Mietrecht Kaution Schadensregulierung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst Dich erneut an Deine Versicherung wenden. Bestandteil der Versicherungspolice ist auch die Abwehr unberechtigter Forderungen. Die Versicherung muss also jetzt für Dich notfalls einen Rechtsstreit gegen den Vermieter führen, in dem er auf Herausgabe der restlichen Kaution verklagt wird.

Vielen Dank, bwhoch2 ...deine Antwort war sehr hilfreich! Ich habe deswegen unverzüglich meine Versicherung kontaktiert, die bestätigt, was du geschrieben hast :) Ich soll nun die Kautionsabrechnung an meine Versicherung schicken, die sich dann um alles weitere kümmert! :)

0

Zu eurer Information: Um ganz sicher zu gehen, habe ich heute telefonisch einen Anwalt erreichen können, der gerne bereit war, mir eine telefonische Antwort auf meine Frage zu geben :)

Der Vermieter darf den Differenzbetrag NICHT von meiner Kaution einbehalten! Der Schaden wurde mit der Zeitwertzahlung meiner Versicherung reguliert. Weitere Ansprüche hat mein Ex-Vermieter nicht!

Nach der nachstehend aufgeführten Regelung ist der Vermieter im Recht, dir die Differenz einzubehalten:

anwalt-im-netz.de/mietrecht/beschaedigung-der-mietsache.html

Beispiele für vertragsgemäßen Gebrauch

Was nun ein "normaler Gebrauch" und was "Beschädigung" ist, muss im Einzelfall geprüft werden. Hier einige Hinweise:

Vertragsgemäßer Gebrauch > ist mit "nein" gekennzeichnet = kein Vertretenmüssen des Mieters

Vertragswidriger Gebrauch > ist mit "ja" gekennzeichnet = der Mieter haftet für Schäden

Badewanne

nein: Nach einer mehrjährigen Nutzungsdauer ( über 10 Jahre) ist es normal und hinzunehmen, daß der Emaille-Belag der Wanne stumpf wird. Dies ist eine typische Abnutzungserscheinung. Gleiches dürfte für kleine Kratzer in einer Kunststoffwanne gelten.

ja: Emailabsplitterungen im größeren Umfang oder eine großflächig oder tief verkratzte Kunststoffwanne deuten dagegen auf einen unsachgemäßen Gebrauch hin, so daß der Mieter dafür einstehen muß.

Den Schaden muss er natuerlich ersetzen. Allerdings nur den, der tatsaechlich entstanden ist. Hier hat er aber keine nagelneue Badewanne kaputt gemacht sondern eine 10 Jahre alte. Laesst der Vermieter ne neue einbauen, muss er die Differenz zum Wert der alten natuerlich selbst bezahlen. Schliesslich soll der lediglich seinen Schaden ersetzt bekommen und sich nicht zusaetzlich noch bereichern.

1

Meine Versicherung hat doch aber bereits den Schaden mit einem Zeitwert reguliert! Somit ist doch die Schadensersatzleistung vollzogen! Ich bin der Meinung, die Angelegenheit sollte damit doch nun aus der Welt geschaffen sein. Hat mein Ex-Vermieter wirklich das Recht, nun auch noch von mir Geld zu verlangen? :/

0
@Markrosh

Die Praxis - Nachbarin hatte ihre Wanne auch unsachgemäß behandelt - der Vermieter hat eine neue eingebaut - Mieterin bekam von ihrer Versicherung den Zeitwert und musste trotz in Anspruch genommener Hilfe eines Mietrechtsanwalts den Rest selber tragen - zeigt genau das, was in dem o.g. Link steht.

0
@critter

@critter: Und dennoch ist das falsch oder die Einzelfälle passen nicht zusammen.

Grundsätzlich ist es so, dass die private Haftpflichtversicherung das bezahlen muss, wofür der Versicherte in Anspruch genommen werden kann, sofern nicht Ausschlussgründe bestehen.

Das bedeutet, wenn der Geschädigte sich mit dem einverstanden erklärt, was ihm die Versicherung zu billigt, darf er den Rest nicht mehr verlangen. Ist er damit nicht einverstanden, muss er notfalls gegen die Versicherung klagen.

Andersrum bedeutet das, wenn der Geschädigte weiterhin Geld vom Schadensverursacher haben will, kann der sich wiederum an seine Versicherung wenden. Bestandteil des Versicherungsvertrages ist es, dass unberechtigte Forderungen abgewehrt werden. Im Problem des Fragestellers müßte dieser sich also jetzt wieder an seine Versicherung wenden, die für ihn einen Rechtsstreit gegen den Geschädigten führen müßte, um den Rest der Kaution wieder zu erlangen.

2

Alte Badewanne ersetzen durch Vermieter

Hallo, habe eine sehr alte Badewanne. Die Wanne hat schon viele "Schäden" und müsste meiner Meinung nach eigentlich erneuert werden. Sowas würde ein Vermieter aber natürlich nie frewillig machen, wenn er nicht gesetzlich dazu verpflichtet wäre. Meine Frage ist daher: Ist mein Vermieter dazu verpflichtet mir eine neue Wanne einzulassen, wenn sie folgende Merkmale aufweist: - die Oberfläche der Badewanne ist sehr rau - die Wanne hat Flecken, die sich nicht mehr entfernen lassen - die Wanne isoliert nicht richtig, das Wasser wird sehr schnell kalt - das Wasser fließt sehr schnell ab, wenn man zb länger drin liegt, ist irgendwann kein Wasser mehr in der Wanne.

Würde mich über Ratschläge sehr freuen. Es handelt sich um eine alte Gussbadewanne, vermutlich schon mehr als 40 Jahre alt. Die Schäden müssen durch die Vormieter entstanden sein.

Danke für eure Hilfe / Tips.

Viele Grüße

...zur Frage

Ist meine KFZ-Haftpflichtversicherung verpflichtet mir als Schadenverursacher Auskunft zur Schadensregulierung zu geben?

Ich habe im Februar 2015 beim Ausparken ein anderes Auto beschädigt. Meine KFZ-Haftpflichtversicherung hat den Schaden des Gegners auch gezahlt. Jetzt zum Jahreswechsel wurde ich mit der aktuellen Beitragsrechnung natürlich höher eingestuft. Hätte mich meine Versicherung unmittelbar nach der Schadensregulierung über die Höhe des von mir verursachten Schadens bzw. die gezahlte Summe informieren müssen? Kann ich jetzt noch vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, da ich hinsichtlich Zeitpunkt und Höhe der Schadensregulierung überhaupt keine Nachricht von meiner Versicherung erhalten habe? Oder ist es nicht üblich, dass der Schadenverursacher Informationen von seiner Versicherung zum Ablauf der Regulierung bekommt? Über kompetente Antworten würde ich mich freuen. Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?