Mietrecht - Teppichboden raus bei Auszug?

8 Antworten

Davon abgesehen, dass eine 10 Jahre alter Teppich inzwischen ebenfalls entsprechend "abgewohnt" sein dürfte, erscheint das Verhalten des Vermieters hier tendenziös, wenn sich unter dem (vorausgesetzt: ordentlich verlegt) Teppich ein erheblich verschlissener und zudem 20 Jahre alter Bodenbelag befinden soll. Grundsätzlich hat zwar der Mieter den selbst eingebrachten Bodenbelag auf Verlangen des Vermieters rückstandslos zu entfernen - hier sollte aber möglichst eine Einigung dahingehend erzielt werden, dass der Vermieter den aktuellen Bodenbelag im eigenen Interesse im Mietobjekt belässt, wenn der Vermieter etwa Laminat verlegen möchte oder der Teppichboden im vergleich zum alten PVC noch brauchbar und gepflegt erscheint. Um des Friedens Willen und für einen erfolgreichen Abschluss dieser Angelegenheit sollte der Mieter den Belag unentgeltlich in der Wohnung lassen.

Da man aber auch durchaus davon ausgehen könnte, dass der Vermieter den Bodenbelag generell erneuern will, kann er schlimmstenfalls die Entfernung und Entsorgung des Teppichs durch den ausziehenden Mieter verlangen.

40

Nach 10 Jahren ist Teppich abgewohnt?

Unserer liegt länger und (da gut gepflegt) noch in Ordnung. Aber vielleicht liegt es daran, dass wir keinen Vermieter haben, denen wir die Kosten aufbürden können.

0

Mit dem Verkleben der Bodenbeläge haben Sie sich keinen Gefallen getan. Sie sind zum Rückbau verpflichtet. Dies beinhaltet auch das Entfernen der Klebereste. Es kann unter Umständen auch zu Schadensersatzforderungen kommen, da der darunter verlegte Bodenbelag abgängig sein wird. MfG

Das riecht echt nach Ärger.Der Teppichboden wird Klebereste auf dem PVC hinterlassen haben und der Vermieter wird aucgh das noch beanstanden.Ich rate immer dazu,in einer Mietswohnung Teppichboden nur lose zu verlegen,dazu habt ihr auch nichts schriftliches!Versuche dich irgendwie zu einigen,der Vermieter sitz leider am längeren Hebel.

Wasserschaden bei Auszug fest gestellt - Muss ich zahlen?

Ich habe gerade beim leerräumen der Küchen-Schränke festgestellt, dass sich unter der Spüle ein leichter Wasserschaden gebildet hat. Vermutlich durch ein undichtes Rohr.
Hinten an der Wand, wo das Rohr rauskommt, hat sich Schimmel unterhalb vom Rohr gebildet.
Außerdem ist das Laminat gewölbt. Das ist mir auch schon vorher aufgefallen. Ich dachte aber es kommt vom Sommer, dass sich das Laminat ausdehnt und habe es ignoriert.

Jetzt beim Auszug stell ich mir 2 Fragen:

  • Sag ich es der Marklerin? Der Wasserschaden ist sehr versteckt. Ich vermute sie wird es nicht sehen und somit auch nicht ins Übergabeprotokoll aufnehmen.
  • Wer haftet für den Schaden? Kann der Vermieter meine Kaution einbehalten? Kann er mir die Kosten anhängen, wenn er die ganze Küche neu machen will (inkl. Boden und Küchenblock)? Mit der Begründung, dass ich es vorher hätte melden sollen/können?
...zur Frage

Muss ich die Tapete entfernen, wenn es im Mietvertrag steht?

...zur Frage

KLEBERRÜCKSTÄNDE VOM BODEN ENTFERNEN?

strong textHallo Leute. Ich hab vor, mir für meinen Flur PVC Vinyl Fliesen zu kaufen. Die gibt es echt mittlerweile in tollen Ausführungen und für 45 Stück ca. 30 Euro. Eine Fliese 30.5 cm x 30.5 cm. Normal hätte ich mir Pvc Boden von Rolle gekauft, als Meterware, hab aber keine Transportmöglichkeit :-( Diese Fliesen sind selbstklebend. Meine Sorge ist nur wenn ich mal ausziehen sollte aus der Wohnung, wie bekomme ich die Kleberreste dann weg.? Die gesamte Bodenfläche wäre betroffen, nicht nur so Streifen, Ränder wie mann s kennt, vom doppelseitigem Klebeband. sondern ganze Fläche wird geklebt.

