Mietvertrag kündigen wegen Mitbewohner?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

welche er alle erst wieder "säubert" (Wasser drüberlaufen lässt), wenn er sie wieder benötigt.

Essensreste werden einfach nur in die Spüle gekippt.

Was runterfällt oder beim kochen spritzt, wird nie aufgehoben, weggewischt.

Einen Lösungsansatz hast Du in einem Kommentar schon geschrieben:

z.B. könnte ich ihm seinen ganzen Kram jedesmal in eine große Kiste schmeißen und in sein Zimmer stellen..

Das solltest Du einmal androhen. Nicht sagen, sondern auf einen Zettel schreiben und an seine Zimmertür hängen.

Das wird nichts nutzen. Deshalb beim zweiten Mal, einen großen Karton nehmen, sein dreckiges Geschirr rein tun und in sein Zimmer stellen.

Falls es immer noch nichts nützt, sein dreckiges Geschirr ohne Karton einfach in sein Zimmer stellen.

Mit Essensresten in der Spüle und vom Fußboden praktisch genaus. Mit Küchentuch aufnehmen und in sein Zimmer auf den Boden werfen.

Falls das wieder nichts nützt, nächste Stufe ankündigen: Zettel an die Tür, dass Du nächstes Mal sein Geschirr entsorgst und wenn er auch darauf nicht reagiert, machst Du sein dreckiges Geschirr grob sauber, packst es in einen Karton und verräumst es im Keller.

Falls er Dich dann auffordert, ihm sein Eigentum wieder zu geben und Dir wirklich deswegen Schwierigkeiten machen will, läßt Du Dir von ihm schriftlich ein paar Bedingungen unterschreiben, unter denen er sein Zeug wieder bekommt. Schlimmstenfalls könnte er Dich anzeigen, was aber in einer ziemlichen Blamage enden würde.

Die Möglichkeit mit dem Vermieter könntest Du in Betracht ziehenm wenn Du das Gefühl hast, dass dieser sich wirklich kümmert.

TailorDurden 04.07.2017, 18:38

Vielen Dank. Tatsächlich hilft mir sowas am meisten weiter, denn irgendwie muss man das ja zwischenmenschlich korrekt aber gleichzeitig mit etwas Druck machen. Ich bin da nicht immer der konsequenteste Typ dafür, aber hier sehe ich mich dazu gezwungen, aktiv zu werden.

Insofern danke für die Bestätigung und den Durchführungsvorschlag. Ich hoffe, das endet nicht in einer riesen Streiterei - aber bisher fress ich's ja auch nur in mich rein..

0
bwhoch2 04.07.2017, 20:12
@TailorDurden

Ich hoffe, das endet nicht in einer riesen Streiterei

Kann es schon, aber Du hast die stärkeren Argumente. Setz Dich durch und ggf. so, dass der andere vor die Tür gesetzt wird.

0

Mein Mietvertrag läuft offiziell bis 2019,

Er ist also befristet? Mit welcher Begründung denn?


§ 575 BGB sagt: "Ein Mietverhältnis kann auf bestimmte Zeit eingegangen werden, wenn der Vermieter nach Ablauf der Mietzeit
  1. die Räume als Wohnung für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines Haushalts nutzen will,
  2. in zulässiger Weise die Räume beseitigen oder so wesentlich verändern oder instand setzen will, dass die Maßnahmen durch eine Fortsetzung des Mietverhältnisses erheblich erschwert würden, oder
  3. die Räume an einen zur Dienstleistung Verpflichteten vermieten will

und er dem Mieter den Grund der Befristung bei Vertragsschluss schriftlich mitteilt."

Liegt einer dieser Gründe vor und ist er mietvertraglich festgehalten? Wenn nicht, hast du einen unbefristeten Mietvertrag, den du unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist kündigen darfst.
Nebenbei: habt ihr einen gemeinsamen Mietvertrag oder hat jeder seinen eigenen?
Kann man ihm auch drohen, diese Katastrophe an den Vermieter (wohnt in einer anderen Stadt und bekommst nichts mit), weiterzugeben?


Wenn "gute Worte" nicht weiterhelfen, kannst du ihm das androhen. Vielleicht ist es aber sinnvoller (auch wenn der Typ schon 39 ist), mal zusammen mit ihm zu putzen, damit er sieht, was für eine Arbeit das macht. Dabei kann man dann evtl auch einen gemeinsamen Putzplan erstellen - wer macht wann was im Haushalt.
TailorDurden 04.07.2017, 15:57

Vielen Dank für die Infos. Ja, der Befristungsgrund liegt durch eine geplante Komplett-Renovierung des Hauses vor und ist festgehalten.

