Mietvertrag Fristlos kündigen...Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Unter diesen Voraussetzungen ist dir die Fortsetzung des Mietverhältnisses nicht zumutbar, du dürftest fristlos kündigen da du nicht in einem Schweinestall leben möchtest. Es ist die Pflicht des Vermieters, die Wohnung während der Mietzeit in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeignete Zustand zu erhalten.

Aber: Zuvor musst du den Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben auffordern, mit einer Frist von 5 Werktagen für normale Verhältnisse zu sorgen, ansonsten hättest du schlechte Karten.

Wenn sich da trotzdem nichts tut, sofort fristlos kündigen. Natürlich solltest du da schon ein neues Quartier im Blick haben.

Da Papa der Mieter ist, müsste er die erwähnten Maßnahmen durchführen. Beweise gibt es ja an Hand der Fotos genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Mietvertrag steht drinne unter 3 Monate Kündigungsfrist, dass man aus Persönlichen Gründen die 3 Monate Kündigungsfrist iwie kürzen kann ..... was wären denn Persönlich

Heirat oder Umzug in einer anderen Stadt wegen neuer Arbeit.

Bitte mal die Klausel wortgenau hier reinstellen.

Ist es ein gemeinsamer Mietvertrag oder heben Deine Mitbewohner Untermietverträge?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Twerker
21.10.2016, 19:42



Der Mieter kann seine vorzeitige Entlassung aus dem 
Mietverhältnis verlangen, wenn er die Wohnung aus wichtigen persönlichen Gründen aufgeben muss.



mein vater hat nur mein zimmer gemietet, also ich bin untermieter.. also mein vater

0

Ich wohne mit 2 Mitbewohnern zusammen in einer 3er WG (Ich 17, Papa hat die Wohnung gemietet) die anderen beiden über 23 Jahre alt.

Bitte erkläre doch die Mietvertragskonstellation! Hat Dein Vater die komplette Wohnung gemietet und sind die beiden anderen Mitbewohner und auch Du seine Untermieter oder hat Dein Vater lediglich Dein WG-Zimmer gemietet?

Meine Mitbewohner machen überhaupt nichts sauber, putzen garnichts es sieht immer so aus

Wenn Dein Papa Euer gemeinsamer Vermieter ist besprich die Sache mit ihm, evtl. kannst Du dann auch sofort ausziehen. Dein Vater muß dann aber erst mal die beiden Mitbewohner nachweisbar abmahnen.

Generell ist es nämlich fast unmöglich ein Mietverhältnis als Mitmieter fristlos zu kündigen, wenn die anderen Mitbewohner den fristlosen Kündigungsgrund selbst herbeigeführt haben. Deshalb meine Frage nach der Mietvertragskonstellation.

Im Mietvertrag steht drinne unter 3 Monate Kündigungsfrist, dass man aus
Persönlichen Gründen die 3 Monate Kündigungsfrist iwie kürzen kann

Bitte teile mal die betreffende Klausel im genauen Wortlaut mit.

Falls Dein Vater nur Dein WG-Zimmer gemietet hat, muß er beim Vermieter kündigen und nicht Du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Twerker
21.10.2016, 19:45

das steht im Mietvertrag: 

Der Mieter kann seine vorzeitige Entlassung aus dem 
Mietverhältnis verlangen, wenn er die Wohnung aus wichtigen persönlichen Gründen aufgeben muss.

mein vater hat nur mein zimmer gemietet, also ich bin untermieter.. also mein vater

0
Kommentar von albatros
22.10.2016, 04:10

Wenn Dein Papa Euer gemeinsamer Vermieter ist besprich die Sache mit
ihm, evtl. kannst Du dann auch sofort ausziehen. Dein Vater muß dann
aber erst mal die beiden Mitbewohner nachweisbar abmahnen.

