Mietvertrag kündigen als Eigentumswohnung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was für ein Grund soll denn "Eigentumswohnung" sein?

Wenn der Vermieter (Eigentümer) verkaufen will, ist das kein anerkannter Grund dem Mieter zu kündigen.

Wenn er Eigenbedarf anmeldet muss dieser auch vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du "Eigenbedarf" meinst muss Du / genannte Person auch einziehen. Wenn Du / genannte Person die Wohnung nicht bewohnst, kann der gekündigte Mieter Schadensersatz und Wiedereinzug einklagen. Kündigung wegen Verkauf der Wohnung ist unzulässig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Kündigungsgrund "Eigentumswohnung" gibt es nicht. Da kann also etwas nicht stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kündigungsfrist für den Vermieter richtest sich nach der Wohndauer.

Das können 3, 6 oder 9 Monate sein.

Will der Mieter kündigen sind es 3 Monate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schade... Ich möchte aus der Wohnung ausziehen aber da mein mann nicht will, wollte ich dem Vermieter fragen ob der uns rausschmeist auf gut deutsch.. deswegen meine frage^^

Ohne Grund kann ein Vermieter nicht kündigen und ein vernünftiger Vermieter wird sowas nicht machen.

Du solltest mit Deinem Mann reden:

Als Frau hat man da schon ein Druckmittel.  :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist etwas verwirrend gestellt. Ich verstehe sie so:

Der Eigentümer einer Eigentumswohnung kündigt seinem Mieter wegen Eigenbedarfs. Wie lange darf die Wohnung leerstehen bis zur Neuvermietung?

Wenn der Vermieter wegen Eigenbedarfs kündigt, darf er gar nicht neu an Fremde vermieten. Es darf nur die Person in die Wohnung einziehen, die in dem Kündigungsschreiben namentlich benannt wurde. Tut sie das nicht, ist der Vermieter dem gekündigten Mieter zu Schadenersatz verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nears 19.05.2016, 17:58

Schade... Ich möchte aus der Wohnung ausziehen aber da mein mann nicht will, wollte ich dem Vermieter fragen ob der uns rausschmeist auf gut deutsch.. deswegen meine frage^^

0
Mignon4 19.05.2016, 18:06
@Nears

Der Vermieter wird sich nicht in eure ehelichen Auseinandersetzungen einmischen. Es gibt für ihn keinen Grund zur Kündigung. Außerdem würde es irgendwann herauskommen, wenn der Vermieter dir eine "Gefälligkeitskündigung" sendet. Das Vertrauen deines Ehemannes in dich wäre verständlicherweise weg, wenn du dich mit einem unbeteiligten Dritten gegen deinen Mann "verschwörst". Das schadet eurer Beziehung nachhaltig!

0
anitari 19.05.2016, 19:07
@Nears

Vermieter dürfen/können ihre Mieter nicht so einfach "raus schmeißen". Nur kündigen, und das nur wenn ein wichtiger, rechtlich zulässiger Grund besteht.

0

Was möchtest Du wissen?