mietrecht was darf sich der vermieter alles erlauben

5 Antworten

Am besten geht ihr mit dem Vertrag zum Mieterverein - dort müsst ihr zwar erst mal Mitglied werden, ist aber wesentlich günstiger als ein "normaler" Anwalt. die sollen sich den kompletten Vertrag durchlesen und sich die Situation im Detail schildern lassen - deine Frage ist doch ein wenig wirr und man merkt, dass du im Moment einfach stinksauer und nicht unbedingt "sachlich" bist (kann ich verstehen, hilft aber nicht weiter!)

Mündliche Absprachen (egal mit wem) sind immer schwer zu beweisen, und wenn die betreffende Person den Vertrag nicht mal unterschrieben hat, zählen sie auch nicht. Der polnische Mitarbeiter gehört für meine Begriffe NICHT zur Familie, aber ob es besser wäre, wenn der Vermieter dich in Unterwäsche sieht (was ihm freisteht, wenn ER jederzeit Zugang hat)??? Die Abrechnung muss er meines Wissens nach (ohne guten Grund) erst zum Ende diesen Jahres vorlegen und hat dementsprechend noch Zeit...

Bei euch hat sich viel angesammelt, und beide Seiten sind allmählich ziemlich reizbar geworden - deswegen würde ich mich erst mal beim Mieterverein informieren (evtl. gibt es Anspruch auf Mietminderung wegen mangelnder Heizmöglichkeiten) und dann versuchen, ein ruhiges, sachliches Gespräch ohne Drohungen oder Vorwürfe zu führen. Evtl. mit einem (hauptamtlichen oder freiwilligen) "Schlichter", der beide Seiten ein bisschen "runterbringt"...

Eigentlich wohnt ihr gerne da, also solltet ihr versuchen, euch friedlich zu einigen! Wenn das nicht klappt - zieht um statt euch da kaputtzumachen!

So wie es aussieht, hast Du ein Haus gemietet zur alleinigen Nutzung und alles andere darfst Du nur nutzen, aber nicht für Dich allein beanspruchen, bzw. Arbeiter von Deinem Fenster fern halten. Darauf musst Du Dich einstellen oder was anderes suchen.

Ansonsten gibt es schlimmeres, als wenn der Eigentümer ungefragt die Gasse kehrt. Immerhin nutzt er sie selbst mit und macht sicher auch mal Dreck.

Wenn Du wieder runter gekommen bist, überleg doch mal, ob es möglich ist, mit dem Vermieter darüber zu sprechen, ob ihr nicht zumindest einen "Diskretionsstreifen" oder etwas mehr zur alleinigen Nutzung mit mieten könntet. Kostet etwas, aber sicher nicht wahnsinnig viel.

Der Vermieter hat ein paar Euro mehr, ihr ein wenig mehr Ruhe und vor allem den Diskretionsabstand, auf dem ihr bestehen könnt.

Ich verstehe das noch Deinen Angaben, auch in den Antworten von Dir so... Du hast ausschließlich das Häuschen gemietet und darfst das Außengelände mit nutzen..deswegen fühlt er sich auch für die Sauberhaltung des Außengeländes zuständig und kommt der Pflicht nach..

da ihr Euch dort sehr unwohl fühlt kannst Du doch schnell aus dem Vertrag aussteigen..falls ihr keine längere Kündigungsfrist vereinbart habt...gilt die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monaten ... natürlich genauso für den Vermieter..

Zur Kündigung braucht der Vermieter aber einen wichtigen Grund - der Mieter nicht.

1
@Gerhart

darf ich noch fragen was ein berechtigeter grund ist ausser die miete nicht zahlen(machen wir immer)und Eigenbedarf(er und seine kinder haben hier im ort alle ein Häuschen)??

0
@mata1302

Neu ist dieser Grund...Eigenbedarf...

Familienangehörige sind dabei zum Beispiel Eltern oder Kinder des Vermieters, Enkel oder Geschwister, aber auch Nichten und Neffen.

sowie ..& auch für außerhalb der Verwandtschaft gibt es Menschen, für die Eigenbedarf geltend gemacht werden kann. Das sind:

Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner nach Lebenspartnerschaftsgesetz

