Mietvertag kündigen,weil Vermieter Kinderschänder!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn im Vertrag kein Beginndatum steht, ist er solange in dieser Frage und hier konkret wohl gänzlich noch schwebend unwirksam. Denn es gehört zu den Kriterien eines solchen Vertrages, zumnidest die zur Angelegenheit bedeutsamen Punkte klar zu benennen, ansonsten trägt er den Charakter allein einer Absichtserklärung ohne bestimmten Beginn ihrer Gültigkeit. Dabei kann noch völlig außer Acht bleiben, ob es anderweitige schwerwiegende Gründe gibt, ein solches Mietverhältnis überhaupt noch anzutreten, wenn wir hier durchaus erhbliche Hinderungsgründe erst im Nachgang solcher Absichtserklärung bekannt wurden.

Ich würde dem Vermieter hier (per EINWURF-EINSCHREIBEN wegen eines hinreichenden Zugangsnachweises) mitteilen, daß aus persönlichen Gründen hier an dieser (Vor-)Vereinbarung nicht festgehalten wird.

Damit sollte die Angelegenheit erledigt sein, dieser Vermieter hat jedenfalls gleich aus mehreren Gründen keinerlei Handhabe mehr in dieser Sache...

Ich verstehe Deine Bedenken aber der Mann ist 70 und bestimmt nicht mehr gefährlich.

Auf dem Mietvertrag ist kein Datum vom Beginn des Mietverhältnisses eingetragen worden, da wir auf der alten Wohnung noch hoffen einen Nachmieter zu finden und deswegen evt. früher reinkönnten.

Im Zweifelsfall gilt das Datum der Unterschrift,denke ich.

Ich glaube nicht,dass Ihr so einfach aus dem Mietvertrag kommt.

Der Vermieter muss von seinen Vorstrafen nichts erzählen und er hat die Strafe abgesessen.

Ich denke es kommt nur die ordentliche Kündigung mit der Dreimonatsfrist in Frage.

Bezüglich ders fehlenden Datums des Einzugs,fragt doch mal beim Mieterbund oder Verbraucherzentrale nach.

Vielleicht ist der Vertrag ja wirklich nicht gültig;was ich aber nicht glaube.

Kündige sofort zum 30.06.2012 (per Einwurfeinschreiben), Zugang beim Vermieter muss nachweisbar spätestens der 4. April sein. Da Mietbeginn offen, müsste der Vermieter beweisen, dass Mietbeginn evtl. vor dem 30.6. vereinbart wurde. Ihr behauptet, es sei der 1. 7. gewesen. In diesem Fall bräuchtet ihr weder Miete noch Kaution bezahlen.

Will Deine Freundin das Kind alleine in der Wohnung lassen bzw. ihn als Babysitter engagieren? Falls nicht - wo ist das Problem?

Hallo, ich verstehe Dima27 nur zu gut, ich bin Mutter von 2 Kindern und ich würde genauso reagieren!!! Denn die Rückfallquote spricht ja für dich! Wie oft war der nette Nachbar, oder der liebe Onkel oder der von Kindern adoptierte "Opa" schon einschlägig vorbestraft und hat sich dann an Kinder vergangen??? Die Gefahr ist natürlich groß!! Ich würde auch ganz schnell das Weite suchen!! Ich sage nur mach gebrauch vom 14 tägigen Rücktrittsrecht!!!! LG

Dima27 28.03.2012, 20:23

Vielen Dank, haben uns beim Bezirksbeamten der Region erkundigt. Er durfte uns natürlich keine Auskunft über Personen geben, hat mir aber zwischen den Zeilen klargemacht, dass wir lieber nicht da einziehen sollten, die Vormieter sind auch schlagartig ausgezogen! Haben die Wohnung mündlich und schriftlich gekündigt mit sofortiger Wirkung(14 Tage) Der Vermieter hat noch nicht mal versucht uns irgendwas in Rechnung zu stellen, er akzeptierte es sofort, komisch ne!!!!!!!!! Hatte hier auf der Seite echt das Gefühl nicht verstanden zu werden, teilweise Leute mit eigenen Kindern, die den Mann in Schutz nahmen und mich als zu vorsichtig oder sonst noch was nannten,UNGLAUBLICH, hätte ich nie gedacht, dass viele Leute soooo komisch ticken! Du hast mich verstanden!!!!Danke, Lieben Gruß Dima

