Mietvertrag, Berufsausbildungsbeihilfe

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Vertrag mit dem Opa kann frei unter Bürgern gestaltet werden. Er muss aber wahrheitsgemäss sein. Dh, der Opa könnte als Vermieter auch nur die Nebenkosten plus Minipauschale fordern. Mehr als ca 230 E wird sowieso nicht erstattet.

HotelPapa 23.07.2013, 16:09

...und Opa muß die Mieteinkunft in der Steuererklärung angeben.

2
Rheinflip 24.07.2013, 04:34
@HotelPapa

Wenn er reine Kostenmiete nimmt, dann wird das keine unsumme sein.

0

"Eigentlich möchte er mir dafür nichts berechnen, da er einem Familienmitglied keine Miete berechnen möchte."

Na dann ist es doch gut so.

Wenn du dann dieses BAB beantragst und keine Miete an deinen Opa zahlst, dann wäre das Betrug. Überlege dir das also nochmal in Ruhe. Wenn du aber auf grund des Mietvertrages auch Miete an den Opa zahlst, dann muss er das Einkommen davon versteuern. Es sollte also vorher mal geprüft werden, ob das überhaupt alles Sinn machen würde. Es kann nämlich sein, dass mit diesem Einkommen aus der Vermietung der Opa insgesamt mir seiner Rente versteuert werden muss - dann wäre es wohl wirklich nicht lohnend.

Ein Mutser für einen Mietvertrag gibt es im Schreibwarenladen oder aber im Internet. Wenn, dass sollte nach meiner Meinung eine Warmmiete vereinbart werden und keine Vorauszahlung an Nebenkosten - die der Opa dann auch noch abrechnen müsste für dich als Mieterin.

Mietvertrag zwischen Dir und Opa reicht.

Vorlagen gibt es im Netz unzählige.

Was möchtest Du wissen?