Mietrecht: Klo verstopft.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Technisch ist mir die Sache unklar. Wie kann ein Klo verstopft sein, wenn das Rohr frei ist. Normalerweise stellt man so etwas in der Bauphase fest (fehlendes Gefälle, sonstiger baulicher Mangel usw.), nicht erst wenn der Mieter eingezogen ist.

Und rechtlich ist mir der Sachverhalt auch nicht einleuchtend. Wenn ein Klo verstopft ist, informiert man den Vermieter/Hausverwalter, der beauftragt den Service und bezahlt ihn danach. Wenn der Mieter den Service beauftragt, muss er ihn selbstverständlich auch bezahlen. Insoweit ist die Auskunft des Vermieters richtig, das es Sache des Mieters sei.

Ein verstopftes Klo ist generell Sache des Vermieters. Ruft der Mieter den Service, ohne den Vermieter vorab zu informieren und ihm die Gelegenheit zu geben, die Sache selbst zu regeln, ist die Bezahlung des Service ganz klar Sache des Mieters.

Wenn es am Rohr von der Mietwohnung in das Rohr zur größeren Verteilung geht, dann muß der Mieter zahlen, da er es augenscheinlich nur selbst verstopft haben kann. Wenn allerdings auf der Streche von der Mietwohnung zum größeren Rohr nichts Auffälliges war, dann liegt der Verstopfungsgrung wahrscheinlich am größeren Rohr und dafür ist der Vermieter verantwortlich. Dieses größere Rohr geht dann auf der Straße in ein noch größeres Rohr, ab dem dann die Stadt oder die Gemeinde für zuständig ist.

wohnst du neu in der wohnung, oder schon etwas länger ??? es gibt auch fehler bei der rohrverlegung, dass dadurch rohre schneller verstopfen.. der rohrreiigungstyp muss doch eine idee gehabt haben, oder ,??? das ist doch nicht normal

Im Prinzip hat der Vermieter das Recht und die Pflicht dies zu regeln. Der vermieter sollte ihn nur auf den Mangel, den er nicht selbst abstellen kann, hinweisen. Der Mieter kann nicht Firmen beauftragen, überhaupt etwas am Eigentum des Vermieters zu tun und schon gar nicht - ungefragt - auf Rechnung des Vermieters!

Es gibt zwei eventuelle Möglichkeiten: 1.Ein Duftsteinplastik ist verschwunden,und fängt im Sifon Papier,bis der dicht ist. 2.Das WC wird mit einem Druckspüler gespült,ist alt und innen bis auf einen kleinen Durchlass inkrustiert.(erneuern!)

Wenn der Rohrreiniger nichts im Rohr gefunden hat, dann war es auch nicht verstopft. So einfach ist das.

Und wenn du dann nach 2 Wochen wieder den Rohrreiniger bestellst, ist das dein Privatvergnügen, für das kein Vermieter bezahlen muss.

Für eine nicht vorhandene Rohrverstopfung gibt es auch keine Gesetze.

Was möchtest Du wissen?