Mietsachen der Gaststätte

1 Antwort

Hallo, ganz wichtig ist was im Pachtvertrag vereinbart ist. Wer zahlt die Reparaturen und gibt es einen Mindestbetrag den der Mieter zahlen / Zuzahlen muss. Sollte das nicht geregelt sein trägt der Gastronom die Kosten. er nutzt die Geräte ja auch (ab). Es geht natürlich auch anders. Aber da ist Ärger vorprogrammiert. Wenn Du das Lokal und die Gäste behalten willst zahle selber. Denn bedenke immer, der Vorstand hat meist die ganzen Kleingärtner hinter sich. Und das sind ja bestimmt auch Deine Kunden. Also versuche eine Einigung oder zahle selbst BEVOR es zu Streit kommt. Viel Erfolg.

Darf ich Hecken-Verschnitt im Nachbar-Garten entsorgen,wenn die Hecke in diesem Garten steht.Dieser Garten wird zur Zeit nicht bewirtschaftet,er ist im Moment?

Eigentum des Garten-Verein bis sich ein neuer Pächter findet.

...zur Frage

Morscher Baum auf gepachtetem Grund - Wer haftet bzw. muss handeln: Pächter oder Verpächter?

Wir haben ein Grundstück gepachtet, das direkt an unser kleines Grundstück angrenzt. Auf diesem gepachteten Grundstück steht eine alte Birke, die offensichtlich nicht mehr ganz gesund ist. Sie verliert viele Äste (immer mal wieder sind auch etwas größere Äste darunter), macht einen morschen Eindruck und wird auch von Jahr zu Jahr schiefer. Wir haben das Thema immer mal wieder mit den Verpächtern angesprochen, die sehen aber keine Notwendigkeit zu handeln. Der Baum ist so groß, dass er unser Haus beschädigen könnte, wenn er bei einem Sturm in die "falsche" Richtung fallen würde. Bislang haben wir sogar angeboten, die Kosten zu übernehmen. Kann mir jemand einen Tipp, wie da die Rechtslage ist? Wer haftet im Schadensfall? Wer ist für die Sicherheit des Baumes verantwortlich? Die Birke ist schon viele Jahrzehnte alt, das Grundstück haben wir aber erst vor 4 Jahren gepachtet. Im Pachtvertrag steht nichts zu dem Thema. Muss der Verpächter für die Sicherheit des Bewuchses sorgen oder bin ich zuständig?

...zur Frage

Hoher Umsatzausfall wegen Baustelle. Kann man was einfordern

Mahlzeit! Der Verpächter des Restaurants meiner Eltern hat ohne sie zu informieren und 1 Woche vor ihrem Betriebsurlaub beim Konkurrenten (von dem er ebenfalls der Verpächter ist) eine große Baustelle mit Gerüst in einer schmalen Gasse (einziger Zugang) entstehen lassen und die Bauarbeiter haben einen halben tag den Zugang blockiert, ein sichtbares Chaos und logischerw. Krach verursacht. Als sich mein Dad sich gleich am Morgen beschwert hat. ist dem V. zufällig eingefallen, ausgerechnet sofort eine komplette Begehung zu machen, bei der er natürlich neben sinvollen Dingen auch jede Kleinigkeit (Spinnweben, schmutzige Ränder von Blumentöpfen auf Stufen) beanstandet hat. Die mussten dann offenbar alle behoben werden, was 6 Leute 1 Tag beschäftigt hat - aber trotzdem: Er musste den 1. Tag zumachen und den 2. sind ganz wenig Gäste gekommen weils außen nicht ruhig war. Die Arbeiten die 10T dauern sollten wurden nun wohl durch viel Bitten und Betteln auf den Urlaub verlegt.

Wenn man jetzt mit der langen gründlichen Buchführung die durchschnittlichen Tagesumsätze anschaut, ist an diesen Tagen nachweislich ein Umsatzausfall von ca. 2.000 € entstanden.

Kann man da irgendwelche Ansprüche geltend machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?