Mietverhältnis von Studenten

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Studentenwohnheime gelten tatsächlich andere Bestimmungen bzw. nicht alle Bestimmungen des Mietrechts.

So ist es möglich Kündigungen nur zu einem bestimmten Zeitpunkt, z. B. das Semesterende, zu bestimmen.

Am Besten Du scannst den Mietvertrag ein und lädst in einer Antwort als Bild hoch.

Namen und Adressen bitte unkenntlich machen.

alles klar, werde ich machen. Danke für deine Antwort

0
0
@p4nic

Punkt 2. Nur für Wohnraummietverträge (Kündigungsausschluß)

Die Vertragsparteien vereinbaren wechselseitig auf die Dauer von 4 Jahren ab Vertragsbeginn auf ihr recht zur ordentlichen Kündigung des Vertrages zu verzichten.

Eine Kündigung ist erstmals nach Ablauf des Zeitraumes von 3 ¾ Jahren (3 Jahre und 9 Monate bzw. 45 Monate) mit der gesetzlichen Frist zulässig.

Auf den ersten Blick rechtlich in Ordnung.

Aber nur wenn Mietbeginn = dem Datum des Vertragsabschluss ist!

Wurde der Vertrag auch nur einen Tag vor dem 1.19.11 abgeschlossen/unterschrieben ist diese Vereinbarung unwirksam.

0
@anitari

Heisst das dann im Klartext, dass ich rein rechtlich vor dem 30.09.2015 kündigen kann ohne mich um einen Nachmieter kümmern zu müssen, da der Vertrag schon am 18.08.11 unterzeichnet wurde?

Ich werde mich so oder so um nen Nachmieter bemühen, aber wie gesagt interessiert mich das nur, wenn ich im schlimmsten Fall keinen finden sollte.

Schon mal riesiges Danke vorab!

0

Du hast als normale Person den Vertrag unterschrieben, interessiert niemanden, dass du Student bist. Da gibts keine Sonderregelungen. Man findet immer jemanden, auch wenn die Wohnung nicht toll ist.

alles klar, dankeschön

0
Da gibts keine Sonderregelungen.

Aber möglicherweise unwirksame Vertragsklauseln.

0

Wenn es so einen Gerichtsbeschluss geben würde dann würde ja keiner mehr einen Studenten als Mieter nehmen.

Mietverhältnis kündigen 3er Wg

Hallo!

Ich wohne in einer 3er-WG, alles Hauptmieter. Ich würde allerdings gerne ausziehen, da ich ein weitaus ansprechenderes Wohnangebot vorliegen habe.

Nun kam heute eine Androhung einer fristlosen Kündigung von der Vermieterin, da einer meiner Mitbewohner offensichtlich irgendeine Folie entfernt hat (genaueres ist unerheblich).

Kann ich durch die Androhung der fristlosen Kündigung nun eventuell ohne Kündigungsfrist ausziehen?

Freundliche Grüße

...zur Frage

Muss ich meine Vermieterin in mein Zimmer lassen?

Hallo!

Ich habe vor ca. einer Woche mein Zimmer in einer WG gekündigt und bin derzeit bei meinen Eltern zu Besuch. Heute morgen rief mich meine Vermieterin an, um mir zu "befehlen", dass ich morgen früh in der WG zu sein hätte, weil sich ein potentieller Nachmieter mein Zimmer anschauen möchte. Da die Fahrt von hier aus in die Wohnung allerdings 5 Stunden dauert, kann ich das auf die Schnelle nicht machen, zumal ich morgen einen wichtigen Termin hier habe, den ich nicht absagen kann, Dies teilte ich ihr dann auch mit, woraufhin sie so etwas sagte wie "ich gehe ungern ohne Sie in Ihr Zimmer." Ich möchte aber nicht, dass sie ohne mich da reingeht. Das ist mir unangenehm und ich habe da eventuell auch Dinge rumstehen, die nicht für ihre Augen bestimmt sind.

Meine Frage ist nun.. Muss ich heute wirklich diese 5 stündige Fahrt auf mich nehmen und darf sie tatsächlich einfach ohne meine Zustimmung in mein Zimmer? Kann ich nicht einfach von ihr verlangen, den Termin um 2 Tage zu verschieben, wenn es mir auch passt?

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Vermieter verlangt Haftpflicht-, und Schlüsselversicherung, was soll ich tun?

