Mietschulden durch ehemalige WG-Mitbewohner! Was kann ich tun?

3 Antworten

Was kann ich tun um meine Situation zu verbessern und nicht für die Anderen nachzahlen zu müssen?

Erst mal muss man wissen ob Ihr jeder einen eigen Mietvertrag hattet oder einen gemeinsamen Mietvertrag.

Habt Ihr jeder einen eigen Mietvertrag, dann haftet Ihr nicht gesamtschuldnerisch und der Vermieter ist in der Beweislast , wer die Schäden verursacht hat.

Bezüglich der beiden flüchtigen Mieter: Ein Mietvertrag muss nicht zwingend schriftlich gemacht werden, ein Beweis sind z.B. Mietzahlungen

Ich würde mir einen Anwalt nehmen.

Generell kann es schon sein, dass der Vermieter sagt, ich will 1 oder 2 Hauptmieter von denen ich die Miete bekomme... ob Untermieter vorhanden sind oder nicht und wie von denen das Geld eingetrieben wird, ist mir egal.

Daher schwierig zu beurteilen. Ich denke, dazu müsste man den Mietvertrag kennen. Ich kann dir nur raten in dem Fall einen Anwalt aufzusuchen. Vielleicht kann auch schon eine Verbraucherzentrale helfen.

Strategisch war es unklug von Euch Zweien, das die beiden anderen NICHT mit im Mietvertrag auftauchen. Da nur Ihr beide dort drin steht, wird er sich auch nur bezüglich der ausstehenden Zahlungen an Euch wenden.

Spätestens dann, wenn der Vermieter die anderen nicht mit in den Mietvertrag eingebunden hätte, hätte ich persönlich direkt gekündigt und wäre umgezogen. Es war abzusehen, das Ihr beide nachher die blöden seid.

Und ja, er kann seine Forderungen geltend machen.

Offene Fragen zu Räumungsurteil des Vermieters?

Hallo, leider ist mir etwas peinliches widerfahren und ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung mehr wie es weiter geht...

Wie man aus dem Titel hört, habe ich eine Räumungsklage am Hals... Termin ist am 07. Februar!

Ich wohne in einer WG zusammen mit meiner besten Freundin. Ich selber bin u25 und sie ü25 falls das was als Info bringt. Aus folgenden Gründen ist es zu dieser mieserablen Lage gekommen:

Ich hatte eine kleine Aushilfsstelle angefangen (weiter Geld von der ARGE bezogen). Meine Mitbewohnerin hat ihren Teil der Miete aber auf ihr Konto bekommen und da ihre Bank weiter weg ist fiel es nicht auf. Durch eine psychische Erkrankung (Depression) habe ich keinerlei Briefe geöffnet, teilweise auch gar nicht wahr genommen. Ich habe so gesehen nur für die Arbeit gelebt... Anfang diesen Monats ging es mir dann etwas besser, nur leider erhielt ich zeitgleich die Räumungsklage bzw. Den Termin...Natürlich haben wir uns direkt Hilfe gesucht bei der Caritas. Nun zum aktuellen Stand der Dinge: Der Mitarbeiter kam so weit das er sich mit der ARGE in Verbindung setzte und diese behauptete meine Mitbewohnerin hätte angefordert die Meite solle auf ihr Konto gehen. Ich weiß aber selber das sie im Gegenteil darum bat das die Miete auf das Konto des Vermieters gehen soll! Auch beim Vermieter hat er angerufen, dieser weigert sich verständlicherweise uns weiter hier wohnen zu lassen... Das soll uns beide wegen der Wohnung nicht stören (da hier immer mal wieder Schimmel auftritt und wir ausziehen wollten). Natürlich aber gerne mit Kündigungsfrist und nicht mit negativem Eintrag + Schulden... Telefonisch kamen wir beide soweit das wir die Enpfangsdame des Vermieters am Telefon hatten gestern um eigentlich einen Gesprächstermin vereinbaren zu können.. (Ich warte immer noch auf den Rückruf der zuständigen Dame) Aussage der Empfangsdame: Selbst wenn sie 900€ zahlen können müssen sie raus aus der Wohnung, allerdings wäre es dann ne normale Kündigung. Hört sich super an! Nun kommt das Problem: Die ARGE würde meines Wissens nach die Schulden nur übernehmen wenn wir hier wohnen bleiben dürften... Eine andere Wohnung haben wir natürlich nicht in Aussicht, da wir erst vor ca. 2 Wochen von der ganzen Geschichte wussten...

- Meine Fragen:

1.) Stimmt es das die ARGE die Schulden wirklich nur übernimmt wenn wir hier wohnen bleiben dürften? (Da wir ja keine andere Wohnung in Aussicht haben und die Klage dies erschweren würde, wäre es doch sinnvoller den Kleinbetrag von 900€ zu gefähren)

2.) Meine Mitbewohnerin steht nicht im Mietvertrag, ist jedoch seit 2014 hier gemeldet (Einwohnermeldeamt) und auch die Vermieter wissen von ihr! Jedoch steht sie nicht im Räumungsurteil!! Ist das Rechtens?

3.) Kann ich die Zeit nicht ein wenig verlängern? Es ist unmöglich in 2 Wochen die mir noch bleiben eine Wohnung zu finden, bzw. Umzugshelfer!