0
JessiS1984 28.03.2012, 21:48
@Dima27

Ich habe mich auch gewundert das sich hier einige User mit Kinder so geäussert haben^^. Wenn ich die Verantwortung für einen kleinen schutzlosen Menschen übernehme bzw. habe bin ich doch dazu verpflichtet alle mir bekannten Gefahrenquellen zu beseitigen bzw. mich davon zu entfernen!!! Ich wunder mich jetzt natürlich nicht das der Vermieter keine Reaktion darauf gezeigt hat, denn er weiß was er getan hat!!!! Es macht mich traurig das viele Eltern der Meinung sind das das alles nicht so schlimm ist!! Gott sei dank ist bei dir alles glatt gelaufen und du hast noch früh genug davon erfahren! Lg und viel Spaß mit dem neuen Erdenbürger ;-)

0

Das ist ein Problem, ich kann eure Ängste verstehen. Der Mietvertrag ist nicht gültig, es sei denn ihr tragt den Termin ein (denn so was es wohl vorgesehen und er ist euch da entgegen gekommen, weil er vermutlich sonst kaum Mieter gefunden hätte) oder aber wenn ihr einzieht.

Wenn du aber sicher gehen willst, dann kündige sofort mit gesetzlicher Frist von 3 Monaten. Das wäre dann doppelt sicher, weil einziehen werdet ihr da sicher nicht.

helmutgerke 26.03.2012, 01:41

Der Mietvertrag ist nicht gültig - Wenn du aber sicher gehen willst, dann kündige sofort mit gesetzlicher Frist von 3 Monaten

Also wat nu – ja oder ja?

Mietverträge ohne Eintrag eines Einzugsdatum kommen schon mal vor, insbesondere im Bereich Neubauten, wo nicht die Fertigstelelung voraussehbar ist.

0
angy2001 27.03.2012, 00:10
@helmutgerke

Nach meiner Meinung ist ein Mietvertrag ohne das Datum des Mietbeginns zu unbestimmt - und damit in seinem Zweck verfehlt. Das mögen andere anders sehen, wenn man in andere Foren schaut, wird das auch dort kontrovers dargestellt.

Deshalb mein Rat hilfsweise zu kündigen.

0
Dima27 28.03.2012, 20:25
@helmutgerke

Ja richtig, dies ist dann besonders vermerkt mit einem ca. Datum!!

0

Evtl. anfechten, da nicht alle Vertragsbestandteile erfüllt sind? Oder dem Vermieter eine Notlüge auftischen, dass es doch nicht klappt, da ihr woanders eine tolle Wohnung gefunden habt. Vielleicht lässt der mann mit sich reden... Versuchts erst mal auf dem direkten Wege, freundlich, ohne Anwalt oder rechtlichen Schritten.

seirios 25.03.2012, 18:40

Als ob so ein böser, böser Mann mit sich reden ließe.... der hat doch bestimmt schon Fantasien von dem Ungeborenen und freut sich ohne Ende auf seine neuen, ahnungslosen Mieter, die Gelegenheit wird er sich doch nicht entgehen lassen!

Nyargh......

0
Dima27 25.03.2012, 18:42
@seirios

Und genau davor haben wir Angst, Dankeschön!!!!

0
seirios 25.03.2012, 18:46
@Dima27

Davor musst du jederzeit Angst haben, egal, wo ihr zur Miete wohnt....

0

Der abgeschlossene Mietvertrag ist selbstverständlich rechtsgültig. Die Gründe bzgl. offenlassen des Beginns hast du hier ja bereits erklärt. Im Falle eines nicht Antritts des Mietvertrages wird gegebenenfalls der Vermieter entsprechend von euch Schadenersatz einfordern.

Wenn ihr nun aufgrund des Geschwätz der Nachbarschaft eine Gefahr für euer Kind durch den Vermieter sieht, dann spricht mit dem Vermieter bzgl. einer Auflösung des Mietvertrages, ansonsten normal zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Wohnung kündigen.

Was deine Bedenken zum Vorleben deines Vermieters anbelangt, ist das soweit nachvollziehbar, dass es sich offenbar um euer erstes Kind handelt und das soll nun von allen Gefahren dieser Welt ferngehalten werden. Die Realität wird euch allerdings irgendwann einholen und vor allen muss ein Kind auch eigene Erfahrungen sammeln. Einen Menschen der seine Strafe abgesessen hat, so abzuurteilen wie ihr es macht, halte ich für bedenklich. Lasse es dir einmal durch den Kopf gehen.

