Mietvertrag auf 2 Jahre. Früher ausziehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nun möchte ich plan gemäß November mit meinem Partner zusammen ziehen.

Seit wann existiert Euer Plan? Schon vor dem 1.8.2016 gemacht? Dann hast Du die falsche Wohnung gemietet oder hättest Deinen Vermieter besser gleich über Euren Plan informiert.

Irgendwann nachher gemacht? Dann ist es ein total schlechter Plan, der in der Umsetzung sehr viel unnötiges Geld kostet.

Was Du machen kannst? Entweder ihr verschiebt Euren Plan auf Juli 2018 oder zunächst zieht nur Dein Partner in die neue Wohnung. Das gäbe Dir die Möglichkeit, anlässlich mehr oder weniger langer Aufenthalte bei ihm zu prüfen, ob das mit Euch unter einem Dach überhaupt funktioniert. In dieser Zeit könntest Du Dich immer wieder noch in Deine Wohnung zurück ziehen, für die Du sowieso zahlen musst, denn Du kommst vorher nicht raus. Vertrag ist Vertrag.

Wollt ihr dafür eine Wohnung anmieten? Dann ist es sowieso besser, wenn diese erst einmal nur von Deinem Freund als Hauptmieter angemietet wird und Du bleibst vertraglich außen vor. So ein Mietverhältnis aus zwei Hauptmietern und einem Vermieter wieder aufzulösen ist nämlich gar nicht so einfach.

Neben der einen finanziellen Katastrophe hättest Du nämlich im Fall des Falles gleich noch die zweite am Bein. So kann man sich auch ruinieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun würde ich gerne wissen, ob und was ich da machen kann etc. LG

Nichts.

Wenn man einen Mietvertrag mit Kündigungsverzicht unterschreibt (davon ausgehend dass dieser beidseitig gilt und nicht sonst wir unwirksam ist), ist das eben so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern es keinen Grund gibt, der eine außerordentliche Kündigung rechtfertigt, sprich das Wohnen in dieser Wohnung nicht unzumutbar ist, wovon wir hier ausgehen können, wirst du aus diesem Mietvertrag wohl nicht vorzeitig raus kommen. Der Vermieter ist nicht verpflichtet einen Nachmieter zu akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun würde ich gerne wissen, ob und was ich da machen kann etc.

Ganz klar: Nein, keine Chance. Du hast einen Vertrag unterschrieben, der einzuhalten ist. Das gleiche erwartest du doch von deinem Vermieter auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn er nicht akzeptiert, dass du früher raus darfst obwohl du einen nachmieter hast (und das auch so vertraglich geregelt ist) kannst  du nichts machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau heißt "Mietvertrag auf 2 Jahre"? Bitte den exakten Wortlaut wie er im Vertrag steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ninja996
18.07.2017, 12:12

- Beide Parteien können eine ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses mit gesetzlicher Frist frühstens zum 01.08.2018 erklären. **

** Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt. 

- Ein Kündigungsverzicht kann höchstens für die Dauer von 47 Monaten seit Abschluss des Vertrages und mit der Möglichkeit der Kündigung zum Ablauf dieses Zeitraumes vereinbart werden. 

- Für Zeitmietverträge nach § 575 BGB gilt eine gesonderte Vereinbarung. 

0

Was möchtest Du wissen?