Schwiegereltern

Haushaltshilfen und Pflegepersonal

0

Es ist alles ein wenig verworren...im Mietvertrag steht das Haus,die Waschküche,ein Stall,ein Stellplatz im Hof und 500 qm Garten...es ist ein altes Bauernhaus zudem noch eine Werkstatt ,eine Scheune und ein Gewölbekeller dazu gehört.Die Vermieter nutzen den Keller und die Scheune und den Hof zum durchfahren.Wir nutzen den Garten,die Werkstatt(die uns natürlich auch nur mündlich zugesprochen wurde nachdem wir den Saustall dort aufgeräumt hatten)und Waschküche und stall...was den vermieter natürlich nicht davon abhält in den stall oder in die Waschküche zu gehen...im Mietvertrag steht auch das wir den Gehweg den Hof und das ganze aussengelände sauber zu halten haben was wir bis heute auch immer gemacht haben.eigentlich wollen wir gar nicht aus dem Haus weil es wie gesagt schon recht preiswert ist und wir einfach nur unsere Ruhe bzw Privatsphäre wollen...wir waren ganz schön doof so nen Mietvertrag zu unterschreiben und ich wollte nur mal wissen ob das alles rechtens ist mit dem Mietvertrag bzw den mündl. Vereinbarungen (hatte vergessen zuerwähnen das bei einigen aussagen zeugen dabei waren)

0
@mata1302

Die alleinige Nutzung der Nebengebäude &&& Euerseits ist somit nicht Bestandteil des Vertrages, somit ist es ihm überlassen er kann das auch jederzeit zu widerrufen..

das Sauberhalten wird meist reingeschrieben obwohl das selbstverständlich sein sollte, bezieht sich meist darauf damit dort nicht das Außengelände verschandet wird..kannst ihm doch anbieten wöchentlich im Wechsel zu fegen, Laub weg bringen &&& man kann sich doch gut mündlich einigen..

wenn Du von den Nebengebäuden etwas zur alleinigen Nutzung haben möchtest frage ihn doch ob Du das separat mieten kannst.. wird oft auch bei Garagen gemacht..achtest auf klare Aussagen im zusätzlichen Mietvertrag ..

bindend ist bei Mietobjekten was schriftlich festgehalten ist, kann aber schriftlich in beiderseitigem Einverständnis geändert werden..

0

Wie schreibt man einen Beschwerdebrief wegen Schimmelbefall?

Unter unserer Wohnung befindet sich unmittelbar der Keller, der sehr feucht ist. Deswegen haben wir Schimmelbefall im Wohnzimmer. Wir haben dies bereits beim Vermieter gemeldet und er hat uns Arbeiter vorbeigeschickt, die den Schimmel "beseitigt" haben. Leider ist er wieder aufgetaucht und hat sich zusätzlich noch auf unseren Möbeln ausgebreitet, obwohl diese 15 cm von der Wand entfernt standen. Wie muss ich den Brief an den Vermieter korrekt verfassen, sodass die Mängel beseitigt werden (möglicherweise Miete mindern können) und wir Schadensersatz für die beschädigten Möbel einfordern können? Schon mal im Voraus vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Heizungsventil defekt - wer zahlt: Mieter/Vermieter?

Hallo zusammen,

ich wohne seit einem Jahr in einem Haus aus den 60er Jahren. Von Anfang an hatte ich große Probleme mit dem Vermieter. Die vor dem Einzug erstellte Mängelliste wurde nie angerührt. Beim aktuellen Thema "Heizung" hat es bereits im Winter damit angefangen, dass die Heizung bei -15° mehrere Tage nicht heizte (Kessel zu klein für das Wohnhaus). Jetzt sind bei zwei Heizkörpern die Ventile kaputt und eine Heizung (Bad) davon heizt nonstop. Diese Heizkosten muss ja auch schon ich tragen.

Wer muss nun die Kosten für die Reparatur der Ventile tragen ? Zählt das als "Schönheitsreparatur" ??? Geht hier ja nicht um Schönheit sondern um Funktionalität !? Im Mietvertrag ist es nicht genau geregelt ...

Vielen Dank schon mal für Infos !!

Schöne Grüße Nina

...zur Frage

Können wir was gegen den Vermieter unternehmen?

Wir wissen nicht was wir machen sollen... Eigentlich war schon alles geregelt aber hier mal die Situation:

Wir haben unsere Wohnung bereits gekündigt, aber nicht wegen Unzufriedenheit sondern wegen Umzug in eine andere Stadt. Neue Wohnung ist bereits gefunden aber die alte Wohnung werden wir einfach nicht los. Die Nachmietersuche durften wir auf Anraten der Hausverwaltung nicht selbst durchführen. (Erst ja, dann nein.) Anschließend führte auf einmal ein Makler im Namen der Hausverwaltung die Suche durch.

