Mietvertrag für Haus in Thailand zwischen zwei Deutschen. Welches Recht ist maßgebend, D oder Thai?

9 Antworten

Üblicherweise wird in Verträgen vereinbart, welches Recht für den Vertrag gilt. Wenn das vergessen wurde, gilt wohl thailändisches Recht weil sich der Gegenstand des Vertrags in Thailand befindet und der Vertrag auch dort geschlossen wurde. Wenn beim Vetragsabschluß zwingende Vorschriften mißachtet wurden, solltet Ihr versuchen, unter Einhaltung aller Vorschriften einen Nachtrag zu diesem Vertrag oder notfalls einen korrekten neuen Vertrag auszuhandeln (Empfehlung: entweder nach deutschem oder österreichischem Recht).

Warum muß so etwas vorher vereinbart werden?

Wenn ich z.B. in einigen arabischen Ländern einen solchen Vertrag abschließe, laufe ich Gefahr, daß der Koran angesetzt wird. Dann gilt z.B., daß ein muslimischer Zeuge die Aussage von zwei Ungläubigen aufwiegt. Dort benötige ich evtl. zwei weitere sog. Ungläubige, um zu meinem Recht zu kommen.

Glaubst Du ernsthaft, daß jemand, der bewußt betrügt und dies auch noch mit an den Haaren herbeigezogenen Vertragsmängel versucht zu begründen, einem korrekten Vertragsnachtrag zustimmt? :)

0

Mietgegenstand UND Vertragsabschluss in Thailand, das spricht sehr eindeutig für die Anwendung von dortigem Recht. Sollte in Thailand ein Vertrag nur gültig sein, wenn er von zwei Zeugen beglaubigt wurde, dann besteht kein gültiger Vertrag. Ob das für den Mieter aber besser ist weiß ich nicht, da er dann ja ohne Grundlage und Berechtigung die Wohnung des Vermierters nutzt. Und was das Thailändische Recht dazu sagt weiß ich nicht. Im Zweifel solltest Du Dir hier in Deutschland einen Anwalt suchen, der sich mit Thailändischem Recht auskennt, davon sollte es eigentlich einige geben, und Dich von dem in einem Erstgesprächberaten lassen.

Ich gebe zu den Antworten von allen mal hier meinen Kommentar. Die meißten sind der Meinung, ohne es aber offensichtlich konkret zu wissen, daß das thailändisches Recht maßgebend ist, weil das Mietobjekt sich in Thailand befindet. Ich denke zwar auch, daß hier Thairecht greift, aber auch nur, weil der Mietvertrag in Thailand geschlossen worden ist.

Angenommen der Mietvertrag wäre in Deutschland geschlossen worden, aber dann würde sich herausstellen, daß das Mietobjekt in Thailand vorher bereits anderweitig und doppelt vermietet worden wäre, würde kein thailändisches Gericht hier aktiv werden, zudem beide Vertragspartner in Deutschland ihren Wohnsitz haben und auch nur dort pfändbares Einkommen und Besitz.

Ähnlich wäre die Situation auch, wenn z.B. der Mieter monatelang nicht zahlt und dann einfach auf Nimmerwiedersehen irgendwohin unbekannt verschwindet. Auch hier wird bestimmt kein Thaigericht aktiv werden und wie auch, ohne thailändische Adresse von dem Schuldner und Betrüger. Der kann überall auf der Welt sein. Dagegen gibt es aber eine reale deutsche Adresse, Renteneingänge auf einem deutschem Girokonto und zudem Kopien vom deutschen Reisepaß.

Folglich ist alles etwas verzwickter und bei einem thailändischen Gericht ist die Erfolgschance gleich null und kostet nur Zeit und Geld. Wenn eine Chance, dann nur in Deutschland!

Ja, genauso sehe ich das auch. Nicht wo das Mietobjekt ist, sondern wo der Vertrag geschlossen worden ist, kann nur maßgebend sein, welches Landesrecht zuständig ist..

0

Thailändischen Führerschein beim Umschreiben abgeben?

Hallo,

meine Frau hat einen thailändischen Führerschein und jetzt auch den Deutschen bestanden. Jetzt ist er umgeschrieben worden.

Das Landratsamt will jetzt von meiner Frau den thailändischen Führerschein haben, sonst geben die Ihr nicht den Deutschen.

Wie kann es sein, dass eine deutsche Behörde den Führerschein einer Nicht-deutschen Behörde einzieht? Zumal der thailändische Führerschein Eigentum des thailändischen Staates ist. Noch dazu ist der Führerschein nur 6 Monate gültig. D.h. 6 Monate nach Einreise ist es für die deutschen Behörden ein ungültiges Dokument (die Einreise ist 9 Monate her).

Wieso also der Entzug und mit welcher Rechtsgrundlage???

Außerdem was passiert, wenn der thailändische Führerschein in Thailand benötigt wird?

Danke für eure Antwort.

...zur Frage

Mieter will Stall nicht verlassen, Vertragsrecht

Hallo zusammen! Ich habe mal eine rechtliche Frage für eine Freundin. Sie hat einen Offenstall, in dem 8 Pferde stehen. Mit jedem Mieter ist ein schriftlicher Vertrag abgeschlossen worden, auch mit dem Problemfall, um den es hier geht. Laut Vertrag ist der Vermieter berechtigt, das Mietverhältnis zu kündigen, wenn der Mieter sich nicht an die Regeln hält oder das Pferd Unarten wie Treten und Beißen zeigt. Das ist bei diesem Pferd nun der Fall, es kam so weit, dass ein anderes Pferd separiert gestellt werden musste, da es nur noch gejagt wurde. Ein Wort ergab das nächste, der Mieter drohte mehrmals an zu kündigen (was ok gewesen wäre). Nun wurde er vom Vermieter per Einschreiben gekündigt, mit einer Frist von 4 Wochen. (hätte laut Vertrag auch fristlos geschehen können, aber man ist ja nett) Nun weigert sich der Mieter vehement zu gehen, ist frech und ungenießbar. Er sagt, dass er ein Recht hätte zu bleiben und den Hof nicht verlassen wird. Nun die Frage: Was für rechtlich einwandfreie Möglichkeiten hat meine Freundin den Mieter loszuwerden, wenn dieser am Tag X nicht geht? Ich denke Pferd draußen anbinden ist keine in Frage kommende Lösung! Vielen Dank im Voraus!!!

