Mietvertrag bereits gültig?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

schlussendlich wars ein riesen Fehler dass mein Mann gestern unteschrieben hat, der Vermieter hat allerdings noch nicht Unterschrieben

Wer hat denn jetzt die beiden von Deinem Mann, aber noch nicht vom Vermieter, unterschriebenen Exemplare des Vertrages?

Habt Ihr sie noch wäre alles ganz einfach. Zerreißen und gut ist.

Hat allerdings der VM die beiden Exemplare kann er jeder Zeit seine Unterschrift drunter setzen und der Vertrag wäre gültig. Dann könnt Ihr nur noch kündigen.

Buuuueno 09.02.2012, 08:36

Es gibt nur einen Vertrag der war mit Bleistift ausgefüllt und den hat er wieder mitgenommen und meinte er schreibt es mit Computer, schickt uns den heute per Post zu den sollen wir unterschreiben, kopieren und ihm den, den er uns zu geschickt hat wieder per Post zurück schicken.

Aber ich frag mich warum nimmt er dann überhaupt einen mit wenn er uns eh einen Original zuschickt zum unterschreiben den wir dann eh wieder an ihn zurück schicken..

ich blick irgendwie nicht durch und momentan auch bisschen ein schlechtes Gefühl..

ich weiß man unterschreibt nicht so schnell aber das war einfach so eine Überrumpelung wo nach dem Schock wenn der weg ist erstmal denkst: was warn das jetzt? und erst dann realisierst was eigentlich für einen Mist gebaut hast...

Also gerade mit dem Gericht telefoniert auch mündlich wäre es rechtskräftig da er dir ein Angebot mach und du zustimmst... das einzige was man machen könnte wäre es sofort widerrufen und hoffen dass er nicht auf sein Recht pocht.

Aber der Vermieter ist eh sehr kleinlich wie Hundehaare nicht im Hausflur, Hund darf nix kaputt machen, Hund darf grad so leise atmen aber wehe er macht dabei was kaputt... vielleicht ruf ich ihn an und sag mein Hund hat gerade so ne Phase wo er regelmäßig die Einrichtung demoliert und nicht stubenrein ist.. vielleicht schockt ihn dass dann ja so dass er freiwillig ne sagt...

aber danke mal für eure Antworten obwohl ich jetzt noch mehr Bauchschmerzen hab...

0
anitari 09.02.2012, 09:18
@Buuuueno

Also gerade mit dem Gericht telefoniert auch mündlich wäre es rechtskräftig da er dir ein Angebot mach und du zustimmst...

Mit wem Du da auch immer telefoniert hast, der/die hat keine Ahnung. Mündlich wäre nur wirksam wenn Ihr nicht vereinbart hättet einen schriftlichen Vertrag abzuschließen.

0

Dein Mann war schon recht naiv und leichtsinnig, einen noch nicht vom Vermieter unterschriebenen und mit Bleistift ausgefüllten MV zu unterschreiben. Ich sehe allerdings dieses eine Exemplar in dieser Form lediglich als Vertragsentwurf, noch nicht als rechtlich gültigen Mietvertrag, zumal Neuschreibung angekündigt war und dann dieser (neu geschriebene) Vertrag gelten sollte. Der V. hätte / hatte so die Möglichkeit gehabt, diverse Manipulationen vorzunehmen. Da nur einfach ausgefertigt und auch nicht von dir selbst mit unterschrieben und von vornherein vom Vermieter ein computergefertigter Vertrag angekündigt war der zugesandt werden und danach unterschrieben werden sollte, sehe ich mich in meiner Meinung bestärkt, dass derzeit kein Mietvertrag abgeschlossen wurde, zumal der V. sich selbst erst eine Überlegungsfrist einräumen ließ. Sollte der Bleistiftvertrag noch in euren Händen sein, diesen einbehalten (aufbewahren zum Beweiszweck, keinesfalls zurücksenden) und dem Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben (vorher telefonisch) mitteilen, dass kein Interesse mehr an der Wohnung besteht. Der V. hat ja dann nix in der Hand.