Hallo,

ich habe heute mein Mietvertrag zugeschickt bekommen. Im Mietvertrag wurde bei sonstige Vereinbarungen vermerkt, Nachweis einer Haftpflicht-, und Schlüsselversicherung. Hat der Vermieter das Recht soetwa zu verlangen? Ich bin eine Studentin, kann ich mir das als BAföG- Empfänger leisten bzw sind die beiden Versicherungen teuer? Hat euer Vermieter auch schon mal soetwas verlangt? Danke im Voraus.

...zur Frage

3 Jahres Mietverträge - kann man schon vor 3 Jahren kündigen?

Guten Tag, also es geht darum, ich und mein Freund wohnen in einer Mietwohnung und unser Vertrag läuft bis zum 31.10.2014. ( 3 Jahre) Mein Freund wohnt seit dem 1.11.11 in der Wohnung und ich habe mich zum 1.12.2012 mit eintragen lassen. Jetzt haben wir am 1.2.13 eine Kündigung der Wohnung zum 1.6.2013 unserer Vermieterin geschickt. Sie stimmte zuerst zu und wir sprachen schon über die Kaution etc. und das sie die Bestätigung losschickt. Eine halbe Stunde später ruft sie uns zurück und meinte das ja im Vertrag steht das wir erst zum 31.10.2014 das erste Mal kündigen können. So war es dann wohl erledigt, wir suchen nun einen Nachmieter aber es lässt sich nicht wirklich einer finden. Nun ist die Frage sind heutzutage noch so welche Verträge rechtens und kann uns unsere Vermieterin daran hindern auszuziehen ?? Was genau steht in unseren Vertrag: 1.a Unbefristetes Mietverhältnis - Das Mietverhältnis beginnt am 1.11. 2011. - Der Mietvertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Die ordentliche Kündigung ist jedoch erstmals zum 31.10.2014 zulässig.

Ich danke schon mal im vorraus. Liebe Grüße

...zur Frage

Vorzeitige Kündigung laut Mietvertrag möglich, wenn man einen Nachmieter nachweist. Vermieterin möchte den Nachmieter selber suchen. Was können wir tun?

Meine Partnerin und ich wohnen in einem sehr kleinen Appartement, womit meine Vermieterin nicht einverstanden ist. Nun konnten wir kurzfristig eine passende Wohnung anmieten, und würden die alte Wohnung gerne vorzeitig zum 01.04.16 kündigen. In meinem Mietvertrag steht, ich sei berechtigt vorzeitig zu kündigen, "wenn ich einen Nachmieter nachweise." Die Vermieterin sagt sie selbst kümmere sich um einen Nachmieter, und wir sollen nicht suchen. Das Mietverhältnis sei allerdings erst vorzeitig beendet, sobald der Nachmieter den Mietvertrag unterschreibt. Was sollen wir nun am besten tun? Sie sagt sie sucht den Nachmieter selbst.. aber was, wenn sie keinen findet, der ihr gefällt?

...zur Frage

Befristet Mietvertrag mit 4 Personen

Hallo Zusammen,

und zwar bin ich 2013 ein bfristetes Mietverhältnis auf 3 Jahre eingegangen. 07.2013 - 07.2016

Insgesamt waren 4 Mieter in dem Haus als WG - alle 4 haben den Mietvertrag befristet auf 3 Jahre Unterschrieben.

Letztes Jahr hat einer der Mieter gekündigt und der Vermieter hat den Mietanteil auf 3 Personen angepasst - zum 01.03 hat wieder einer die WG Verlassen - und der Vermieter hat es nun auf 2 Personen angepasst, damit keine Mehrkosten entstehen.

Nun wollte ich die WG verlassen - doch hier stellt er sich stur, und möchte dass ich einen Nachmieter suche

Klar kann ich Ihn verstehen Befristet sollte klar sein, was es bedeutet.

Aber kann er 2 Leute aus dem Mietvertrag rauslassen und den restlichen Mietern dies Verwehren? Die Kosten wurden jeweils Fair angepasst - Er besteht nun darauf, dass für das restliche Jahr ein Nachmieter gestellt werden muss, was bei den 2 fällen davor nicht verlangt wurde.

Jemand eine Idee ob ggf. ein Anwalt hier Sinnvoll wäre?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?