Mietrecht: Muss man in einer gemeinsamen Wohnung das Betreten derselben durch Dritte dulden?

6 Antworten

Die Frage zielt eindeutig auf die Konstellation: 2 Hauptmieter in einer Wohnung, die zusammen keinen Haushalt führen und damit de facto lediglich eine Wohngemeinschaft bilden. Jeder Mieter für sich hat das Recht in dieser Wohnung Besuch zu empfangen. Der Besuch muss zwangsläufig gemeinsam benutzte Räume wie Flur, ev. Küche und Bad betreten oder benutzen. Diese Recht kann der andere Mieter dem Besuch nicht streitig machen. Nur die persönlichen Wohnräume des jeweils anderen Mieters sind von der Benutzung des Besuches ausgeschlossen. Mit Schlüsselübergabe an den Besucher entsteht eine Gestattungssituation, die nicht die Anwesenheit des Gestattenden erfordert. In dem die Wohngemeinschaft als solche besteht, dürfte hier die diskutierte Besuchersituation nicht zu beanstanden sein.

Gibt es denn rechtlich einen Unterschied zwischen 2er WG oder einem Ehepaar z.B.?

0
@adavan

Im Mietverhältnis gegenüber dem Vermieter gibt es keinen unterschied, wenn beide Mieter oder die beiden Ehepartner als Hauptmieter fungieren. Im Innenverhältnis gibt es den Unterschied: Die Hauptmieter in der WG haben abgegrenzte Privatshären in ihren Wohn/Schlafräumen und getrennte Haushalte/ keine gemeinsam veranlagte Steuererklärungen, während die Ehepartner alles gemeinsam haben. Deswegen wird der im Krankenhaus liegende Ehepartner z. B. nicht seinen Wohnungsschlüssel an Dritte herausgeben, weil das dem anderen Partner gebührt.

1

wenn es sich um eine wohngemeinschaft handelt (also wie bei studenten z.b.) zwischen parteien, die jeder ihren eigenen privaten wohnbereich haben, darf der dritte sicher nur die raeume betreten, die von der betreffenden person im krankenhaus bewohnt werden und nicht die restliche wohnung.

ich bin allerdings sicher, dass es gesetze gibt, die auch DAS verbieten. nur mal ehrlich, wer das verhindern will, sollte generell nicht mit anderen menschen eine wohnung teilen.

Gesetztenfalls, ich bekäme den Schlüssel zu einer WG, würde ich auch dort erst klingeln, und falls jemand da wäre, das Anliegen schildern.

Das Geschrei ist dann hinterher, nimm mal an, einem WG Mitbewohner wird etwas gestohlen in seiner Abwesenheit

0
@adavan

ja ... und? ich wuerde auch klingeln. manche andere leute nicht. ich kenne aus meinen wg-zeiten auch einiges an stress etc. mit mitbewohnern und deren freunden. was ich sagen wollte ist, dass ich nicht nachvollziehen kann, wieso jemand in einer wg wohnt, der gleich mit mietrecht kommt, wenn etwas nicht rund laeuft.

wie gesagt, ich bin ganz sicher, dass man gesetze finden kann, die diese form der schluesseluebergabe verbieten, einschraenken oder sonstwie schwierig machen. aber ich bin persoenlich der ansicht, dass man seine wohnung eh nur mit leuten teilen sollte, bei denen einem das nichts ausmacht, oder eben eigene vier waende suchen sollte.

0
@howelljenkins

Wer sagt denn was von WG (die Zeiten kenne ich auch)

Nimm ein zerstrittenes Paar an oder Geschwister, Freunde. Der eine ist im Urlaub und gibt seinen Schlüssel an andere Leute weiter...

0
@adavan

ich hab' in meiner antwort von wgs gesprochen, du beziehst dich auf was anderes ... was willst du? ich hab' doch schon geschrieben, dass ich davon ausgehe, dass das mietrechtlich geregelt ist. die genauen paragraphen kann dir bestimmt einer von den echten oder hobbyjuristen hier dir nennen. ich kann es nicht.

ich ganz persoenlich habe doch nur eine aussage dahingehend getroffen, dass ich leuten keine wg empfehle, die mit solchen situationen nicht klar kommen.

0

Die Person sollte sich jedoch nicht allein in der Wohnung aufhalten da diese ja für ihn eine fremde Wohnung ist und sie ja noch durch eine andere Person bewont wird, es wäre auch angebracht das man sich dann abspricht über ewentuelle notwendige Besuche durch die 3. Person die nicht mit zu dieser WG gehört, um dann notwendige Sachen oder auch Gegenstände aus dieser Wohnung abzuholen und der verhinderten Person zu bringen, alles klar!!!

