Mietshaus kaufen

7 Antworten

ein Hauskauf muß trotzdem gut überlegt sein, auch wenn die ZInsen zur Zeit super sind für die Kapitalanlage. Es ist wichtig von vorne herein das OBjekt gründlich zu begutachten (Zustand der Wohnungen, Keller trocken, Heizung, Dach, etc.). auch die Lage ist wichtig und auch, ob die Vermietung einer Wohnung zügig von statten geht, wenn mal eine frei wird, denn es gibt nichts schlimmeres, als wenn eine Wohnung leer steht und man eigentlich auf die Mieteinnahmen angewiesen ist und dann aus eigener Tasche reinschustern muß. grundsätzlich sollte man versuchen, immer jeden Monat einen Teil der Mieten auf die Seite zu legen, da immer Investitionen kommen können !

Will Dir ja nun nicht Deine Vorfreude nehmen, hast Du aber schon mal daran gedacht, daß er Schuß evtl. auch nach hinten losgehen könnte?

Bedenke die vielen Mietnomaden in der heutigen Zeit und so manch einen hat es schon den Ruin gebracht.

Man sollte es wirklich von beiden Seiten beleuchten

Wenn Du kein Eigenkapital hast (Gespartes z. B.), solltest Du die Finger davon lassen! Wovon willst Du die Kreditraten zahlen, wenn Du Mietausfälle hast? Schlimmstenfalls zahlen mehrere Mieter gleichzeitig keine Miete und dann? Und wovon willst Du größere Reparaturen im Haus bezahlen, z. B. ein neues Dach oder eine neue Heizung? Da kommen schnell mehrere zehntausend Euro auf Dich zu. Wie willst Du das bezahlen? Mit einem neuen Kredit? Lass besser die Finger davon!

Was möchtest Du wissen?