Mietselbstauskunft?

7 Antworten

Einige Vermieter verlangen das um schon mal zu sondieren welche Interessenten man zu einer Besichtigung einlädt.

Man muß diese Selbstauskunft gar nicht ausfüllen.

Fragen zum Vorvermieter sind zulässig.

Sehr private Fragen wie z. B. nach der Religion, Kinderwunsch oder sexueller Neigung dagegen nicht.

Ist das normal, dass man die Mietselbstauskunft ausfüllt bevor man die Wohnung überhaupt gesehen hat? 

Das ist normal, außerdem kann der direkt sehen ob einer als Mieter in Frage kommt und dann einen Besichtigungstermin vereinbaren.

Und muss ich alles ausfüllen? Fragen wie z.b Anschrift der vorvermieter oder Geschäftstelle?

Je weniger Du schreibst desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du als Mieter nicht in Frage kommst.

LG

johnnymcmuff

Lasse es halt sein, und Du wirst das Ergebnis sehen .Vielleicht möchtest Du so einen Vermieter und seine Wohnung ja ohnehin nicht haben .

Je mehr Mietnomaden es gibt desto bescheuerter die verständliche Reaktion von besorgten Eigentümern um deren Wohnung 

Mieter selbstauskunft

Hallo ich wieder ;)

Hab da noch eine wichtige Frage zwecks der selbstauskunft. Für eine neue Wohnung müssen wir (meine Frau und ich) eine selbstauskunft abgeben. Darin fragen sie allgemein nach Daten wie Einkünfte, aktueller vermieter, Haustiere, Kinder usw. Aber keine schufa klausel die man ankreuzen muss?? Ich habe leider einen negativen schufa Eintrag durch Dummheit von früher geb ich auch offen zu. Haben aber nie mietschulden oder sonstiges gehabt. Es wurde nur gefragt ob man Referenzen vom aktuellen Vermieter einholen darf? Was fragen die da? Und ich musste ankreuzen das ich mit dem Bundesdatenschutzgesetz Paragraph 28 einverstanden bin!? Darf der markler trotzdem die schufa Auskunft holen? Und welche Chancen hat man heut zutage eig mit so einem eintrag? Könnte man bei ggf Ablehnung eine sonder klausel im Mietvertrag machen wie zb. Bei nicht Zahlung sofortige Kündigung und Räumung? Das sollte schon zeigen das wir die miete immer bezahlen! Danke für eure Hilfe

Lg

...zur Frage

Aufwandsentschädigung für Vermieter, wenn dieser einen Mieter ablehnt?!

Ich frage hier für eine Bekannte. Diese hat sich heute mit ihrem Mann eine Wohnung angesehen ( zum mieten ) .Die Besichtigung lief gut, den beiden gefiel die Wohnung, brauchen aber noch Bedenkzeit. Der Vermieter war überaus freundlich und gab beiden eine "Mieterselbstauskunft". Auch soweit i.Ordnung, jedoch soll auch die persönliche Bankverbindung angegeben werden, obwohl noch gar nicht klar ist, dass sie die Wohnung nehmen. Erstens: Ist dies normal ? und meine zweite Frage ist: Der Vermieter hat ganz unten eine ganz kurze Klausel versteckt. In der steht, das selbst wenn sie die Mieterselbstauskunft dann ausfüllen und an den Vermieter senden, dieser jedoch beide einfach ablehnt, eine sogenannte "Aufwandsentschädigung in Höhe von 100 Euro verlangt. Ist das überhaupt rechtens ?

...zur Frage

Schufa selbstauskunft für vermieter kostenlos bzw geringe gebühr sofort kriegen per email?

kennt jemand so eine seite wäre sehr dankbar

...zur Frage

Erste Wohnung, Mieterselbstauskunft so "normal"?

Wir haben heute für eine besichtigte Wohnung unsere erste Mieterselbstauskunft vom Vermieter bekommen. Ich habe mir vorher im Internet verschiedene Vorlagen angeschaut und die dort eingetragenen Fragen schienen mir soweit akzeptabel für den Zweck den Mieter näher kennenzulernen. Bei unserer Auskunft finde ich aber manche Fragen etwas unpassend und frage mich ob diese überhaupt zu beantworten sind bzw. etwas in einer Auskunft zu suchen haben:

  • Bisheriger Vermieter (Name, Anschrift,Telefon)
  • Bankverbindung, Konto-Nr., BLZ (EC,-Kreditkarte)
  • Frage nach einer Vorbestrafung inkl. Grund
  • Dauer des derzeitigen Mietverhältnisses
  • Von wem das derzeitige Mietverhältnis gekündigt wurde
  • Grund des Wohnungswechsels/ der Kündigung
  • Gestattung telefonischer Referenzfragen beim Vorvermieter

Desweiteren sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Personalausweis
  • Bankverbindung (EC,-Kreditkarte)
  • Aktueller Arbeitsvertrag
  • Letzter aktueller Kontoauszug
  • Mietvertrag vom Vorvermieter
  • Bescheinigung über eine private Haftpflichtversicherung

Danke schonmal für Antworten ;)

...zur Frage

Mieterselbstauskunft - Verwendung der angegebenen Daten für eigene Zwecke des Vermieters

Ahoihoi,

ich habe mir vor einigen Tagen eine Wohnung angeschaut und habe nun von den aktuellen Mietern eine Mieterselbstauskunft zugeschickt bekommen die ich bitte ausfüllen und zur Weitergabe an den Vermieter an die aktuellen Mieter zurück schicken soll - soweit habe ich damit auch kein Problem, diese Bögen sind für mich inzwischen quasi eine Selbstverständlichkeit geworden.

Nur steht jetzt in dem Bogen den ich gekriegt habe drinne: "Ich/wir bin/sind mit einer Verwendung der angegebenen Daten für eigene Zwecke des/der Vermieter(s) gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz einverstanden."

Den Bogen ausfüllen habe ich kein Problem, aber den angegebenen Punkt anzukreuzen strebe ich mich gerade etwas. Die "eigenen Zwecke" sind mit da persönlich zu schwammig (bzw. ich als Laie kann sowieso kaum etwas mit dieser Formulierung anfangen).

Meine Fragen sind daher:

Ist es überhaupt zulässig diese Frage in der Mieterselbstauskunft zu haben? Was sind (können) die "eigenen Zwecke" des Vermieters sein? Und schlussendlich: Entspricht eine Vermieter überhaupt der Zielgruppe des BDSG? (Wenn ich mir BDSG §1 Abs. 2 Punkt 3 und BDSG §2 Abs. 4 anschauen habe ich da zweifel)

Vielen dank schon im Vorraus Gruß IlDuderino

...zur Frage

Vermieter will Bonität prüfen. Welche Möglichkeiten hat er denn überhaupt?

Bei der Suche nach einer Wohnung wird häufig eine Selbstauskunft verlangt. Klar, der Vermieter will prüfen ob man überhaupt in der Lage ist die Miete zu zahlen. Soll auch hier nicht in Frage gestellt werden, auch wenn ich es persönlich beschissen finde...

Wenn der neue potentielle Vermieter schreibt er will die Bonität prüfen, was macht er dann? Er sollte doch eigentlich keine Schufa-Auskunft bekommen? Oder etwa doch? Welche Möglichkeiten hat er denn sonst noch, außer meinen Arbeitgeber zu kontaktieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?