Mietrecht, Schönheitsreparaturen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ohne anderslautende individuelle Vereinbarung eines Rauchverbots gehört selbst exessives Rauchen zum bestimmungsgemäßen Gebrauch der Mietsache.

Ich gehe davon aus, dass Geruch und Niktinablagerungen durch Grundreinigung, neue Tapeten und Anstriche zu beseitigen sind und mangels Übertragung der Renovierungspflicht dir zufallen.

Nur wenn diese Abnutzung durch vertragsgemäßen Mietgebrauch nicht durch diese "normalen" Schönheitsreparaturen gemäß der II. Berechnungsverordnung zu beseitgen wäre, etwa Bodenbelag oder Putz ausgetauscht werden müssten, käme eine Schadenshaftung in Betracht.

G imager761

Wenn vertraglich nichts zu Schönheitsreparaturen vereinbart wurde ist das Sache des Vermieters.

Nicht nur bei Mietende, sondern auch im laufenden Mietverhältnis.

Da hast Du Dir ein Eigentor geschossen.

Die Frage war vielmehr, ob der "Rauch(er)schaden" beseitigt verlangt werden kann.

Er kann es nicht, wenn Geruch und Kondensatablagerungen durch Massnahmen nach Schönheitsreparaturen gemäß der II. Berechnungsverordnung zu beseitigen sind.

G imager761

0

Hallo ursi321, Eintragungen im Mietvertrag sichern beide Parteien gegen unberechtigte Forderungen, ab. In Deinem Fall ist ohne eine entsprechende Klausel im Mietvertrag, so wie Du es darstellst, nichts zu machen,** -wohnmäßige Abnutzung-**

Was verstehst Du in übermäßige Abnutzung, wenn nicht gerade Türen, Sanitär oder Fußböden so stark beschädigt sind, das man Vandalismus vermuten kann, sehe ich keine rechtliche Handhabe gegen den Mieter.

Was durchaus einen Versuch wert wäre, ist ein vorsichtiges, freundliches Gespräch mit der Mieterin bezgl. Deines Anliegens, schlage ihr eine kleine Entschädigung/Renovierungssumme vor, die sie auch bezahlen kann, ansonsten geht`s in die Hose. -/ep

Hallo ,

wenn Du im Mietvertrag nichts vereinbart hast gelten die normalen Schönheitsreperatur-Fristen ! Du kannst dich aber per Google schlau machen !

Wenn die Wohnung übermässig verwohnt ist , kannst Du das schon bemängeln!.

GLG , viel Erfolg und einen schönen Tag , wünscht Dir , clipmaus :-))

wenn Du im Mietvertrag nichts vereinbart hast gelten die normalen Schönheitsreperatur-Fristen !

Wenn im Mietvertrag nichts vereinbart ist, gibt es GAR KEINE Schönheitsreparaturen, egal mit welchen Fristen...

1

Eine übervertragsmäßige Abnutzung liegt nur dann vor, wenn es mit einfachem Tapezieren/Streichen nicht getan ist und der Putz runter muss. Das ist eher unwahrscheinlich...

Was möchtest Du wissen?