4.) Was kann ich überhaupt noch machen?

5.) An wen kann ich mich wenden? Die Caritas hat uns mit dem Fall quasi alleine gelassen!

...zur Frage

WG Mitbewohner will nicht ausziehen - Was nun?

Im Februar bin ich zusammen mit einem Bekannten in eine WG gezogen. Zu dem Zeitpunkt hat dieser eine Ausbildung gemacht zum Erzieher. Er sagte dem Vermieter, dass die Miete nachkommen würde, da das BaföG Amt eine gewisse Bearbeitungszeit brauch.

Dieser Bekannte hat sich öftmals krankgeschrieben und die Folge war, dass er den Ausbildungsplatz verlor. Dies geschah in Mai und noch immer hat er keine einzige Miete bezahlt. Nun ist er auch erst vor kurzem zum Arbeitsamt gegangen und hat noch immer keine Miete bezahlt.

Nun haben wir die fristlose Kündigung erhalten. Der Vermieter sagte zu mir, dass ich das Mietverhältnis neu unterschreiben kann und damit allein in dieser Wohnung wohnen kann. Was ich auch so in Ordnung finde, jedoch möchte mein WG-Partner nicht ausziehen und will warten bis es vor Gericht geht. Jedoch würde das doch auch für mich heißen, dass auch ich aus der Wohnung offiziell rausgeschmissen werde auch wenn danach ich wieder in die Wohnung einziehen darf, ich dies dann doch vermerkt? Außerdem muss ich ja dann seine Mietschulden mit bezahlen, oder?

Was kann ich dagegen tun? Ich kann weder schlafen noch sonstiges und mein WG-Partner ist schon auf Bewährung wegen Körperverletzung. Ich bin 21 Jahre alt und Arbeite von Zuhause im Home Office und mache nebenbei mein Fernabitur. 

...zur Frage

wie wird man seinen Mitbewohner los?

Führe seit einigen Monaten eine Wg und möchte diese auflösen und meinen Mitbewohner rausschmeisen. hab es ihn schon gesagt aber er sucht sich keine neue Wohnung. was kann ich tun damit er geht? der Mietvertrag läuft nur auf mich doch der Vermieter weiß das ich eine wg führe.

...zur Frage

Habe Mieschulden und keine Wohnung

Hallo an alle leser!

Habe ein sehr grosses problem und es ist mir auch sehr peinlich darüber zu sprechen ,doch ich weiss einfach nicht mehr weiter. Bin jetzt c.a seit einem jahr obdachlos,auch wenn ich bei meinen eltern leben. Zu meiner person ,bin 29 und habe zwei kleine kinder mit denen ich bei meinen eltern im schlafzimmer schlafe,wo wir weder unser eigenen kleiderschrank oder besitztum haben. Auch das zusammen leben mit meinen eltern klappt nicht immer,aber wir haben ja keine wahl weil ich einen sehr grosses fehler gemacht habe. Jetzt habe ich c.a 7000 € schulden und bekomme einfach keine wohnung wegen meinen mietschulden und mein grosser jungen kommt dieses jahr in die schule und ich weiss einfach nicht wie ich das alles schaffen soll.....es zerreisst mir das herz,meinen kindern soetwas angetahn zu haben

ich schäme mich zu ämtern zu gehen und von meiner lage zu erzähen,weil ich weder verurteilt noch bemitleidet werden will.

Vlt kann mir einfach jemand einen guten ratschlag geben und etwas MUT

Danke
...zur Frage

WG rauswurf

Ich bin vor 6 Wochen in eine WG gezogen. Bisher habe ich keinen Mietvertrag unterschrieben, meine Mitbewohner möchten nun dass ich wieder ausziehen. Ich soll laut Vermieter weiter miete zahlen, bis meine Mitbewohner einen Nachmieter haben. Die beiden wollen verhindern dass ich den Mietvertrag unterschreibe, falls ich so etwas vorhabe. Muss i h weiter miete zahlen auch wenn ich ausgezogen bin und rausgeworfrn wurde?

Es ist psychisch nicht auszuhalten dort länger zu bleiben

...zur Frage

2 Hauptmieter - Trennung - ein Mieter Mietschulden

Hallo,

kurze Einleitung. Meine Schwester wurde von ihrem Verlobten verlassen weil dieser eine neue Freundin hat. Die beiden sind zusammen Hauptmieter. Von meiner Schwester der "Teil" der Miete wird regelmäßig vom Jobcenter direkt an den Vermieter überwiesen. Der Ex hat jetzt aber Mietschulden gemacht indem er 2 Monate seinen "Teil" nicht bezahlte. Meine Schwester wollte aus der Wohnung ausziehen und erstmal zu unserer Mutter. Nun hat der Vermieter mitgeteilt, dass die Mietschulden erst bezahlt werden müssen und der Ex muss nachweisen, dass er sich die Wohnung allein leisten kann. Problematisch wird es jetzt, denn es gibt keinen Weg mit dem Ex zu reden er blockt total ab. Gibt es irgendeine Anlaufstelle für solche Situationen? Hat jemand Erfahrungen wie man diese Situation lösen kann?

Ich danke euch!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?