Mietrecht: Kündigung wegen Hund, obwohl vorher Erlaubnis erteilt wurde?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde es nicht machen, der Vermieter hat doch ganz klar gesagt, wenn alle Parteien einverstanden sind.

Sollten wir uns obwohl wir die dritte Unterschrift nicht haben trotzdem einen Hund zulegen, können wir dann gekündigt werden?

Ihr könntet gekündigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich doch noch mal mit dem Vermieter darüber, aber wenn er diese Bedingung stellt, dann wirst du sie akzeptieren müssen. Auf gar keinen Fall solltet ihr einen Hund holen, bevor ihr nicht ein 100%iges OK vom Vermieter habt. Die meisten Tierheime geben Hunde nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung des Vermieters ab, und das aus gutem Grund. Viel zu viele Hunde werden abgegeben, weil der Vermieter die Abschaffung eines mehr oder weniger unerlaubt angeschafften Hundes verlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre ein Risiko. Aber setzt euch nochmal mit dem VM zusammen und besprecht die Sache. Erklärt vor allem, was für einen Hund ihr euch zulegen wollt. Bei z. B. einem Schäferhund oder Rottweiler ist die Angst der Kinder verständlich und da wird der VM auch nicht mitspielen, denke ich. Aber so´n kleiner Taschenfifi könnte den Vermieter milde stimmen und bei den Kiddies eher Begeisterung statt Angst hervorrufen. Deswegen: Sprechenden Menschen kann geholfen werden. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dinchen34567
22.01.2013, 22:18

Naja, es sind sich alle bewusst um was für einen Hund es geht. Nämlich einem kleinen Taschenfifi der Tagsüber bei uns mit auf Arbeit wäre und wenn wir zuhause sind er es auch ist. Die Kinder die angeblich Angst haben haben bei den Großeltern auch viele Hunde. Mir kommt es eher so vor als wollen sie es aus Prinzip nicht, warum auch immer. Das Ding ist ja dass ich das Einverständnis des Vermieters habe, nur eben nicht der einen Dame, vom rest des Hauses schon.... ich zweifle daran dass man mir deshalb Kündigen kann.... oder?

0

Hey,

Klar könnt ihr gekündigt werden, da der Vermieter nur die Zustimmung gegeben hat, wenn alle einverstanden sind.

Es sind aber nicht alle einverstanden. Daher habt ihr auch nicht mehr die Zustimmung des Vermieters.

Sprecht doch nochmal mit der Familie.

Liebe Grüße, Flupp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solltet Ihr nicht, das ist ein Grund für eine fristlose Kündigung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?