Mietschulden durch Rechtsstreit mit dem Jobcenter

6 Antworten

Jetzt meine Frage: ich möchte beim Wohnungsamt nach einem Darlehen/vorübergehende Übernahme der Miete bitten. Wisst ihr, ob das Sinn macht? Oder was soll ich hier tun? Und: Welche Unterlagen brauche ich? Das ganze muss jetzt ziemlich schnell gehen

Probieren würde ich es auf jeden Fall. Mehr als eine Absage kann es ja nicht geben.

Dem Anwalt würde ich mal ein bisschen Beine machen, schließlich könnten sie Ihre Wohnung verlieren..

Hallo, das ist wieder ein klassischer Fall von anwaltlicher Untätigkeit. Geh zum Sozialgericht und nimm Deine Angelegenheit selbst in die Hand. Du hast gewiss ein Anrecht auf einen Beratungshilfeschein. Viel Glück Peter

Du kannst ja das Wohngeld das dir zusteht dem Vermieter abtreten, das musst du aber mit dem Wohnungsamt besprechen, ob die nicht bis auf weiteres das Wohngeld direkt an den Vermieter ueberweisen koennen.

Das Wohngeld dient naemlich dazu seine Miete zu bezahlen, beziehen das ist ein Zusschuss vom Staat fuer die Bezahlung der Miete.

Ich bekomme gar kein Wohngeld..

0

Was möchtest Du wissen?