...zur Frage

WG Auszug Auszahlung für Zuzahlung damaliger Elektrogeräte ohne nachweis?

Hallo zusammen. Folgendes ist mein Problem. Ich lebe derzeit in einer Wohnung die ich als WG vermieten darf. Vor Monaten hat eine Untermieterin/Mitbewohnerin meine Waschmaschine kaputt gemacht. Diese hatte ich für alle zur Verfügung gestellt.

Damit sie nicht alleine die Kosten für eine neue trägt, waren wir so nett und haben alle 200 Euro beigetragen . Also 3 Leute wohnen hier.

Nun zieht die gute aus und ist massiv auf Stress aus. Sie verlangt die Rückzahlung der 200 Euro.
Dies verweigere ich, da sie meine Waschmaschine damals zerstört hat. Ebenso lief die Bestellung auf meinen Namen und sie hat keinen schriftlichen Nachweis das sie wirklich die Kosten mit beigetragen hat. 

Kann ich dies für mich nutzen?

Ebenso weiß ich das man 15% abziehen kann für Abnutzung und ähnliches. Und der jetzige Wert ist nicht mehr der wie früher. Dennoch möchte ich nicht das ihr ansatzweise Geld dafür gebe. Sie droht sogar mit Anwalt usw.

Hat sie irgendeine rechtliche Grundlage? Sie hat keine Zeugen , keine Nachweis usw.

Die "Zerstörung" war mutwillig . Sie wusste was sie macht und hat Risiko gespielt, und ordentlich verloren . Deswegen ging das nicht über die Haftpflicht da hier mutwillige Zerstörung vorlag. 

Die Maschine war nicht mal 4 Jahre alt und bis sie kam war sie im top Zustand , wurde sogar jährlich gecheckt. 

Desweiteren hat sie noch meinen Staubsauger kaputt gemacht . da überlege ich gerade auch noch den in Rechnung zu stellen , ist zwar nicht viel aber immerhin. 

Die jetzige Maschine ist über ein halbes Jahr alt und wird viel genutzt. Den Neuwert zu verlangen finde ich dann schon sehr dreist. Jetzt kostet sie eh nur noch 2 /3  des alten wertes. 

Das mit den 15% habe ich schon öfters in Foren gelesen , dass man das recht hat diese für Abnutzung von Geräten abzuziehen. 

Der Nachweis. Ich meinte damit das sie keinen schriftlichen Nachweis hat das sie TATSÄCHLICH mir das Geld gegeben hat. Den die Zahlung war bar . Die andere Mieterin hat es über PayPal gemacht. Ebenso würde die andere für mich mit aussagen das nie eine Zahlung getan wurde. .. sie steht ebenfalls auf Kriegsfuß mit ihr. 

Man könnte ja auch ebenso behaupten man hat 10 Euro für den Toaster , 20 für den Mixer ,  30 für grill usw mitgezahlt obwohl das nicht der Tatsache entspricht ... Sie hat keinen Nachweis für die Mitzahlung sonst könnte ich ja einfach daher kommen und willkürliche Rechnung aufstellen... meine Meinung. 

Vielen lieben Dank :)

...zur Frage

PE Folie Knistert, was kann man dagegen tun?

Huhu zusammen,

Wir haben in unserem Schlafzimmer Laminat verlegt und untendrunter die PE Folie drübergelegt und zugeklebt. Nun ist das Laminat drauf und wenn man drüber läuft hat man das Gefühl das die Folie sich anklebt und wieder löst vom Boden. Wie ist das möglich ?

Davor war ein Teppichboden da und da waren auch noch Kleberreste. Wir haben alles entfernt was wir entfernen konnten. Was nun ?

Liebe Grüße!

...zur Frage

teppich verlegen, klebereste vorher entfernen?

hey.. wir wollen nen neuen teppichboden verlegen bzw erst den alten rausmachen.. ham den jz mal rausgerissen und da sind ja jetzt so kleberreste.. die frage is jz, ob wir die echt komplett entfernen müssen (und wenn ja, wie macht man das am unkompliziertesten?) oder den neuen teppich einfach drüberkleben können:) danke schon mal:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?