung bedürfen.

Vielleicht nicht die sinnigste Erklärung, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Vermieter es durch irgendeine Klausel verbieten kann, dass der Mieter im Flur (natürlich seiner Wohnung :-) nächtigt, und sein Schlafzimmer als "Bücherei" einrichtet.

" einzelne Räume können nur mit Genehmigung des Vermieters getauscht werden."

So eine merkwürdige Klausel ist mir auch noch nicht untergekommen. Das damit gemeint ist das man den VM um Erlaubnis bitten muß das Schlaf- als Arbeitszimmer zu nutzen kann ich mir nicht vorstellen. Das wäre auch nicht rechtens. Es geht den VM nichts an wie der Mieter welche Räume, mal von Bad und Küche abgesehen, nutzt.

Das einzige was ich mir vorstellen könnte was mit dieser Klausel gemeint ist, daß bei Vermietung an eine WG, wo jedes Mitglied einen separaten Vertrag mit dem VM hat, nicht ohne Erlaubnis hin- und hergetauscht werden darf. Was einem Wohnungstausch gleich käme.

Es geht doch um einen "normalen" Wohnungsmietvertrag nach deutschem Mietrecht? Oder evtl. um einen Mietvertrag in einem z. B. Studentenwohnheim?

es ist ein "normaler" Wohnungsmietvertrag - mit 3 leuten wird eine wg gegründet und ALLE 3 unterschreiben nur EINEN mietvertrag. allerdings ist der ganze vertrag meines erachtens nicht extra auf eine WG zugeschnitten sondern wird allgemein für jede art von mieter verwendet

0
@rajaxx

mit 3 leuten wird eine wg gegründet und ALLE 3 unterschreiben nur EINEN mietvertrag.

Dann ist es egal wer welche Räume wie nutzt und geht den Vermieter auch nichts an. Außer natürlich ein Raum/Zimmer z. B. soll zur Küche umgewandelt werden. Das wäre dann eine Art Nutzungsänderung, besser gesagt bauliche Veränderung. Die bedarf natürlich der Zustimmung/Genehmigung des Vermieters.

allerdings ist der ganze vertrag meines erachtens nicht extra auf eine WG zugeschnitten sondern wird allgemein für jede art von mieter verwendet

Ausgesprochene WG-Mietverträge gibt es auch nicht. Ihr seid lediglich 3 gleichberechtigte Hauptmieter mit einem gemeinsamen Vertrag. Das Ihr selbst Euch als "WG" bezeichnet ist unwichtig. Jedenfalls für den Vertrag und den Vermieter.

0

Laminat in Mietswohnung. Braucht man vom Vermieter ne Genehmigung?

Ich habe beim Vermieter angerufen, weil die Türen gekürzt werden müssen, weil ich kürzlich Laminat legte.

Da sagte man mir, ich hätte im Dachgeschoß kein Laminat legen dürfen, das stände auch im Mietvertrag.

Im Mietvertrag steht nicht ausdrücklich, dass Laminat verboten ist.

Nur bei Schönheitsreparaturen steht:

"Das Mitglied darf nur mit Genehmigung der Genossenschaft von der bisherigen Ausführungsart erheblich abweichen."

Und ich glaube, dass die diese falschgeschriebene Klausel damit meinen.

Aber woher soll man wissen, dass Laminat erheblich abweicht, wenn es heutzutage normal ist und ich von mindestens 2 anderen Parteien im Haus weiss, dass sie Laminat verlegt haben.

Und ich kann Laminat ja nach dem Auszug entfernen. So wie ich laut Mietvertrag die Wohnung überlassen soll, ist ohne Tapeten und Bodenbelag. Übernommen habe ich damals einen Teppich und die Tapeten, der im Mietvertrag zwar steht, aber nach dem Auszug von mir entfernt werden soll.

Auf der einen Seite will ich mal gerne fragen, was das soll und dass ich darum bitte, mir die Türen zu kürzen. Auf der anderen Seite, habe ich Schiss, dass die fordern den Bodenbelag zu entfernen, auch wenn ich nichts weiter sage.