Ja, ich glaube auch, dass ich als allererstes nochmal mit etwas härteren und deutlicheren Worten eine WG-Runde zusammenrufen werde, in der auch wirklich an Lösungen gearbeitet wird.. eventuell auch mit Strafenkatalog oder "legitimierten" Strafreaktionen. z.B. könnte ich ihm seinen ganzen Kram jedesmal in eine große Kiste schmeißen und in sein Zimmer stellen.. 

0
DarthMario72 04.07.2017, 17:18
@TailorDurden

Vielen Dank für die Infos. Ja, der Befristungsgrund liegt durch eine geplante Komplett-Renovierung des Hauses vor und ist festgehalten.

Das ist blöd. Dann kannst du nicht vorzeitig ordentlich kündigen - außer diese Möglichkeit wurde ausdrücklich vereinbart.

2

stellt ihm eine Putzfrau in Rechnung. Das kann man offiziell über die Minijob Zentrale anmelden bzw. eine Gebäudereinigung beauftragen. Dann wird er das schnell lernen.

Das ist immer das Problem bei WGs. Auch die Sauberkeit im Bad bei gemeinschaftlich genutzten Zimmern ist so eine Sache

TailorDurden 04.07.2017, 15:25

Und wie soll ich ihn bitte dazu bringen, dass er die bezahlt? Der hat ja kaum Geld und wird mir nen Vogel zeigen..

1

Ich würde versuchen nochmal mit deinem Mitbewohner zu sprechen. Ggf. muss er hatl damit klar kommen das du gehst und irgendjemand anderer einzieht der ihm nicht hinterher putzt.

ihr solltet eben mal einen Putztag vereinbaren und zusammen üben. Vermutlich kann er es nicht besser. Vlt mag er ja Listen. Teilt euch die Hausarbeit auf Mo er das das und das dienstag du ..

TailorDurden 04.07.2017, 15:13

Ob ich meine Essensreste in den Müll oder in die Spüle werfe, muss ich einem 39-Jährigen doch echt nicht beibringen? Ich glaube einfach, dass er extrem faul ist!

Aber hast schon recht, vielleicht mal zusammen das machen, damit er mal merkt, wieviel Dreck man eigentlich wieder beseitigen muss, wenn man mal wirklich sauber macht :D Das könnte ihm irgendwann mal entfallen sein.

0
TailorDurden 04.07.2017, 15:15

Da fällt mir gerade ein: Wir sind ja zu dritt in der WG.. Als ich eingezogen bin, hat mich das ganz am Anfang schon so gestört, dass ich erstmal die ganze Wohnung richtig durchgeputzt hab. Der andere Mitbewohner hat freudig mitgeholfen, aber er ist einfach nur in sein Zimmer verschwunden und hat wieder gezockt... Der drückt sich einfach so krass..

(Der dritte Mitbewohner ist fast nie da, ständig auf Städtereisen etc wegen Auftritten.. er ist auch SEHR unzufrieden mit der Situation)

0
Melinda1996 04.07.2017, 15:17
@TailorDurden

naja du könntest warten bis er mal wieder da ist und dan alle an einen tisch rufen. Aber ich denke mit einem Putzplan wo ihr beide euch dran haltet kommt ihr weiter. Naja was der 3. dan macht ist schwierig ab und an mithelfen vlt da er ja nicht da ist.

0
TailorDurden 04.07.2017, 15:24
@Melinda1996

Das habe ich auch schon mal, er hat sich an nichts gehalten. Ich will auch, ehrlich gesagt, nicht sein Zeug abspülen. Einmal hab ich die komplette Küche gereinigt, dann hat er echt einfach 2 Stapel gebrauchtes Geschirr mit angetrockneten Soßen etc aus seinem Zimmer geholt und in die Spüle gestellt.

Der verbraucht am Tag ein Vielfaches wie ich an Geschirr. Ich habe inzwischen meine eigenen Pfannen, Teller und Töpfe in meinem Zimmer gelagert, damit er sie nicht auch so zurichten kann und ich kochen kann, ohne jedesmal davor erst mein Zeug wieder sauber zu machen..

0

http://wg-ratgeber.de/mitbewohner-loswerden-rauswerfen/

Störung der harmonischen Hausgemeinschaft durch seine tollen Kochschlachten

Bekämpfe Feuer mit Feuer. Siehe hier herausekeln

TailorDurden 04.07.2017, 15:53

Wow, die Seite kannte ich noch nicht. Da könnte man vielleicht generell noch viele gute Tipps finden. Ich würde das ganze eigentlich nicht gerne durch "gemeine" Aktionen meinerseits machen - so will ich einfach nicht sein. Ich wäre aber durchaus bereit, ihn mit Vorwarnung unter Druck zu setzen..
Vielen Dank auf jeden Fall für den Link.

0

Was möchtest Du wissen?