Wenn der Vermieter es drauf anlegt, hat er Euch ein Angebot gemacht, das Ihr angenommen habt- also ja, gültig. Ich wurde aber einfach mal bei dem Bekloppten anrufen und sagen, dass Ihr Euch überrumpelt gefühlt habt und von Eurer Entscheidung zurücktretet und was von "Haustürgeschäft" erwaehnen, bei dem Ihr 14 Tage Rücktrittsrecht habt - der lässt Euch bestimmt da raus!

turalo 09.02.2012, 07:31

Wieso ist der "bekloppt"? Weil er sich um sein Wohneigentum sorgt?

Es gibt keinerlei Rücktrittsrecht bei einem Mietvertrag.

0

Noch eine kurze Frage: Der Hund steht ja in den Hausregeln drin das generell kein Hundeverbot ist jedoch der Mieter für ihn haftet. Es steht generell nix drin dass Haustiere verboten sind. Darf ich da auch unsere Katze mitnehmen? Weil wenn ja ruf ich ihn jetzt an sag ihn wir haben noch ne Katze des haben wir vergessen zu erwähnen und die pinkelt halt rum weil die nicht stubenrein ist (wäre halt gelogen) und ob das schlimm ist?

Ach mir geistern echt komische Geschichten im Kopf rum wie man diesen Menschen abwimmeln kann..

Ich weiß ist nicht die feine englische aber wie der VM gestern abging nachdem die Unteschrift von meinem Mann drauf war, das ging auf keine Kuh haut... Da kamen Fragen wie: ob wir gewalttätig sind, ob mein Hund in die Wohnung sch..., warum es bei uns so aussieht, und im Osten (mein Mann kommt ursprünglich ausm Osten) sei das ja normal dass alle so "Assi" sind mit ihren Wohnungen.. usw usw.. da hauts dir echt die Kinnlade nach unten wenn man solche Sachen hört....

jedenfalls rechtlich geht es ja nicht wenn er drauf besteht, mal schauen ob wir ihn anders "loswerden" mit paar Schockgeschichten ect. :/

Vertrag mit der Unterschrift besiegelt Wenn Sie den Vertrag unterschrieben haben, ist er rechtsgültig. Überlegen Sie es sich jetzt anders und möchten die Wohnung doch nicht, müssen Sie mit allen anfallenden rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Nehmen Sie sich Zeit, bevor Sie einen Mietvertrag – oder sonst einen Vertrag – unterschreiben und entscheiden Sie nicht vorschnell. Denn einmal unterschrieben, übernehmen Sie alle Rechte und Pflichten eines Mieters.

Wollen Sie trotzdem die neue Wohnung kündigen, müssen Sie bis zum ersten möglichen Kündigungstermin warten. Während dieser Zeit zahlen Sie Miete. Auch die vereinbarte Mietkaution müssen Sie stellen. Nur wenn Sie einen solventen Ersatzmieter für die Wohnung finden, sind Sie von Ihren Verpflichtungen befreit. http://www.immoscout24.ch/IS24Web/Content/Article.aspx?lng=de&wl=1&cmsaid=2698

Wenn ihm ein von Euch unterschriebenes Exemplar vorliegt, und Euch ein von ihm unterschriebenes Exemplar, ist der Vertrag gülitg. Tretet schriftlich sofort zurück mit der Begründung, einer von Euch hätte die Kündigung bekommen und ihr könntet die Miete nicht mehr bezahlen. Vielleicht habt Ihr Glück und er weiß nicht, dass es kein rücktrittsrecht gibt. So oder so - ich würde dort nicht einziehen, da ist der Ärger vorprogrammiert. Die Aussage, dass die Vormieter das Schloss ausgewechselt haben, hätte mir als Grund gereicht, davon Abstand zu nehmen.

Buuuueno 09.02.2012, 08:43

Eben nicht es gibt EIN Exemplar und da ist NUR die Unterschrift von meinem Mann drauf, meine nicht und die vom Vermieter auch nicht.

Und den Zettel hat er jetzt bei sich zu Hause

0
Yentl51 09.02.2012, 16:47
@Buuuueno

Ja, das ist doch schön für Euch, somit ist ja noch kein Vertrag zustande gekommen. Dann also bitte - tretet sofort schriftlich von Eurer Absicht, diese Wohnung zu meiten, zurück, bevor Ihr ein von ihm unterschriebenes Exemplar erhaltet.