Ich habe im Vertrag nichts über verbotenes Laminat gelesen und kann in der Wohnung ohne Türen nicht wohnen. Was würdet ihr raten?

...zur Frage

Hauptmieter im Mietvertrag einer Wohnung einfach austauschen?

Ist es problemlos möglich zur Wohnungsverwaltung zu gehen und den alleinigen Hauptmieter einer Wohnung im Mietvertrag durch eine andere Person austauschen zu lassen? Wie geht das am besten?

...zur Frage

Streichen nach knapp 4 Jahren wg. Klausel?

Hallo,

ich bin derzeit im Umzugsstress und bin soeben über eine Klausel im Mietvertrag gestolpert, nachdem ich mich über evtl. Schönheitsreparaturen bei meinem Auszug informieren wollte.

Ich habe eine 1-Zi-Whg mit Kü/Bad. Küche, Bad und Flur wurde auf Grund eines Wasserschadens vor einem halben Jahr renoviert/weiß gestrichen.

Im Wohnbereich sieht man nun, nach dem die Möbel draußen sind, Farbunterschiede an der Wand.

Nach dem Mietvertrag ist festgesetzt, dass nach drei Jahren die Räume renoviert werden müssen.

Muss ich die restliche Wohnung nun noch streichen?

Danke für die Hilfe! VG

...zur Frage

Ohne einem Bürgen, eine kleine Wohnung mieten?

Hallo Leute, mein Dad ist arbeitslos,
und ich will von zuhause weg... beginne dieses Jahr mit einer Ausbildung.

Meine Chance eine 1-Zimmer Wohnung zu mieten ist verdammt sehr gering, nicht...

Und ich habe niemanden (kein Bürgen)

-Und da macht sicherlich das JobCenter nicht mit, oder?

-Bleibt dann nichts übrig, außer in einer WG zu wohnen? Das will ich nicht.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Raum zur Zwischenmiete ohne Vermietereinwilligung?

Ich will zum 1.06. ausziehen, Vertrag ist gekündigt, läuft aber noch bis Ende Juli. Da meine Vermieter nichts gebacken kriegen (HÄTTE bereits Nachmieter-Interessenten usw), würde ich eventuell gerne mein Zimmer (ich bin Hauptmieter und habe eine Untermieterin) zwischenvermieten bis Ende Juli. Ich blick bei den rechtlichen Sachen aber nicht durch! Darf ich das ohne Erlaubnis des Vermieters?

In meinem Mietvertrag steht dazu: 1. Der Mieter darf die Mietsache zu anderen als den in § 1 bestimmten Zwecken nur mit Einwilligung des Vermieters benutzen. (Da steht zB dass da 2 Personen leben)

2.Der Mieter ist zu einer Untervermietung sämtlicher Mieträume ohne Einwilligung des V. nicht berechtigt(§540BGB). Besteht kein berechtiges Interesse an einer teilweisen Untervermietung oder Gebrauchsüberlassung, kann der Vermieter die Einwilligung verweigern (§553BGB). Eine Einwilligung (kann befristet sein und widerrufen werden) ist vor allem ausgeschlossen, soweit sie für den Vermieter unzumutbar ist.

Da ich nur mein Zimmer zwischenvermieten und noch Sachen im Wohnzimmer lagern würde, wären somit nicht SÄMTLICHE Mieträume untervermietet. Zählt das? Brauche ich die Erlaubnis des Vermieters und einen Vertrag mit denen oder kann ich ohne Vermieter auf Zwischenmietersuche gehen und das regeln?

Danke!

...zur Frage

Muster/Vorlage Mietaufhebungsvertrag & Gemeinsame Kündigung?

Ich suche 2 Muster Schreiben (PDF,Doc)

  • Mietaufhebungsvertrag

  • Gemeinsamen Kündigungsvertrag (2. Personen)

Bitte 2 gängige Muster ohne viel "SchnickSchnack".

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?