Mietrückstände Mieter Hartz IV

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde auch zuerst die ARGE fragen, wie ich an die Miete ohne Umwege rankomme, also von der ARGE überweisen lassen. Ansonsten sofort zum Anwalt, die Sache hier kann sich hinziehen. Um jeden Fehler zu vermeiden, der die Angelegenheit noch mehr verzögert, würde ich auf einen rechtlichen Beistand nicht verzichten. Über das Arbeitsamt kann man zumindest versuchen, dass der finaz. Schaden nicht noch größer wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diemichi
09.11.2008, 17:49

Ja das denken wir auch.Wir haben schon nen Brief an die ARGE verfasst. Mietzahlungen ab 1.12.direkt an uns ansonsten droht den Mietern Obdachlosigkeit...und das mit nem Stall v.Kindern (deshalb sind die noch nicht gekündigt worden Kinder).Aber jetzt müssen wir es drauf ankommen lassen.Die Kosten fressen uns sonst auf.Die Ex meines Mannes kümmert sich eh nicht ums Haus.Zahlen dürfen wir.

0

zwei Mieten Rückstand, dann Kündigung, ohne Fristsetzung, ohne pipapo; warum Fristsetzung für die Miete? spätestens am 3. Werktag fällig; Anwalt müßte das normal wissen; Räumungsklage; von dem Geld seht ihr vermutlich nichts mehr;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit der ARGE. Wenn die Mieter eine Abtretungserklärung unterschreiben bekommst Du die Miete dierekt von der ARGE. Ansonsten würde ich den Mietvertrag kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diemichi
09.11.2008, 17:44

Ja das war im Anfang so,Abtretungserklärung...bis der Arbeit hatte.Dann wieder HartzIV und keine Mietzahlung, wir wenden uns an die Arge schriftlich und bitten um Zahlung der Miete direkt an uns....

0

fristlos kündigen. dabei auf zahlung der ausgebliebenen Miete bestehen. Vom Amt werden keine Mietrückstände übernommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vereinbart doch mir der ARGE das die Miete direkt an Euch überwiesen wird. War früher bei mir auch so. Der Vermieter hatte pünktlich seine Miete und alle waren zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diemichi
09.11.2008, 17:46

Ja, das war mal so....dann hatte er kurz mal Arbeit und nix mehr...jetzt verlangen wir einfach die Miete von der ARGE, doch die Rückständigen Kosten tragen die nicht....Räumungsklage klaro, ist nur nicht so billig und dauert ewig. Wir müssen aber die Schmarotzer da raus hauen.

0

Du könntest Dich mal an die ARGE wenden.Fragen ob es möglich ist, dass die Miete in Zukunft von der ARGE an Dich überwiesen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Auskunft
10.11.2008, 07:39

Geht nur mit Einverständnis des Mieters.

0

Die Frage ist doch, warum Ihr oder der Anwalt bisher nicht auf die Idee einer Küdnigung gekommen seid. "Androhung" würde mich auch kalt lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Guppy194
09.11.2008, 17:37

was haben die für einen Anwalt?????

0
Kommentar von diemichi
09.11.2008, 17:42

Der Anwalt hat erstmal den Titel durchgesetzt, kostet immer ne Menge Kohle,dann kam die Miete mal wieder und nun gehts wieder los.Mein Mann ist einfach zu gutmütig, die haben nen Haufen Kinder.Jetzt ist aber Schluss mit Lustig.Ob wir was erreichen i.noch fraglich.Mietklagen o.Räumungsklagen sind teuer und dauern ewig.

0

Lass dir die Miete das nächste mal vom Amt überweisen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diemichi
09.11.2008, 17:50

Ja, dass haben wir vor. Hee mal ne pers.Frage...warum heißt Du Botox....das spritzen wir i.d.Praxis gegen Falten!!!!

0

Was möchtest Du wissen?