Mietvertrag bereits gültig?

13 Antworten

Dein Mann war schon recht naiv und leichtsinnig, einen noch nicht vom Vermieter unterschriebenen und mit Bleistift ausgefüllten MV zu unterschreiben. Ich sehe allerdings dieses eine Exemplar in dieser Form lediglich als Vertragsentwurf, noch nicht als rechtlich gültigen Mietvertrag, zumal Neuschreibung angekündigt war und dann dieser (neu geschriebene) Vertrag gelten sollte. Der V. hätte / hatte so die Möglichkeit gehabt, diverse Manipulationen vorzunehmen. Da nur einfach ausgefertigt und auch nicht von dir selbst mit unterschrieben und von vornherein vom Vermieter ein computergefertigter Vertrag angekündigt war der zugesandt werden und danach unterschrieben werden sollte, sehe ich mich in meiner Meinung bestärkt, dass derzeit kein Mietvertrag abgeschlossen wurde, zumal der V. sich selbst erst eine Überlegungsfrist einräumen ließ. Sollte der Bleistiftvertrag noch in euren Händen sein, diesen einbehalten (aufbewahren zum Beweiszweck, keinesfalls zurücksenden) und dem Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben (vorher telefonisch) mitteilen, dass kein Interesse mehr an der Wohnung besteht. Der V. hat ja dann nix in der Hand.

Wenn ihm ein von Euch unterschriebenes Exemplar vorliegt, und Euch ein von ihm unterschriebenes Exemplar, ist der Vertrag gülitg. Tretet schriftlich sofort zurück mit der Begründung, einer von Euch hätte die Kündigung bekommen und ihr könntet die Miete nicht mehr bezahlen. Vielleicht habt Ihr Glück und er weiß nicht, dass es kein rücktrittsrecht gibt. So oder so - ich würde dort nicht einziehen, da ist der Ärger vorprogrammiert. Die Aussage, dass die Vormieter das Schloss ausgewechselt haben, hätte mir als Grund gereicht, davon Abstand zu nehmen.

Eben nicht es gibt EIN Exemplar und da ist NUR die Unterschrift von meinem Mann drauf, meine nicht und die vom Vermieter auch nicht.

Und den Zettel hat er jetzt bei sich zu Hause

0
@Buuuueno

Ja, das ist doch schön für Euch, somit ist ja noch kein Vertrag zustande gekommen. Dann also bitte - tretet sofort schriftlich von Eurer Absicht, diese Wohnung zu meiten, zurück, bevor Ihr ein von ihm unterschriebenes Exemplar erhaltet.

0

Wenn der Vermieter es drauf anlegt, hat er Euch ein Angebot gemacht, das Ihr angenommen habt- also ja, gültig. Ich wurde aber einfach mal bei dem Bekloppten anrufen und sagen, dass Ihr Euch überrumpelt gefühlt habt und von Eurer Entscheidung zurücktretet und was von "Haustürgeschäft" erwaehnen, bei dem Ihr 14 Tage Rücktrittsrecht habt - der lässt Euch bestimmt da raus!

Wieso ist der "bekloppt"? Weil er sich um sein Wohneigentum sorgt?

Es gibt keinerlei Rücktrittsrecht bei einem Mietvertrag.

0

Wann ist ein Arbeitsvertrag gültig?

ich habe meinen Arbeitsvertrag bekommen, unterschrieben vom Arbeitsgeber und soll auch unterschreiben und zurücksenden. Meine Frage, ist der Vertrag jetzt schon gültig obwohl mein Vertrag noch nicht an Arbeitsgeber zurückgesendet ist? Ich habe bereits unterschrieben.

...zur Frage

Nachbar unterstellt uns Geruchsbelästigung! Was tun?

Guten Tag, Mein Freund und ich leben knapp zwei Jahre zusammen in unserer ersten Wohnung. Wir haben den Tipp von einem guten Freund bekommen damals, da dieser gleichzeitig der Sohn der Vormieterin war.

Danach ging eigentlich alles sehr schnell wir wurden uns alle einig und schlossen den Mietvertrag ab. Bei der Schlüsselübergabe dann verabschiedete sich die Mum unseres Freundes mit den Worten "ihr werdet noch viel Spaß haben mit dem" Damit meinte sie den Hausmeister, der übrigens die Wohnung neben unserer hat. Wir wohnen in einem Block, aber er ist wirklich schön wunderschöner gemeinschaftsgarten das einzige was mich beziehungsweise uns stört ist das der Balkon des Hausmeisters direkt an unseren angrenzt! Da ist also nicht viel Platz für Privatsphäre. Ich dachte mir nicht viel dabei.. Schließlich empfand ich ihn als ganz normal. Aber meine Meinung änderte sich schnell

Nun ja weiter im Text, wir haben uns dann eingerichtet.. Es hat ca ein Jahr gedauert bis wir den Balkon komplett hatten mit sichtschutz usw zudem hatte mir mein Freund ein Kätzchen zum Geburtstag geschenkt also haben wir auch noch ein Katzennetz montiert natürlich nicht in die Fassade verschraubt da dies verboten ist.

Schien ihm nicht so sehr zu gefallen. Genausowenig wie meine dekoration auf dem Balkon. Ich liebe Buddha paletten und mandala tücher alles in einem mein Balkon ist sehr bunt und gemütlich. Als ich die tücher aufhängen wollte anfangs als sichtschutz wurde ich von dem hausmeister direkt dabei "erwischt" Anstatt normal mit mir zu reden wurde ich direkt angemotzt vor den anderen Mietern die auf ihren Balkonen saßen ich könne mir das abschminken ich soll diese hässlichen Tücher sofort abhängen wir wären hier nicht bei den Zigeunern ... Gut.. die tücher hängen jz hinter meinem sichtschutz auf einer Höhe von 1,80 m.

