Mietstreit wegen "Lärm", mein Nachbar tyrannisiert mich!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Duschen auch nachts erlaubt, Mietwohnung Mietvertrag Duschmöglichkeit in der Nacht

Kann eine Dusche oder Badewanne in einer Mietwohnung vorübergehend nicht genutzt werden, so kann das eine Mietminderung bis zu einem Drittel der Miethöhe rechtfertigen. Nach einem Urteil des AG Köln gilt dies jedenfalls dann, wenn die Bade- oder Duschanlage die einzige in der Wohnung ist. In diesem Fall sei nämlich die "Gebrauchstauglichkeit" der Wohnung ganz erheblich beeinträchtigt. AG Köln 206 c 85/ 95

Sowohl die Betätigung der Wasserspülung als auch das Duschen und Baden sind rund um die Uhr zulässig.

  • Ist im Mietvertrag etwas anderes geregelt, so ist dies unwirksam. Baden und Duschen nach 22 bzw. nach 24 Uhr oder sogar mitten in der Nacht ist erlaubt.

  • Unbegrenzt fließen sollte das Wasser allerdings nicht: In der Nachts darf das Duschen nicht länger als 30 Minuten dauern, entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf.

    www.urteile-mietrecht.net/Miete33.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
15.10.2011, 12:58

30 Minuten Die Richter entschieden nicht über die Frage, ob die Beschränkungen hinzunehmen seien, die das Oberlandesgericht Düsseldorf in seinem Beschluss vom 25.01.1991 (WM 1991, 288) aufgestellt hatte. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte ausgeführt, dass Geräusche durch nächtliches Baden oder Duschen in einem Mehrfamilienhaus grundsätzlich als sozial-adäquat hingenommen werden müssen, wenn die Dauer von 30 Minuten nicht überschritten wird. Der Beschluss des Oberlandesgerichts Düsseldorf sei allerdings in einem Verfahren nach dem Gesetz über Ordnungswidrigkeiten zustande gekommen und orientiere sich an § 9 Abs. l des Landesimmissionsschutzgesetzes Nordrhein-Westfalen.

0

Ja, das ist ein Problem - niemand kann in Ruhe leben, wenn der böse Nachbar es nicht will. Bewahrheitet sich hier mal wieder.

Ihr könnt eigentlich gar nichts gegen ihn machen. Es ist natürlich erlaubt, nachts zu duschen, aber man muss es ja nicht machen. Nach meiner Meinung kommt ihr nur weitern, wenn ihr ihn mal zum Kaffee einladen würdet um in Ruhe über die Dinge zu sprechen, die euch gegenseitig stören. Wer weiß, was bei ihm der Grund ist, warum er nachst nicht schlafen kann und jedes Geräusch ist nachts unendlich viel lauter als tags. Vielleicht hilft es auch, wenn ihr mal die Geräusche, die entstehen euch anhört.

Das ganze sollte dem Ziel dienen, sich auf beiderseitiges Verhalten zu verständigen, mit dem beide Seiten leben können. Du glaubst gar nicht, was solche eine Einladung bewirken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sl6der
15.10.2011, 13:14

Dem Nachbarn sein Ziel wäre das wir wahrscheinlich überhaupt nicht existieren sollten.

Und eine gemeinsame Einigung werden wir vermutlich nie finden, denn er weiß als einziger Wohnungseigentümer in diesem 6 Parteien Haus immer alles besser.

Er wohnt unter mir und hört wohl alles, zumal er meines Erachtens immer mehr darauf acht gibt was hier heroben in unserer Wohnung getan wird.

Mittlerweile ist er soweit, das er mir sagen kann, wann ich meine Wohnung verlassen habe, wann ich heimgekommen bin und wie lange ich Zeit hatte zu Duschen.

