Mietvertrag bei Makler unterschrieben, Vermieter veweigert jetzt aber Unterschrift.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Mietvertrag ist erst rechtskräftig mit Unterschrift beider Parteien.

Auch ein mündlicher Vertrag wäre gültig,aber schwer zu beweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mietvertrag ist erst dann gültig, wenn beide Parteien diesen unterzeichnet haben! Und vorher bezahlt man keine Kaution und auch keine Maklerprovision"!!!!!!! Es kann durchaus sein, dass der Vermieter überhaupt nicht unterschreibt, was dann?? Sprich doch mal selber mit dem Vermieter, scheinbar ging ja alles über den Makler. Da würde ich schon Bauchschmerzen bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich nun, wie das ganze für mich rechtlich aussieht. Ab wann wird der Vertrag für mich bindend?

Mit Unterschrift beider Vertragsparteien...

Gibt es da irgendeine Regel, dass ein Vertrag innerhalb einer bestimmten Zeit gegengezeichnet werden muss, um gültig zu werden?

Nein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Vertrag ist dann gültig wenn beide Parteien sich einig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?