Jetzt bekam ich jedoch eine Email aus dem Büro meines Vermieters Aus meiner Wohnung würde ein beißender Geruch kommen. Es wäre so schlimm, und riecht so sehr nach Katzenpipi und Katzenkot das innerhalb von 5 minuten nachdem ich die Balkontür öffne ein Geruch aufkommen der die Mieter der umliegenden Balkone belästigt. Wenn sich nichts ändert wollen sie einen Besichtigungstermin ausmachen und daran machen sie dann aus ob sie uns die Wohnung kündigen. Da dies nur Falsche Anschuldigungen sind habe ich einem Termin gern eingestimmt. Außerdem habe ich Freunde und Nachbarn gefragt diese bezeugten noch nie einen solchen Geruch bei mir vernommen zu haben. Ich ärgere mich darüber sehr. Da mir hier Sachen gegen den Kopf geworfen werden und ich bei meinem Vermieter schlecht dargestellt werde.. Mein Hausmeister arbeitet für mein Vermieter..

Was kann ich jetzt tun? Ist es überhaupt schlau etwas zu machen oder soll ich es ignorieren?

...zur Frage

Bekommt jeder Mieter in einer Wohngemeinschaft Schlüssel vom Vermieter ausgehändigt?

Ich wollte zusammen mit meinen Ex.Freund in eine gemeinsame Mietwohnung ziehen. Habe den Mietvertrag mit ihm zusammen unterschreiben. Es hat sich aber ein paar Tage später herausgestellt, das mein Ex ein Betrüger ist. Also bin ich nicht mit in die Wohnung gezogen. Die Immobilienmaklerin hat ihm aber die Schlüssel übergeben. Für die Wohnung habe ich keine Schlüssel erhalten, da ich nie dort eingezogen bin. Habe somit auch kein Übergabeprotokoll unterschrieben. Somit hatte ich auch keinen Zutritt zu der Wohnung. Wenn ich keinen Zutritt zu der Wohnung habe, dann kann der Vermieter von mir keine Miete verlangen oder? Ohne Schlüssel zu der Wohnung konnte ich die Wohnung nicht nutzen. Mein Ex hat auch nicht eingewilligt, den Mietvertrag zu kündigen, damit ich aus dem Vertrag raus komme. Was kann ich tun um aus dem Mietvertrag raus zu kommen?

...zur Frage

Mietvertrag nicht vom Vermieter unterschrieben sondern von jemand anderem der nicht im Mietvertrag steht und auch nicht mit in Vertretung unterschrieben hat?

Ist der Vertrag dann gültig

...zur Frage

Mietvertrag nicht gültig wegen fehlender vollmacht?

hallo, ich hab folgendes Problem .. Und zwar hab ich einen Mietvertrag unterschrieben! Die Vermieterin lebt im Ausland und hat dem jetzigen Vermieter den Vertrag unterschrieben zugeschickt , somit das wir unterschreiben und er (der andere Mieter ) ihr es zuschickt. Jetzt hat sich der mieter getrennt von der Freundin und möchte in der Wohnung bleiben , zwar hat er ihr eine Kündigung geschickt diese aber anscheinend nicht unterschrieben , er hat sich auch anscheinend beim Anwalt informiert und meinte der mietVertrag sei nicht gültig weil die Vermieterin keine Vollmacht ihm gegeben hat , stimmt das , kann ich jetzt nichts mehr machen ?

...zur Frage

Mietvertrag von Vermieter nur mit Bleistift ausgefüllt - habe unterschrieben & keine Kopie!

Hallo zusammen, ich hätte eine Frage: Den neuen Mietvertrag, den ich - hoffentlich war das kein Fehler - Anfang diesen Monats ausgefüllt hatte, war von seitens meiner Vermieterin NUR MIT BLEISTIFT ausgefüllt. Ich war so dumm, und habe meinen Teil mit Kuli unterschrieben. Danach hat sie ihn an sich genommen. Ich bin stutzig geworden, weil ich schon mehrmals um eine Kopie des Vertrags gebeten habe und auch bis jetzt, drei Wochen später, keine erhielt.

Ist ein mit Bleistift von seitens der Vermieterin ausgefüllter, aber von mir mit Kuli unterschriebener Vertrag gültig?

Mit Bleistift wurde z.B. von Seiten der Vermieterin eingetragen: Bei Mietbeginn feststehende Mängel (z.B. Risse in den Badfließen) usw.

Wie gesagt, trotz mehrmaligem Bitten habe ich den Vertrag nie mehr gesehen. Theoretisch könnte Sie ja was geändert haben? Evtl. wurde Sie auch stutzig, als ich sagte, ich möchte mit dem Vertrag zum Mieterverein, um ihn überprüfen zu lassen. Ich hatte schon einmal einen von Seiten des Vermieters ungültigen Mietvertrag, deshalb wollte ich dieses Mal sicher gehen.

Wenn Sie den Vertrag nach meiner Unterzeichnung noch mal mit Kuli "nachausgefüllt" hat - ist er dann gültig? Ich möchte aufgrund dieses und anderen seltsamen Verhaltens meiner Vermieterin so schnell wie möglich aus dem Vertrag aussteigen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?