0

Grundsätzlich muss von einer Gültigkeit des Vertrages ausgegangen werden.

Unabhängig davon, macht es aber keinen Sinn Wirbel zu machen, zum mal das andere Mietangebot nicht besichtigt wurde. Sollte das "neue" Mietangebot interessant sein, wäre ggf. zu überlegen wann sich durch geringere Miete Doppel-Mietzahlungen ausgeglichen wären.

Ansonsten war ein Vorschlag schon unterbreitet, welcher den VM ggf. zum Rückzug aus dem MV bewegen könnte. Es gäbe aber noch eine Möglichkeit, welche da wäre den VM unhöflich zu drängen mit dem MV "zu Potte" zu kommen. Dann will der vieleicht auch nicht.

Mit Unterschrift ist ein Mietvertrag sofort gültig. Da gibt es keine Fristen.

Selbst ganz ohne Unterschrift kann der schon gültig sein. Ihr habt unterschrieben, der Vermieter hat euch die Wohnung zugesagt:

5 min später ruft er an und sagt: jo könnt ihr haben ich schick euch den Vertrag zu

Damit ist er auch gültig.

Jetzt müßtet ihr wieder kündigen und für 3 Monate Miete zahlen oder er kann Schadensersatz verlangen.

Ganz komisches hin un her! Ihr könnt aus jedem Vertrag (normalerweise) innerhalb von 7 Tagen zurücktreten.. Euch kann auch Kein Schadensersatz angehängt werden, solange ihr rechtzeitig bescheid gibt.

turalo 09.02.2012, 07:30

Von einem unterschriebenen Mietvertrag kann man keine Sekunde zurücktreten. Man setzt den Stift ab - der Vertrag ist gültig.

0
anitari 09.02.2012, 07:47
@turalo

Ihr könnt aus jedem Vertrag (normalerweise) innerhalb von 7 Tagen zurücktreten.

Eins von vielen Märchen. Zurücktreten kann man nur von Verträgen die per Telefon, Internet oder an der Haustür geschlossen wurden.

Mietverträge können, ein mal unterschrieben, nur gekündigt werden.

0
Buuuueno 09.02.2012, 08:40
@anitari

Naja aber so gesehen war es ja zwischen Tür und Angel.. der wollt ja nicht einmal richtig rein weil er sich wie es den Anschein gemacht hat vor unserem Hund und der Wohnung (nein es ist nicht dreckig nur kaputt da es eine Übergangswohnung ist sprich keine Fußleisten dran, "Russenlampen" dran ect. weil wir da kein Geld reinstecken wollen weil wir so schnell wie möglich wieder raus wollen und das hier ist so ein Großvermieter der dir sogar 3 Monate die Kaltmiete schenkt und man nur die Nebenkosten bezahlt nur damit wenigstens ein paar Wohnungen in diesem "Wohngebiet Loch" gefüllt werden.. ...) geekelt hat..

0
LaDonna 09.02.2012, 07:35

Warum meinst du das?

0
turalo 09.02.2012, 07:36
@LaDonna

Mit dem letzten Buchstaben Deiner Unterschrift ist der Vertrag gültig. Sofort und unverzüglich, ohne Rücktrittsfristen.

0
LaDonna 09.02.2012, 07:46
@LaDonna

Der Vertrag ist sicher gültig. Das schon. Ich hatte so einen Fall schon selber gehabt. Ich habe am nächsten Tag angerufen, und habe mitgeteilt, dass ich mich umentschieden habe, dann haben wir uns darauf geeinigt, die Verträge zu zerreissen, und es zu vergessen. Der Vermieter meinte nur, ich hätte glücklicherweise innerhalb von sieben Tagen bescheid gegeben, und ihm sei Schaden entstanden. Vielleicht hab ich nur einen kullanten Vertragspartner erwischt!

0
XtraDry 09.02.2012, 07:46

Quatsch...

0

sag deinem Vermieter, dass euer Hund trächtig ist. Er wird mit Freude den Vertrag zerreißen.

turalo 09.02.2012, 07:24

Gute Idee! :-)

0

Der Mietvertrag ist mit Unterschrift gültig...

oder sag,du bist schwanger,das wird ihn auch freuen -))

Was möchtest Du wissen?