Mietvertrag Absage!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vormieter (VM) hat Nachmieter (NM) zugesichter dass dieser die Wohnung bekommt.

Seid wann entscheiden Mieter wer Nachmieter wird?

der Vermieter (V) hat sich jedoch für jemanden anders entschieden

Das ist sein gutes Recht.

NM steht und ohne Wohnung da und das 4 Wochen vor eigentlichen Beginn des Mietvertrags

Hat er einen Vertrag?

Was könnte NM gegenüber V oder VM

Nichts. V hat sich entschieden sein Eigentum an jemand anderes zu vermieten. Aus die Maus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hat sich einer mit einem besonderen Trick die Möbel abkaufen lassen.

VM hat NM sogar garantiert wenn vor Unterzeichnung ein Ablösevertrag für Küche etc.. gemacht wird er die wohnung sicher bekommen würde was NM machen könnte und würde.

Wurde es schriftlich gemacht,gibt es Zeugen?

Wenn ja, würde ich mal einen Rechtsanwalt wegen Schadenersatz einschalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der NM muss wissen, dass erst eine Zusage bzw. Vertrag vom Vermieter rechtswirksam ist und der VM diesen nicht versprechen kann. Der VM ist ja nicht der Agent des V.

Ausnahme: Wenn der VM ihm fälschlich explizit erklärt hat, der V hätte bereits eine verbindliche Zusage gegeben (nach dem Motto: "Ich habe hier einen unterschriebenen Mietvertrag für dich !"). Dann ist das kein Betrug (keine irrtumsbedingte Vermögensverschiebung zugunsten des Lügners), aber der NM kann den VM auf Schadenersatz verklagen. Erfolg wird er allerdings nur haben, wenn er beweisen kann, dass er dem VM 100%ig zu vertrauen berechtigt war (z.b. wenn der VM gleichzeitig Makler ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter kann sich gegen einen vorgestellten Nachmieter entscheiden. Der Vormieter kann dem Vermieter zwar Vorschläge machen, aber jemanden, also Nachmieter, keinen Vertrag zusichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

VorM ist nie Ansprechpartner für einen gültigen Mietvertrag. Das ist immer der Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er hat ansprüche gegen den VM, in geld, nix wohnung, er kann schadensersatz fordern

gegen den V kann er nix geltend machen, gar nix 0 nada

der VM hat dem NM eine unmögliche Leistung versprochen, er haftet trotzdem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schriftlich oder nicht: Der Vormieter hat kein Recht, den Nachmieter zu bestimmen, denn ihm gehört die Wohnung nicht. Er kann bestenfalls empfehlen. Insofern ist die gegebene Garantie nichts wert.

Da Du vom Vermieter keinen gültigen Vertrag hast, kannst Du versuchen, mit ihm zu reden - und parallel eine andere Bleibe suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Butzelbaer
14.10.2011, 01:16

das alles nicht so einfach

wenn ich dir aufschreibe, dass ich dir morgen einen rosa elefanten schenke, dann verpflichte ich mich erstmal dazu, nur wenn du genau weisst, dass ich es nicht kann, mindert das meine schuld

der Vormieter ist haftbar zu machen

0

VM hat nicht die Befugnis NM eine Zusage zu garantieren, da V entscheidet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vormieter ist nicht berechtigt irgendwelche Zusagen zu machen, das entscheidet ganz allein der Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hätte NM sich mal besser an V gewendet und nicht auf VM verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?