...zur Frage

Ich habe monatelang versehentlich zuviel Miete gezahlt. Was tun?

Abend. Ich habe gerade meine Unterlagen durch gesehen. Dabei ist mir in meinem Mietvertrag aufgefallen, dass ich nur 440 Euro monatlich Miete zahlen muss. Ich habe aber die ganze Zeit 470 Euro überwiesen! Das müssten insgesamt schon mehrere Hundert Euro zuviel sein, weil ich bereits seit knapp 2 Jahren hier wohne. Ich habe dem Vermieter jetzt gleich geschrieben. Und hoffe das er keine Probleme macht. Sodass ich problemlos die zuviel gezahlte Miete in den nächsten Mieten mit verrechnen kann.

Aber ich würde trotzdem gerne wissen, was ich tun kann, sollte er Probleme machen. Was tu ich, wenn er zb sagt, dass es mein eigenes Pech ist, wenn ich zuviel gezahlt habe??? Habe ich dann irgendwelche Möglichkeiten???

...zur Frage

Sonderwiderrufsrecht Festnetz Vertrag mit Internet?

Hi liebe GFcom, Ich habe folgendes Problem: Bin unter Vertag bei einem deutschen Telekom-unikationsanbieter (gibt nur diesen 1 in meinem Dorf).Telefonie ging über eine ISDN Leitung, Internet über Call and Surf( Wlan Router enthält eine Sim und bezieht Verbindung über das LTE Handynetz, wird lediglich zur Stromversorgung an eine Steckdose angeschlossen). Nun hat besagter Anbieter, unter einem Vertrag mit der Gemeinde, eine VDSL 50 Leitung verlegt, Vertragstermin der Funktionsfähigkeit 18.11.16. Da ich auf dem CallnSurf ein Datenvolumen mit Drosselung hatte , bin ich auf dieses "50 Tausender DSL" vertraglich umgestiegen, Bereitstellungstermin 02.12.16. Seitdem geht nichtmehr, kein Internet kein Telefon. Bis ich aus der 14 Tägigen Umtauschfrist heraus war wurde ich seitens des Anbieters mit antworten wie " ein Techniker wird sie anrufen"(der nie angerufen hat) abgespeist. (Da Festnetz Telefon nicht geht habe ich meine HandyNr hinterlegen lassen, von dem aus ich diesen Beitrag nun verfasse). Kaum war ich aus dieser Frist herausen und einen kompetenten Mitarbeiter am Telefon, erfuhr ich dass die neuverlegte Glasfaser-Leitung zwischen den Verteilern defekt ist(Länge ca 1,5-2km, unter Strassen hindurch etc). Bis diese ausgetauscht wird, habe ich nach wie vor keine Telefon/Internet Leitung(Austauschdauer ungewiss seitens des Anbieters). Die Mitarbeiter im Vertrieb sagten sie könnten mich nichtmehr auf die alte Umstellen, 'da die Leitung nichtmehr vorhanden sei" ; Die isdn Leitung über die das Telefon ging ist sehrwohl noch vorhanden, da wir nur im Server umgestellt wurden und da Internet über LTE Funknetz ging, das jedes Handy nutzt ist auch diese noch vorhanden). Als "Entschädigung" sollten wir nun eine Guthabenkarte über 5 Gigabyte Datenvolumen erhalten, wobei wir um diese Nutzen zu können erst wd einen Surfstick der Telekom bräuchten für ca70 Euro. Meine Frage ist nun, ob es wegen Unzumutbarkeit der Nachbesserung ein Sonderwiderrufsrecht der Vertragsumstellung gibt? Da bis auf Unbekannte Zeit die Leitung defekt ist und das im Zeitalter der digitalen Welt für mich, genauso wie die 5GB Entschädigung füt die ich aber erstmal 70Euro zahlen muss, unzumutbar ist.

Vielen Dank im vorraus für jede Antwort:)

...zur Frage

Weltreise mit 2 Staatsangehörigkeit?

Hallo,

ich werde bald eine weltreise machen und würde gern wissen welchen pass ich benützen soll.

Ich habe eine Deutschen und Thailändischen Pass. Ich würde gern mein Thaipass benützen um nach Thailand einzureissen damit ich länger als 30 tage bleiben kann. danach wollte ich nach Süd Korea aber mit mein Thaipass wird es schwierig da Korea Thais ungern einreissen lassen (es gib viele thais die nach korea gehen um schwarz zu arbeiten) mit deutschen pass würde es leicht gehen.

kann ich abwechseln mein thai und deutschpass benützen?

...zur Frage

Darf ich (16) Produkte über 100€ kaufen?

Letztes Jahr hatte ich mein Geld gespart um mir einen Monitor bei Saturn für ca. 150€ zu kaufen, also bin ich zur Kasse gegangen und hätte ein paar Papiere unterzeichnen müssen dies durfte ich jedoch nicht, weil ich mit meinem Alter (15) dazu nicht berechtigt war. Nun bin ich 16 Jahre alt und möchte mir Kopfhörer für 114€ bei Saturn kaufen. Darf ich das jetzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?