Mietrecht: Waschkücke/ Trochenraum - Gemeinschaftsraum oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sorry, aber das ist zu kompliziert zum Nachvollziehen, ich zeichne hier jetzt zum Verstehen kein Diagramm o.ä. ...

Grundsätzlich sind das Gemeinschaftsräume, auf die eine Mieter keinen Anspruch hat, und wenn ein Mitbenutzungsrecht dennoch vertraglich vereinbart ist, hat er nur ein Recht auf irgendeinen Raum, den er auch dafür nutzen kann, mehr aber auch nicht...

Um einen Raum, als Gemeinschaftsraum mit anderen zu teilen, müßte der Raum aber doch auch eine entsprechende Größe haben, damit er allen Mitbenutzern gerecht wird. Wenn der Raum aber nur in etwa der Größe entspricht, den man bei Anmietung als Nutzungsberich ( sagen wir mal 2 x 2m) zugewiesen bekommen hat, dann ist der jetzige Raum von 1,20 x 1,30 m, als Gemeinschaftsraum zu klein, um ihn mit anderen zu teilen. Und somit kein Gemeinschaftsraum.

0
@Einfroeschchen

Solange Du genug Platz hast, um in für den vorgesehenen Zweck zu nutzen, ist das für Dich völlig irrelevant. Beschweren kann sich dann ein anderer Mieter, der ebenfalls dieses Recht hat, ihn aber aufgrund der zu geringen Größe nicht nutzen kann. Solange Du Dein vertraglich zugesichertes Recht bekommst, ist für Dich alles i.O. ...

0

Habe gerade einen Beitrag (http://www.gesetze-bayern.de/jportal/portal/page/bsbayprod.psml?showdoccase=1&doc.id=jlr-PflWoQualGAVBYpP6) gefunden in dem die Mindestgröße einens Gemeinschaftsraumes 20 m² betragen sollte, mindestens aber 1,5 m² pro Bewohner. Somit ist der mir zugewiesenen Raum KEIN Gemeinschaftsraum !!!!

0
@Einfroeschchen

Sorry, ich wusste nicht, dass Du in einem bayrischen Pflegeheim wohnst und sich bei Euch das "gemeinschaftliche Leben" in der Waschküche abspielt, das solltest Du das nächste Mal dazu schreiben...

0
@MosqitoKiller

Danke für den Hinweis, aber das habe ich eben auch schon entdeckt. Sicherlich gibt es doch auch im Mietrecht eine Definition, wie groß der Platz in einem Gemeinschaftsraum pro Mietpartei sein muss.

0
@Einfroeschchen

Nein, wenn überhaupt im Baurecht, aber auch da vermutlich nicht. Mietrechlich muss der Raum nur für den vertraglich vereinbarten Zweck nutzbar sein, mehr nicht, es reicht also ein Stellplatz für Waschmaschine und Trockner/Wäscheständer und ein Platz davor, um zu stehen und sie zu bedienen...

1
@MosqitoKiller

Ja das stimmt, das konnte mir ein Architekt, mit dem ich eben telefioniert habe auch bestätigen. Der Platz muss "angemessen" sein, was in dem Fall heißt: Platz für eine Waschmaschine und einen Trockner nebeneinander (denn nicht alle Maschinenkann man übereinander stellen - Toplader z.B. nicht) sowie einen Wäscheständer und einen dem entsprechenden Platz zum Laufen. Wobei meine Berechnung von 2 x 2 m eher zu knapp kalkuliert wäre. Womit meine Frage damit beantwortet wäre, dass es sich in diesem speziellen Fall nicht um einen "Gemeinschaftsraum" handelt.

0
@Einfroeschchen

Rein mietrechtlich ist es schon ein Gemeinschaftsraum, an dem Du ein Mitbenutzungsrecht hast, im Gegensatz zu Räumen, die man gemietet hat oder an denen man vertraglich das ALLEINIGE Nutzungsrecht hat. Ob da wirklich mehrere rein passen, ist für die rechtliche Beurteilung egal...

0
@MosqitoKiller

Das heißt. es ist ein Gemeinschaftsraum, aber ich bin der einzige, der das Mitbenutzungsrecht hat, da er zu klein wäre, damit andere Mieter auch ihr Mitbenutzungsrecht ausüben könnten. Richtig!?!

0
@Einfroeschchen

So sieht's aus...

Es kann natürlich sein, dass andere Mieter auch das Mitbenutzungsrecht haben und dieses einfordern, das ist dann aber Sache des Vermieters, wie er das unter einen Hut bekommt, und kann Dir egal sein, weiter einschränken, so dass Dein Nutzungsrecht praktisch nicht mehr ausübbar ist, kann und darf er Dich nicht...

0
@MosqitoKiller

Danke, das hat mir sehr geholfen. Auch wenn es von der Logik her irrsinnig ist, einen Raum Gemeinschaftsraum zu schimpfen, wenn er von der Größe her nur einem Mieter gerecht wird, sein Mitbenutzungsrecht auszuüben.

0

Was möchtest Du wissen?