Mietvertrag - Adressen am PC einfügen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, das ist zulässig und wenn man aktuelle Vorlagen nutzt, dann kann man sich sogar fast zu 100% sicher sein, dass auch aktuelle Gesetzesänderungen und Gerichtsurteile berücksichtigt sind.

Aber: Wenn du der Vermieter bist, solltest du statt der kostenlosen Vorlage des Mieterbundes unbedingt eine kostenpflichtige z.B. von Haus&Grund holen! Zwar entsprechen beide den gültigen Gesetzen, aber die Vorlagen des Mieterbundes sind natürlich zum Vorteil des Mieters ausgestaltet und schließen z.B. eine Kündigung wegen Eigenbedarfs ausdrücklich aus. Die Vorlagen von Haus&Grund schränken die Rechte des Vermieters dagegen nicht ein. Du musst die Rechte ja nicht wahrnehmen, aber wenn du sie vertraglich von vornherein ausschließt, kannst du sie definitiv nicht in Anspruch nehmen.

Selbstverständlich!  Wie kommst du drauf? Das ist sogar der sicherste Weg nichts falsch zu machen. Die Vordrucke sollten aber immer dem aktuellen Rechtsstand entsprechen. Deshalb auf das Datum schauen.Selbstgebastelte MV gehen oft in die Hose, zum Nachteil des Vermieters.

Das geht, nur die Unterschriften müssen handschriftlich sein.

Ja natürlich geht das. An der Wirksamkeit des Vertrages ändert das nichts.

halloo - dafür sind vorlagen/muster doch da. klar geht das.

Klar, ist egal wie es eingetragen ist, sogar besser wenn maschinell, weil dann klar ersichtlich ist dass genau diese Daten unterschrieben wurden, und da nicht nachträglich was aufgeschrieben wurde.

Es würde auch eine schriftliche Bestätigung ausreichen, dass du dort wohnst, falls nur ein mündlicher Vertrag besteht.

Was möchtest Du wissen?