Mietrecht: Kann ich die Person des Hausverwalters ablehnen?

4 Antworten

Nein, dass kann der Mieter (eigentlich) nicht.

Allerdings kannst du dich an den Vermieter wenden und das Verhalten der Hausverwaltung monieren. Nur in schwerwiegenden Fällen, dazu gehört aber keine Macke, kannst du den Vertreter des Vermieters (Hausverwaltung) ablehnen. Dies wäre z. B. dann der Fall, wenn der Hausverwalter dich oder deine Angehörigen beleidigt, schikaniert, oder permanent neben der Sache liegt. Diese Vorgänge müsstest du aber beweiskräftig dokumentieren.

Die Hausverwaltung handelt ja im Auftrag des Vermieters, ist diesem quasi gleichzusetzen.

Wenn Du also mit dem Vermieter/seiner Verwaltung unzufrieden bist gibt es nur eins, den Vertrag kündigen.

Im Ernst, wende Dich direkt an den Vermieter und schildere ihm das, Deiner Meinung nach, unkorrekte Verhalten der Verwalterin.

Nein,aber wenn die Hausverwaltung hier mitliest kann sie dich als Mieter ablehnen.

Sicher, das Thema ist heikel und ein dezidiertes Eingehen auf die "Macke" ist, ohne selbst Arzt zu sein, schwierig. Allerdings bin ich derzeit gezwungen die falschen Darstellungen (zu Erreichbarkeit, Zugang zur Wohnung, Verschieben von Terminen mit Handwerkern etc.) regelmäßig richtigzustellen. Der Aufwand dafür ist erheblich.

0
@Hansmaus

für alles zeugen haben und mit schadensersatz arbeiten oder sie halt immer richtig auflaufen lassen, nichts gefallen lassen von ihr etc

solange du im recht bist, kann sie dir doch überhaupt nix, zeugen helfen beim beweisen

0

Was möchtest Du wissen?