Nein, der Papa ist nicht der Vermieter, er ist der Mieter der Wohnung/des Zimmers in der / dem seine Tochter wohnt. Er  muss demVermieter den Mangel anzeigen, Frist setzen und bei Verzug fristlos kündigen wegen Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Mietverhältnisses (in einem Schweinestall).

Alles klar, oder?

0

Fristlos kündigen, weil andere die Bude verwahrlosen lassen, da mache ich dir wenig Hoffnung. Wenn Papa die Wohnung gemietet hat, wird es anscheinend mal Zeit, dass er auftaucht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wohne mit 2 Mitbewohnern zusammen in einer 3er WG

Bitte genau erklären was das bedeutet. Den Begriff WG kennt das deutsche Mietrecht nämlich nicht.

Papa hat die Wohnung gemietet

Auch da bitte erklären.

Meine Mitbewohner machen überhaupt nichts sauber, putzen garnichts es sieht immer so aus! 

Und Du?

Im Mietvertrag steht drinne unter 3 Monate Kündigungsfrist, dass man aus Persönlichen Gründen die 3 Monate Kündigungsfrist iwie kürzen kann ....

Was genau steht im Mietvertrag zur Kündigungsfrist?

iwie ist iwie zu ungenau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Twerker
21.10.2016, 19:09

WG = Wohngemeinschaft? 

was soll ich bitte sagen bei "Papa hat die Wohnung gemietet"? 
Mein Vater hat die Wohnung (das Zimmer) Gemietet und ich wohne dort ? 

Ich halte mich immer an den Putz plan mache MEINE Sachen natürlich immer nach Gebrauch sauber und lasse nirgends auf dem Boden Müll liegen? 
Wäre dies so würde ich mich doch wie Zuhause fühlen! Tue ich nicht 

Im Mietvertrag steht :

Der Mieter kann seine vorzeitige Entlassung aus dem Mietverhältnis verlangen, wenn er die Wohnung aus wichtigen persönlichen Gründen aufgeben muss.

1

Oh WG! Geh ganz schnell da weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Du.

Als Erstes sollte dein Papa genauestens über die Situation informiert sein. Wenn Er Dir das Zimmer in der WG angemietet hat und bezahlt, sollte Er aber selbst keinerlei Aufstand machen, den Anderen gegenüber. Hier bleibt Ruhe zu bewahren. Bevor hier anwaltstechnisch etc. mit Kosten verbunden, was ins Rollen gebracht wird, könnte das anderweitig geklärt werden - vor allem dann, wenn dem Vermieter nur die monatliche Gesamtmiete zählt und diese aber eben regelmäßig kommt/ beim Vermieter eingeht.

Also daher Folgendes: Informiere deinen Papa über alles, lass es sich Ihn auch anschauen meinetwegen - ruhig bleiben dabei -  und dann geht gemeinsam zum ortsansässigen Mieterverein/ Mieterschutzbund. Selbiger kostet im Jahr einen Opulus. Bei mir, in meiner Stadt, sind es knapp €90 jährlich + Schreibgebühren. Lohnt sich sowas von, weil Du/ Ihr dann Mieter-Rechtsschutz versichert seit.

Diese Leute nehmen die ganze Geschichte dann auch komplett auseinander, inkl. Nebenkostenabrechnung etc. und haben gegenüber dem Vermieter ganz andere Möglichkeiten, zu argumentieren. Mieterverein ist eine Instanz, aber keine Behörde.

Wenn dieser Termin stattfand und erste Aussagen seitens MV-Bearbeiterin getroffen wurden - und zwar so, daß Du und dein Papa aus rechtlicher Sicht abgesichert sind, schaut Euch bitte dann erst nach einer neuen Bleibe für Dich um.

Eigene, schräge Wege und Schritte lasst Ihr besser bleiben! Fällt sonst schwer auf die Füße. Lass das Leute machen, die sich damit auskennen.

Alles Gute Dir und große Erfolge

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?