mietvertrag nichtig?

8 Antworten

Wenn in dem Mietvertrag unrichtige Angaben stehen, solltest Du ihn nicht unterschreiben. Wenn Du das dennoch getan hast, müsstest Du wissen, warum Du das getan hast. Bei einer rechtlichen Auseinandersetzung gilt erst einmal das, was im Mietvertrag steht. Wenn Du unterschrieben hast, obwohl Du wusstest, dass dort Dinge stehen, die nicht Stimmen, hast Du zumindest erhebliche Probleme. Ob Du nun einfach aus dem ietvertrag aussteigen kannst, ist nicht einfach zu beantworten.

Der Mietvertrag ist wirksam.

Eine defekte Duschwanne, die noch während des Jahres repariert werden soll und ein verspäteter Einzug - auf Bitten der Vermieter- machen einen Mietvertrag nicht ungültig und sind, da ihr das wohl letztlich akzeptiert habt, kein außerordentlicher Kündigungsgrund.

Vorausgesetzt, daß im Mietvertrag kein gegenseitiger ordentlicher Kündigungsverzicht vereinbart wurde, könnt ihr mit der gesetzlichen oder im Mietvertrag vereinbarten Kündigungsfrist kündigen.

Wegen der defekten Duschwanne und dem verspäteten Einzug ist der Vertrag nicht unwirksam.

Die Duschwanne soll ja wohl repariert werden.

Das Euch die die Wohnung nicht zu Vertragsbeginn am 1.12. zur Verfügung stand hätte Euch zu Mietabzug (Dezembermiete - 24/31) oder sogar zur fristlosen Kündigung berechtigt.

Aber so wie ich das verstehe seid Ihr ja inzwischen eingezogen.

Wenn Ihr jetzt die Wohnung nicht mehr wollt müßt Ihr fristgerecht kündigen. Das ist jetzt zum 30.4.14 möglich. Und so lange müßt Ihr natürlich Miete zahlen.

Was möchtest Du wissen?