Gleichzeitig besichtigte ein Mitarbeiter der Hausverwaltung unsere Wohnung, wir dachten wegen Übergabe aber er notierte sich nur Reparaturbedarf. Was generell mit der Wohnung nicht stimmt interessierte ihn gar nicht. Auf Nachfrage wann wir nun aus dem Vertrag rauskommen gab es im Anschluss nur ein Telefonat das wir ja einen Brief bekommen...

Dieser Brief kam mit einer Menge Renovierungsbedarf... Wir sollen uns melden wenn die Arbeiten fertig sind. Vorher ist aber nie ein Wort darüber gefallen!

Gut das wir eine Rechtsschutz haben: Angerufen und unser Vertrag samt dem neuen Brief wurde geprüft. Alles hinfällig. Schönheitsreparaturklausel hinfällig. Besenrein. Fertig.

Anschließend gab es ein Telefonat mit der Hausverwaltung wobei der gleiche Mitarbeiter auf einmal komplett aus der Haut fuhr. Ich wurde angeschrien. Und da wir uns ja rechtlich beraten lassen, können wir ja auch bis zum Ende der Kündigungsfrist die Miete bezahlen... oder wir streichen und renovieren halt. Die erste Erpressung.

Nachdem nun eine Nachmieterin über besagten Makler gefunden wurde, und sie wohl auch schon - laut eigener Aussage - den Mietvertrag unterschrieben hat, war ich schon sehr glücklich das wir nun doch früher rauskommen. Aber auch sie sprach das mit der Renovierung an. Wir sagten ihr das gleiche und das sie doch bitte mit der Hausverwaltung sprechen soll, wir können dazu nichts weiter sagen.

Nun haben wir heute noch einmal mit der Hausverwaltung geredet und das Fazit ist:

Entweder streichen wir und führen die Renovierungsarbeiten aus oder wir bleiben im Vertrag da "er auf keinen Fall auf den Kosten sitzen bleiben wird".... als ich ihn darauf hinwies das er ja eh auf den Kosten sitzen bleiben wird, ob wir nun in einer Woche oder in 2 Monaten ausziehen. Daraufhin sagte er "das werden wir ja noch sehen". Er sieht sich absolut im Recht, benimmt sich kindisch / emotional und außerdem erpresst er uns am laufenden Band.

Was können wir machen? Darf er uns so erpressen? Können wir uns irgendwie gegen so ein Benehmen wehren?

Ich weiß das wir im schlimmsten Fall 2 Monate länger Miete zahlen müssen, weil der Vertrag halt gilt aber es gibt bereits einen neuen Mietvertrag für unsere Wohnung und außerdem: was ist wenn wir renovieren und er uns trotzdem nicht früher aus dem Vertrag lässt?

Vielen Dank!

...zur Frage

Kann ein Vermieter Stromrechnung berechnen

Hallo,

Mein Vermieter, hat ein Stromzähler wo wir beide mit zusammen hängen kann der Vermieter mir eine Rechnung stellen?

Vermieter hat kein Extra Vertrag gemacht und im Mietvertrag steht auch nichts davon drin das wir von ihn Strom bekommen

Wir wollen so schnell wie Möglich aus der Wohnung da der Vermieter ( Eltern ) unsere Ehe schaden und meine Kinder auf die Fingerhauen troz das wir sagen wir Wollen das nicht

...zur Frage

Kann Vermieter Hof- und Gartennutzung untersagen?

Unser Vermieter hat uns die Nutzung des Hofes und des Gartens untersagt. Im Mietvertrag wurden uns diese Flächen zur Nutzung überlassen. Gestern wurden beispielsweise auch die Wäschestangen inkl. unserer Wäscheleinen abgebaut.... Kann man da rechtlich gegen vorgehen?

...zur Frage

fristlose kündigung durch den mieter wegen handgreiflichkeiten des vermieters

Hallo, kann ich den mietvertrag bei meinem vermieter fristlos kündigen aufgrund von handgreiflichkeiten, bedrohungen und beleidigungen? mein vermieter wohnt im gleichen haus und wurde handgreiflich gegenüber von meinem mann, unsere kinder haben das natürlich auch mitbekommen. Nun ist es so weit, dass sich die kinder nicht mehr alleine raus trauen, da sie jetzt vorm vermieter angst haben. Es finden fast täglich beleidigungen usw statt. Nun haben wir eine neue wohnung und wollen auch so schnell wie möglich raus, nun wissen wir nicht ob wir den mietvertrag auf grund von den handgreiflichkeiten und und und fristlos kündigen können oder müssen wir die drei monatskündigungsfrist einhalten und weiterhin für die wohnung miete zahlen müssen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?