mietverträge und co

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest hier deinen Status in der Familie offenlegen. Wer wohnt als Familienmitglied in der Mietwohnung? Hast du ein eigenes Zimmer? Wer hat deine Möbel bezahlt? Hast du ein eigenes Einkommen? Wie alt bist du? Wie werden die Aufgaben im Haushalt verteilt? Wie wurden bisher die Ausgaben des Haushaltes bestritten? Falls du bereits als Minderjährige(r) im Haushalt versorgungsabhängig integriert warst, hast du auch weiterhin ein Wohnrecht in der Wohnung. Daher kann dich dein Stiefvater nicht rausschmeißen. Die Beschneidung deiner Rechte hinsichtlich Berufsempfang ist unzulässig. Bei eigenem Einkommen ist die Forderung nach Beteiligung am Familienbudget in angemessener Form zulässig. Die Angemessenheit richtet sich nach den familiären Verhältnissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuRrEndER02
28.08.2012, 01:58

das lustige ist xD also 500 € oder mehr ist leider keine beteiligung mehr das ist schon miete also mehr kostet unsere wohnung nicht ok vieleicht 36 € mehr aber trotzdem ich zahle ja schon so ziehmlich die komplette wohnung und kein teilgeld mehr daher muss ich ja wohl rechte haben und ich zahl noch zum essen und alles dazu heißt ich müsste genauso rechte haben und ich bin 17 nur so zur info ;D aber das was ich zahle ist schon übertrieben

0

Ich nehme an, dass du mit deiner Mutter und deinem Stiefvater zusammen wohnst. Wenn du eigenes Einkommen hast ist es angemessen,dass du einen Anteil der Miete uebernimmst. Wenn der Mietvertrag auf deinen Stiefvater laeuft mach einfach einen muendlichen Vertrag mit ihm. Nimm einen Freund mit und rede mit deinem Stiefvater. Lass dir bestaetigen, dass du fuer einen genau festgelegten Betrag dort wohnen darfst. Mach einen Dauerauftrag auf sein Konto mit dem Verwendungszweck Miete. Dadurch hast du einen Zahlungsnachweis und dein Freund kann den muendlichen Vertrag im Zweifelsfall bestaetigen. Dadurch hast du auch Miterschutz als Untermieter deinem Stiefvater gegenueber und kannst nicht ohne weiteres hinausgeworfen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuRrEndER02
22.08.2012, 00:17

also ich mach einen schriftlichen vertrag und ich zahle miete sowie strom und alles zur HÄLFTE mit das finde ich nicht wirklich angemessen und dann behauptet er noch das er mich rauswerfen kann und ich imma vorher fragen muss wenn ich irgentwen einlade ich meine wenn es die hälfte von allen ist ist das schon etwas übertrieben dazu kaufe ich noch die lebensmittel er isst von meinem geld und behauptet solche sachen ich finde das etwas übertrieben von ihm und ich finde ich sollte die gleichen rechte haben wie er

0

Da du Untermieter bist, hast du ja alle Mieterrechte. Dein Anteil richtet sich nach dem Wohnraum den du nutzt. Fuer Bad und Kuechnmitbenutzung gibt es festgelegte Saetze. Aber euer Verhaeltniss scheint nicht sehr gut zu sein. wenn moeglich hol dir was eigenes Du hasz bestimmt Amspruch auf Mietzuschuss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuRrEndER02
22.08.2012, 00:50

was eigenes will ich nicht wirklich alleine leben kann ich mir ehrlichgesagt nicht vorstellen

0

Was möchtest Du wissen?