Mietschuldenfreiheitsbestätigung, Erwähnung von fehlender Kaution rechtens?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Er muss gar keine Mietschuldensbescheinigung ausstellen. Insofern steht es ihm auch frei, das rein zu schreiben, was er für wichtig und richtig hält, denn eine solche Bescheinigung ohne Erwähnung des Kautionsfehlbetrags wäre auch wieder nicht korrekt. Auch wenn Du anderer Meinung bist, was diesen Betrag angeht.

Wenn Du mit der Bescheinigung nicht klar kommst, lass sie weg und belege dem neuen Vermieter auf andere Art, dass Du immer brav bezahlt hast (Kontoausüge z. B.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf er auf die Mietschuldenfreiheitsbestätigung die fehlenden Betrag
erwähnen, es handelt sich ja nicht um Miete sondern um Kaution?

Darf er. Es gibt keine rechtliche Grundlage was in so einer Bescheinigung stehen darf und was nicht. Übrigens gibt es auch keine rechtliche Grundlage das der Vermieter diese Bescheinigung ausstellen muß.

Regelmäßige und pünktliche Mietzahlungen kann man auch durch Vorlage der Kontoauszüge belegen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass Dir die Bestätigung vom alten Vermieter doch einfach mal geben. Eventuell gibst Du diese nicht weiter wenn für Dich ungünstig ist.

Wobei ich das mit Kautionsschulden jetzt nicht verstehen muss, denn beim alten Vermieter geht es ja darum, dass er die Kaution zurück geben muss, sofern er keine Ansprüche mehr hat. Er hätte den fehlenden Betrag während der Mietzeit von dir einfordern können. Das jetzt im Nachhinein vorzuwerfen macht keinen Sinn.

Was Du noch machen kannst ist eine kostenlose Schufa Selbstauskunft anzufordern. Diese ist unter Umständen viel aussagekräftiger für Deine Bonität. Bei meinen Mietern frage ich im Zweifel das gerichtliche Schuldnerregister ab, ist auch oft eine gute Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
08.10.2016, 06:19

.... und Mietschulden stehen in der Schufa?

0

Natürlich ist das rechtens. 

Wenn Kaution vereinbart wurde, dann muss man sie auch zahlen.

Hast Du sie nicht gezahlt, dann ist es sein Recht dass er es erwähnt.

Sollte ich mir einen Anwalt nehmen?

Anstatt unnötige Anwaltskosten zu bezahlen, solltest Du in Zukunft drauf achten, dass so etwas nicht mehr vorkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abfallratgeber
11.10.2016, 15:46

Wenn du richtig lesen würdest, wüsstest du dass mein Vermieter mir etwas anhängen will und du hättest dir diesen unhöflichen Kommentar sparen können. Ich habe all meine Gelder bezahlt.

0

Die Forderung der Zahlung einer vereinbarten Kaution unterliegt der 3jährigen Verjährung. Nun kommt es drauf an, wann dein Mietbeginn war. Dementsprechend darf er oder darf er nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.... wenn wir schon auf unsere Kosten so ein Ding ausstellen sollen, kommt dann ja auch mehr hinein und nicht nur ein Kreuzchen bei Miete, so jedenfalls hier bei uns.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?