Dima27 28.03.2012, 20:30

Habe mich schlau gemacht, der Mietvertrag ist NICHT gültig! Habe mich beim Bezirksbeamten der Region erkundigt. Er riet uns nicht einzuziehen!!!!!!! Zu den eigenen Erfahrungen unseres Kindes: Ja, gebe ich dir Recht, aber was für eine Erfahrung soll das denn sein?Von einem alten Mann belästigt zu werden? Lasse es dir einmal durch den Kopf gehen.

Wohnung ist gekündigt, ohne einen jeglichen Versuch des Vermieters was dagegen zu sagen, komisch oder, danke trotzdem, deine Antwort war im Gegensatz zu vielen hier, sehr sachlich! Gruß

0

Was hat die Vorstrafe des Vermieters mit dem Mietvertrag zu tun? Kapiere ich nicht...

Rasputin6969 07.04.2012, 05:45

Kapier ich auch nicht !

0

Was hier erfolgt ist eine Nachverurteilung. Die Umstände möglicher Taten bzw. möglicher Strafen sind erst mal nur Gerüchte.

Die Mehrzahl der Missbrauchsfälle von Kindern geschieht im persönlichen Umfeld. Väter. Opa. Onkel. Bekannte.

Oftmals kommt es zu diesen Mißbrauchsverfahren aber auch, weil ein Partner in einer Beziehung einfach zu jung ist, das Verhältnis aber über Monate, Jahre läuft.

............................................................................................................

Ein Mietvertrag kann mündlich geschlossen werden und ist gültig.

Die Kündigung muss dagegen schriftlich erfolgen !

Was in dem Mietvertrag steht oder nicht können wir weder sachlich noch rechtlich prüfen, da der Vertrag hier nicht vorliegt und wir hier auch nicht zu einer Rechtsberatung legitimiert sind.

Gehen Sie daher - mit Ihrem Alltagswissen - zu einem Anwalt.

mfG Dr jur. von Campe

Du lieber Himmel... der Mann hat seine Strafe abgesessen und hat jetzt das Recht darauf, wie jeder andere Bürger auch behandelt zu werden.

Außerdem: nur weil andere sowas erzählen, ist es noch lange nicht wahr. Und selbst wenn, das kann ja schon 50 Jahre her sein.

Dima27 25.03.2012, 18:41

Gebe ich dir vollkommen recht aber ein Risiko ist da und das möchten wir auf keinen Fall eingehen, es handelt sich hier um unser erstes Kind!

0
seirios 25.03.2012, 18:44
@Dima27

Euer Kind ist da nicht mehr in Gefahr als sonstwo. Passt halt drauf auf, genau wie sonst auch.

0
Dima27 25.03.2012, 18:46
@seirios

Naja, wenn ich jeden Tag arbeiten gehe und weiss das meine Freundin mit Kind in der Wohnung ist??!!!Der Vermieter wohnt unmittelbar daneben.Könntest du da ruhig arbeiten gehen?Hast du KInder?

0
seirios 25.03.2012, 18:48
@Dima27

Nein, ich habe noch keine Kinder. Wahrscheinlich wirst du jetzt alles, was ich sage als irrelevant abtun...

Der Mann ist 70. Was soll er denn bitte tun? Die Tür eintreten, das Kind der Mutter entreißen und abhauen? WAS genau stellst du dir da bitte vor?

0
Selene86 25.03.2012, 18:43

Dass er die Strafe abgesessen hat, heißt noch lange nicht, dass er nicht rückfällig werden kann. Jemand, der solche Phantasien hat ist geistig krank und kann das nicht einfach abschalten.

0
seirios 25.03.2012, 18:45
@Selene86

Das sind völlig haltlose Unterstellungen, du kennst den Mann nicht. Vielleicht war er ja sogar in Therapie? Ich sag ja gar nicht, dass er heute diese Neigung nicht mehr hat. Denn auch ich kenne ihn nicht. Aber schon von vornherein davon auszugehen, dass er sich bei erster Gelegenheit an einem Kind vergreifen wird, ist gradezu abartig. Unschuldsvermutung, schon mal gehört?

0
LondonerNebel 25.03.2012, 18:46
@Selene86

@Selene86: Selbst so weise? Oder nur Stammtischgeschwätz nachgeplappert?