Bsp: Ich bin um 17Uhr von meiner Arbeit zu Hause und habe dann quasi genug Zeit mich direkt im Anschluss zu duschen, ohne das es jemanden stören würde. Also dusche ich jetzt eben nicht um 22 Uhr bevor ich zu Bett gehe, sondern um 20Uhr. Dann gehe ich aber um 22.30 nochmal auf Toilette und weiß das ich am nächsten Tag im Hausflur wieder eine endlose Diskussion zu führen habe.

Ich bin jetzt soweit das ich und meine Freudin einfach diese Person ignorieren, aber das ist ja auch nicht der Sinn der Sache.

Das der Kerl VERMUTLICH den ganzen Tag nichts zu tun hat, seit zig Jahren alleinstehend ist und um 21 Uhr ins Bett geht ist aber nicht mein Problem, NUR ER MACHT ES ZU MEINEM PROBLEM....!

Und noch viel schlimmer, ich muss vermeiden das er uns das ganze Haus auf den Hals hetzt. Er fragt sogar schon andere Nachbarn, ob sie uns hören und was sie dazu sagen....!

Im Juli 2013 werden wir hier sowieso wieder ausziehen, wg. Berufswechsel, aber diese Zeit möchte ich ohne Zwischenfälle mit ihm auskommen.

Gruß

0

So ein A***!!! Sowas kann er euch überhaupt nicht verbieten! Ich würde vielleicht mal am Vermieter anrufen, und sagen, dass er dieses Problem hat, und dem Vermieter sagen, dass ihr wirklich nur zb duscht, aufs Klo geht, etc. Der Vermieter (wenn der normal ist) wird dir sagen, dass dies okay ist und dass ihr bestimmt NICHT aus der Wohnung geschmissen werden könnt deswegen! Also manchmal frage ich mich, was es für gestörte Nachbarn gibt. Ansonsten kannst du dich ja informieren, wie man Wände von Lautstärke isolieren kann, falls du Angst hast könnt ihr damit die Wände oder Decke zu seiner Wohnung isolieren ( http://www.schaumstofflager.de/schalldaemmung/?xploidID=8cf409678759f94e381904af6ed61ad0 ). Ich würde ihm sagen, dass er ja Eierpackungen an die Wände kleben kann ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eure Wohnung......ihr könnt duschen, wann und so oft ihr wollt. Das geht ihn gar nichts an. Auch Toilettengänge des nachts kann man euch nicht verbieten....^^^^

Das alles wäre kein Grund für eine Kündigung. Wahrscheinlich will er sich nur aufspielen, weil er älter ist und schon länger dort wohnt.......ignoriert ihn einfach .........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
15.10.2011, 12:55

Unbegrenzt fließen sollte das Wasser allerdings nicht: In der Nachts darf das Duschen nicht länger als 30 Minuten dauern, entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf.

0

Danke erstmal für so schnelle Antworten ;-)

Im Grunde brauche ich Fakten die ich gegen ihn vorlegen kann bzw. Aussagen auf die ich mich stützen kann, sonst kann der Schuss ganz schnell nach hinten losgehen.

Meinen Vermieter werde ich auf jedenfall Informieren, weil das auf dauer so wie es jetzt ist kein Zustand ist und ich i.d.R. auch mit meinen Nachbarn auskommen möchte.

Aber mir dauernd etwas unterstellen lassen zu müssen, das möchte ich auch nicht.

Was kann ich am besten tun?

Gibt es Gesetze die solch einen Streitfall regeln?

Gruß, Dominik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag ihm doch mal, er soll sich an den Vermieter wenden, du kannst nichts dafür wenn das Haus so hellhörig ist. Ansonsten beschwer dich beim Vermieter.

Und was das Duschen um 3 Uhr morgens betrifft: wenn du weißt, dass man alles hört - dann dusch eben nicht um 3 Uhr morgens sondern am frühen Vormittag. Ich würde das zwar nicht hören weil ich wie ein Baum schlafe, aber ein bisschen Rücksicht könntest du nehmen, wäre zumindest guter Wille, den du zeigst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?