mietverhältnis fristlose kündigung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein.

Aber Du kannst ihn auffordern innerhalb von z. B. 4 Wochen die Abrechnungen zu erstellen. Kommt er dem nicht nach kannst Du die Vorauszahlungen einstellen.

Vorausgesetzt vertraglich sind monatliche Vorauszahlungen für Nebenkosten vereinbart.

Nachtrag:

Zu beachten ist auch ob die Abrechnungen überhaupt schon fällig sind. Bei Abrechnungszeitraum = Kalenderjahr wäre die Abrechnung für 2011 erst am 31.12.2012 fällig. Diese könntest Du aber frühestens am 01.01. 2013 anmahnen/-fordern.

0

nein, aber unter der Voraussetzung, daß im Mietvertrag eine monatliche Nebenkostenvorauszahlung (und keine Nebenkostenpauschale) vereinbart wurde, kannst den Vermieter bezüglich der Nebenkostenabrechnung für 2010 unter Fristsetzung anmahnen. Zu beachten ist dann, daß Du eine evtl. Nachzahlung nicht mehr leisten mußt, der Vermieter allerdings ein evtl. vorhandes Guthaben erstatten muß.

Allerdings hat der Vermieter mit der Zustellung der NK-Abrechnung für 2011 - vorausgesetzt er hat den jährlichen Abrechnungsturnus gewählt - bis zum 31.12.2012 Zeit. Diese Nebenkosten-Abrechnung kannst Du folglich noch nicht anmahnen.

Wenn allerdings im Mietvertrag eine Nebenkostenpauschale vereinbart wurde, muß der Vermieter überhaupt keine NK-Abrechnung erstellen.

Die Nebenkostenabrechnung muss dem Mieter spätestens mit Ablauf des 12. Monats nach Ende des abzurechnenden Zeitraums schriftlich zugestellt werden. Da im Regelfall der Abrechnungszeitraum am 31.12 eines Jahres endet, muss die Nebenkostenabrechnung somit spätestens am 31.12 des darauf folgenden Jahres vorliegen.

Erfolgt die Zustellung der Nebenkostenabrechnung verspätet, ist der Mieter nicht mehr zur Zahlung eventueller Forderungen verpflichtet.

Kündigen kannst du nicht fristlos, aber du kannst die Forderungen bei Überschreitung der Frist ablehnen.

Was möchtest Du wissen?