0
Dima27 25.03.2012, 18:48
@LondonerNebel

Versteh doch, ich schiebe keine Leute in Schubladen, ich mag nur KEIN RISIKO eingehen wenns um mein Kind geht!

0
Selene86 25.03.2012, 18:49
@seirios

Klar kenne ich den Mann nicht. Klar weiß ich auch nicht, ob die Gerüchte überhaupt stimmen. Aber dass der Fragesteller jetzt in Sorge ist, verstehe ich voll und ganz.

0
LondonerNebel 25.03.2012, 18:50
@Dima27

Dann musst Du Dein Kind 24 Stunden am Tag einsperren oder beaufsichtigen! Gefahren lauern immer und überall. Ihr übertreibt es maßlos mit Eurer Paranoia!

0
seirios 25.03.2012, 18:50
@Selene86

Meinetwegen. Und deshalb versuche ich ihm hier klar zu machen, dass er seinem zukünftigen Vermieter absolut Unrecht tut. Denn der hat, wie gesagt, ein RECHT darauf, normal behandelt zu werden.

0
ErsterSchnee 25.03.2012, 18:52
@Dima27

Also gut - dann geh kein Risiko ein. Das heißt dann aber auch, daß Du Dein Kind niemals zum Spielen irgendwo anders hinlassen darfst. Denn spätestens im Kindergarten wirst Du einen Teil der Eltern nicht kennen. Und willst Du Deinem Kind dann sagen, daß es sich erst in einem halben Jahr mit Kind x oder y verabreden darf, weil Du bis dahin mindestens zehnmal mit den Eltern (und zwar mit beiden!) Kaffee getrunken und sie in- und auswendig kennengelernt hast, so daß Du für sie die Hand ins Feuer legen kannst? Achja - alleine vor die Haustür gehen darf Dein armes Kind dann ja auch nicht - es könnte ja plattgefahren oder entführt werden.

Und ja - ich habe Kinder und weiß daher sehr genau, wovon ich rede!

0
Dima27 25.03.2012, 18:56
@seirios

lies dir mal bitte die Fragen in meinem Schreiben durch. Ich habe gefragt, ob irgendwelche Fristen überhaupt gelten, wenn kein Beginn des Mietverhältnisses eigetragen worden sind,?? Das hier die Meinungen über Kinderschänder/Heilung/Fair oder nicht fair unterschiedlich sind, ist mir bewuust!

0
Selene86 25.03.2012, 18:56
@LondonerNebel

Die Rückfallquote ist einfach sehr hoch. Dass das nicht heißen muss, dass genau dieser Mann da dazugehört, ist mir auch klar. Es kann auch sein, dass in der Nachbarschaft jemand wohnt, der viel gefährlicher ist als der Vermieter.

Deswegen verstehe ich die Sorgen des Fragestellers trotzdem.

0
Dima27 25.03.2012, 18:58
@ErsterSchnee

würdest du dein kind in ein Kindergarten geben, in welchen ein früherer Kinderschänder arbeitet der ''GEHEILT ist??

0
Dima27 25.03.2012, 18:58
@Selene86

Ich glaube, du bist die einzige die mich versteht!!!!!

0
ErsterSchnee 25.03.2012, 18:59
@Dima27

Ich denke, Du redest von einem Vermieter und nicht von einem Erzieher.

0
LondonerNebel 25.03.2012, 19:02
@Dima27

Nee, eher die Einzige, die genau das schreibt was Du lesen willst...

0

Mit so einer Frage würde ich zum Anwalt gehen und nicht hier stellen :-)

-Nicht böse gemeint ;-)-

Gerhart 26.03.2012, 11:03

Und was wird der Anwalt tun? Er Kann das ungeborene Kind nicht schützen, wird dir raten den Mietvertrag sofort zu kündigen, verlangt von dir wohl möglich 400€ für die Kündigung, die du auch allein ausfertigen kannst, und wird dir sagen, dass du 3 Monate wenigstens Miete für diese Wohnung bezahlen musst. Außer Spesen nichts gewesen.

0
Gerhart 26.03.2012, 11:04

Und was wird der Anwalt tun? Er Kann das ungeborene Kind nicht schützen, wird dir raten den Mietvertrag sofort zu kündigen, verlangt von dir wohl möglich 400€ für die Kündigung, die du auch allein ausfertigen kannst, und wird dir sagen, dass du 3 Monate wenigstens Miete für diese Wohnung bezahlen musst. Außer Spesen nichts gewesen.

0

Was möchtest Du wissen?