Frage zu Mietrecht / Kur

Wenn man auf Reha bzw Kur ausser Haus ist und der Vermieter möchte in dieser Zeit die Wohnung betreten, hat aber keinen Schlüssel für die Wohnung. Muss man dann die Reha unterbrechen oder hat man zwecks dem Besichtigungstermin Mitspracherecht?

...zur Frage

Muss man folgende Mietkaution noch zahlen?

Sehr geehrte Community,

ich bin Mieter und es ereignete sich folgender Fall:

Mein Mietvertrag wurde im Jahr 2013 für das Jahr 2014 abgeschlossen.

D.h. mein Mietvertrag läuft seit 2014.

Im Mietvertrag wurde vereinbart, dass ich bei Beginn des Mietverhältnisses eine Kaution in Höhe von 1300€ zahlen muss.

Jedoch wurde im Nachhinein mündlich vereinbart, dass Schönheitsreparaturen anstelle dessen vorgenommen werden.

Nun fordert mein Vermieter von mir, dass ich ihm im die im Vertrag vereinbarte Kaution leiste.

Im Internet stand, dass diese Kaution nach 3 Jahren verjährt. Stimmt das?

Bzw. muss ich diesen Anspruch leisten?

Mit freundlichen Grüßen

06.06.2018

...zur Frage

Als Vermieter Schlüssel behalten?

Wenn man eine Wohnung vermietet, dann würde ich es als legitim betrachten, sich als Vermieter auch noch einen Wohnungsschlüssel zurückzubehalten.

Natürlich nicht, um heimlich die Wohnung zu betreten und herumzuschnüffeln, sondern nur für Notfälle.

Ist das gängige Praxis oder gibt es da irgendwas zu beachten?

Sollte man dem Mieter auch sagen, daß man noch einen Schlüssel hat oder geht ihn das eigentlich nichts an?

Letztendlich spielt es ja sowieso keine Rolle, ob der Mieter das wünscht oder nicht, denn wenn ich behaupte, ich hätte keinen Schlüssel mehr, habe aber doch einen, woher sollte der Mieter das wissen und was wollte er dagegen tun?

Kann man mir als Eigentümer ja nicht verbieten, oder?

...zur Frage

Muss ich die Vermieter Begleitung in meine Wohnung lassen?

Der Mieter übt als Besitzer der Wohnung das sogenannte Hausrecht aus. Er allein entscheidet, wer die Räume betreten darf und wer nicht. Auch dem Vermieter darf deshalb grundsätzlich der Zutritt zur Wohnung verweigert werden - es sei denn, dieser kann einen sachlichen Grund vorweisen. Ein solcher liegt vor, wenn der Vermieter einen vom Mieter angezeigten Mangel beseitigen möchte.

Wenn der Vermieter seinen Kollegen zur Mängelbeseitigung mitbringt, darf ich seinen Kollegen den Zutritt zur Wohnung verweigern?

Vermutlich möchte der Vermieter seinen Kollegen mitbringen um den Küchenabfluss zu reinigen. Dies kann von dem Vermieter allein beseitigt werden. Ich möchte nicht das fremde Leute in meiner Wohnung rumschnüffeln.

...zur Frage

Mieter in der Mietwohnung abgemeldet-hat neue Wohnung seit einem Monat und gemeldet ist. Bekomme aber meine Schlüssel nicht. Darf ich den Zutritt verweigern?

Habe der Mieterin Fristgerecht eine Kündigung geschickt (Einschreiben) Die Frist ist am 1.Juli 2018 abgelaufen.

Doch die Mieterin mit ihren Kindern,ist seit 1.Juni abgemeldet-lebt in einer anderen Wohnung,wo sie auch gemeldet ist (Meldeamt sagte es mir.) Doch bekomme ich den Schlüssel nicht zurück. Sie kommt mit Leuten und räumt Sachen aus dem Haus die ihr nicht gehören.

Als ich nachsehen wollte - rief sie die Polizei. Die teilte mir mit,ich darf das Grundstück nicht betreten und muß dem Haus fernbleiben.

Meine Frage nun - da sie nicht mehr gemeldet ist - kann ich der Mieterin den Zutritt zum Haus verwehren - oder Schloß austauschen ?

...zur Frage

Betreten der Wohnung durch den Nachmieter.

Ich habe meine Wohnung zum 30.06.2012 gekündigt und bin Mitte April ausgezogen. Ich habe meinem Vermieter einen Schlüssel übergeben um Wohnungsbesichtigungen durchführen zu können. Nun musste ich von einem, von mir beauftragten Handwerker, erfahren das der neue Mieter mit dem Schlüssel des Eigentümers, (alle anderen Schlüssel habe ich) die Wohnung betreten hat und dort einige Sachen vermessen hat. Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich meinem Vermieter gegenüber, da er von mir noch einige Renovierungslosten erstattet haben möchte?.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?