Mietvertrag, ein Jahr Verzicht auf Kündigung, Fristen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Formulierung: "Eine Kündigung ist somit erstmals nach Ablauf
eines Zeitraums von einem Jahr mit der gesetzlichen Frist zulässig.

Zum Verständnis: Heißt das jetzt, ich kann erst nach dem 01.08.2016 kündigen und die 3 Monate Kündigungsfrist laufen ab da, bis Ende Oktober"


Genau das - vorausgesetzt, die schriftliche Kündigung datiert frühstmöglich vom 01.08 und würde spätetstens am 03.08. in dem Emfangsbereich des Vermieters gelangen. Da wäre DHL-ExpressEasy mit kostenloser Option "Briefkastenzustellung" durchaus zielführend :-)

G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dort steht, dass eine Kündigung erstmals nach Ablauf der Frist zulässig ist, bedeutet das, dass Du am 01.08.2016 erstmals eine Kündigung einreichen kannst.

Hierzu kommen dann noch die gesetzlichen Fristen, so dass eine Kündigung zum 31.10.2016 möglich ist.

Eine Beendigung wäre nur dann zum 31.07.16 möglich gewesen, wenn im Vertrag stehen würde: "Eine Kündigung ist somit erstmals zum Ablauf eines Zeitraums von einem Jahr zulässig."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
25.02.2016, 18:09

DH - gut zu lesen, dass wenigstens noch einige der deutschen Sprache mächtig sind und einer Fristen korrekt berechnen kann.

0

Heißt das jetzt, ich kann erst nach dem 01.08.2016 kündigen und die 3 Monate Kündigungsfrist laufen ab da, bis Ende Oktober

Heißt es. Besser gesagt ab dem 31.07.2016

Wobei da eigentlich noch stehen müßte/sollte ob 1 Jahr nach Mietbeginn oder 1 Jahr ab Vertragsabschluß, falls dieser mehr als 1 Monat vor Mietbeginn war. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dani8878
25.02.2016, 10:00

Ich habe schon so etwas befürchtet. Ich werde im Sommer aus familiären Gründen umziehen müssen. Ich werde mal mit dem Vermieter reden, vielleicht lässt sich ja ein Nachmieter organisieren oder er kommt mir 1-2 Monate per Aufhebungsvertrag entgegen. Danke für die Antwort. 

0

So wie es hier steht, darfst Du erst dann kündigen, wenn das Jahr abgelaufen ist. Im Klartext, Du musst nochmal 3 Monate lang warten.

Bestehen aber andere dringende Gründe, so z.B. Umzug wegen Jobwechsel, familiäre Gründe, wie Familienzuwachs oder sonstige wichtige Gründe, wie Krankheiten etc., so hast Du ein Sonderkündigungsrecht und darfst unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfristen raus ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch ganz klar formuliert.

Du bist am 01.08.2015 eingezogen, Du kannst also frühestens am 01.08.2016 kündigen und die Kündigungsfrist ist auch noch einzuhalten. Du kannst dort also frühestens am 01.11.2016 wieder ausziehen. 

So verstehe ich das zumindest. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
25.02.2016, 09:57

ein Zugang beim Vermieter am 3. Werktag ist eine Kündigung immer noch fristgerecht 

0
Kommentar von anitari
25.02.2016, 09:59

Mietverträge könne nur zum Monatsende gekündigt werden.

Der Kündigungsverzicht in diesem Fall Endet am 31.07., somit ist die Kündigung erstmals zum 31.10. möglich.

Ausziehen kann man wann man will.

2

Da steht ganz klar, dass die Kündigung erst nach Ablauf eines Jahres möglich ist. Das Mietverhältnis würde am 31.10. enden, wenn die Kündigung bis zum 3. Werktag im August beim Vermieter eingegangen ist. Das wäre der frühestmögliche Kündigungszeitpunkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst wirksam erst nach Ablauf des 1. Jahres kündigen, also zum Ende des 15. Monats gerechnete ab Mietbeginn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kündigen frühestens ZUM 31.07.2016   , dann ist 12 Monate= ein Jahr um !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
25.02.2016, 09:48

Warum 31.07. und nicht 01. August?

0
Kommentar von anitari
25.02.2016, 09:54

Kündigen frühestens AB 31.07.2016 

0
Kommentar von imager761
25.02.2016, 17:58

kündigen frühestens ZUM 31.07.2016   , dann ist 12 Monate= ein Jahr um !

Falsch. Was genau ist dir nur an der Formulierung " Eine Kündigung ist somit erstmals nach Ablauf eines Zeitraums von einem Jahr mit der gesetzlichen Frist zulässig" so unverständlich?

  • Eine Mindestmietzeit von 12 Monaten ab dem 01.08.2015 endet am 31.07.2016 um 24 Uhr
  • Ein erstmaliges Kündigungsrecht "nach Ablauf (!)" besteht demnach erstmals am 01.08.2016 um 0.00 Uhr
  • "mit gesetzl. Frist" ordentlicher Kündigung n. § 573c I BGB wäre dieser Vertrag frühstmöglich zum 31.10. zu beenden.

Im Ergebnis sind 12 + 3 = 15 Monatsmieten zu entrichten.

Oder 18, wenn man deinem rechtsirrigen Rat folgen würde :-(

0

Was möchtest Du wissen?