Mietvertrag kündigen ohne Frist?!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Sofern kein Grund für eine fristlose Kündigung vorliegt musst du dich an die normale Kündigungsfrist von (ich hoffe ich hab da gerade nichts falsches im Kopf) 3 Monaten halten. So einfach ist das. Und auch wenn dein Freund sie übernehmen würde: Der Vermieter müsste dem ganzen ja auch noch zustimmen. So einfach ausziehen und "hier ist mein Freund, das ist jetzt Ihr neuer Mieter" ginge das auch nicht.

Selbst wenn dein Freund die Wohnung übernommen hätte, wäre das ja noch keine Garantie gewesen, dass dein Vermieter ihn als Nachmieter akzeptiert. Du solltest schleunigst kündigen und dich um einen Nachmieter bemühen. Wenn der Vermieter ihn akzeptiert, kommst du vorher raus. Ansonsten wirst du bis zum Schluss zahlen müssen. Aaaber: Sprechenden Menschen kann meist geholfen werden. Sprich mit deinem Vermieter, ob ihr euch auch anders einigen könnt. Ich drücke dir die Daumen.

kündige umgehend fristgerecht. Du hast die möglichkeit, Nachmieter zu suchen und vorzuschlagen. Akzeptieren muss der Vermieter gedoch keinen. Aber es ist ein Versuch wert, früher aus dem Mietvertrag raus zu kommen....viel glück!!!!!

Kündigen mußt du so oder so. du kannst nicht einfach einen Nachmieter aussuchen, der dann dort wohnt. Ok, du mußt dem Vermieter bescheid geben. Sonstt haftest du auch für die Miete. Drei Monate ist nicht viel, rede mit deinem Vermieter, vielleicht kommt er dir entgegen, such über ne Anzeige einen Nachmieter, oder zahl halt die paar Wochen doppelt miete. Alles Gute

Nein, du hast da rechtlich keine Chance, sondern bist auf die Kulanz deines Vermieters angewiesen.

Außerdem kannst du nicht einfach so deinen Freund die Wohnung übernehmen lassen ohne Einverständnis deines Vermieters! Also hättest du ohnehin deinen Vermieter wegen Kündigung/Nachmieter kontaktieren müssen!

Wenn du arbeitsbedingt umziehst, dann kannst du die doppelte Miete von der Steuer absetzen, das hilft wenigstens etwas ...

Du wirst wohl oder übel die Kündigungsfrist einhalten müssen. Aber sprich mal mit Deinem Vermieter, vielleicht läßt er sich auf einen Kompromiss ein !?

Du kannst auch mal in das BGB ab §536 (Mietrecht) reinschauen das hat mir geholfen und ein kündigungs schreiben wie dieses hat mir geholfen fristlos rauszu kommen, vieleicht hilft es dir ja auch. Und schau dir mal das neue Mietrecht 2011 an oder lies dir das Sonderkündigungsgesetzt mal durch, viel glück

Fristlose Kündigung des Mietvertrags

____________________, den ___________

Anschrift:

………………………………………. ………………………………………. ……………………………………….

Kündigung meines / unseres Mietvertrags vom ___________________________ über die Wohnung ________________________________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige(n) ich/wir den mit Ihnen geschlossenen Mietvertrag fristlos aus folgendem Grund:

Eine vertragsgemäße Nutzung der Wohnung ist auf Grund des kurzfristigen, Arbeitsbedingten Umzugs nicht mehr tragbar: _________________________________



Es geht von der Wohnung eine erhebliche Gesundheitsgefährdung aus. Diese besteht im Einzelnen aus: _______________________________________________________



Die mietvertraglichen Pflichten wurden von Vermieterseite erheblich verletzt. Diese Verletzungen machen ein Fortbestehen des Mietverhältnisses unzumutbar. Die Verletzungen bestehen im Einzelnen aus: ____________________________________



Für die aufgeführten Gründe ermöglicht der Gesetzgeber dem Mieter die fristlose Kündigung. Von diesem Recht mache ich hiermit Gebrauch.

Als Termin zur Übergabe der Wohnung schlage(n) ich/wir Ihnen den _______________ vor.

Sollten Sie einen Besichtigungstermin zwecks Weitervermietung wünschen, so sprechen Sie diesen bitte rechtzeitig schriftlich oder telefonisch mit mir/uns ab.

Ich/wir bitte(n) um Anfertigung eines Übergabeprotokolls und schnellstmögliche Anweisung der hinterlegten Kaution innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen auf das Konto:

.................................................................................................................................................... Kto. Nr: BLZ: Kontoinhaber

Mit freundlichen Grüßen


Die 3-Monats-Frist gilt, vll findest Du aber früher einen Nachmieter, mit dem der Vermieter einverstanden ist.

Rein rechtlich musst du weiterbezahlen,versuche aber mit dem Vermieter zu sprechen.Viele drücken ein Auge zu!

Wenn du dich mit dem Vermieter nicht anderweitig einigen kannst, dann mußt du die Miete bezahlen!

Sieht so aus, als müsstest du dir den Apfel schmecken lassen....

Es sei denn, dein Vermieter ist kulant und lässt dich vorher aus dem Vertrag. Fragen kostet ja nix...

Wenn dir der Vermieter nicht entgegen kommen möchte, mußt du 3 Monate lang weiter bezahlen

Was möchtest Du wissen?