Mietrecht, gesetzliche Nachtruhe?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Nachtruhe dauert in Deutschland im Allgemeinen von 22 Uhr bis 6 Uhr. An Wochenenden gelten besondere Ruhezeiten, nämlich Samstagmorgens bis 08:00 Uhr und Samstagabends ab 19:00 Uhr. Sonntags und Feiertags ganztägig.

Was meinst du mit "Zeiten des Vermieters"? Sind das mündliche Aussagen deines Vermieters oder ist das in einer Hausordnung geregelt? An Zeiten der Hausordnung musst du dich halten.

Lebe in einer Mietwohnung. Gelten dort die gesetzlichen "Tu-was-du-willst" - Zeiten von 06.00 - 22.00 Uhr oder die des Vermieters (08.00 - 12.00 und 15.00 - 19.00 Uhr)?

Weder das eine noch das andere.

Tagsüber gilt Zimmerlautstärke (6-22 Uhr).

22-6 Uhr gilt Nachtruhe.

Das heißt ja dann im Endeffekt ich kann ja nie irgendwas machen (Staubsaugen/Bohren/etc) ... ?! Da der Nachbar nach 7 gleich rumbrüllt und klopft..

Bis 22 Uhr darfst Du, aber nicht ständig bohren, das sit lauter als Zimmerlaustärke.

Ja ja die lieben Nachbarn.

Staubsaugen und Bohren kannst du von 6 Uhr bis 22Uhr. Bohren musst du ja auch nicht unbedingt abends um 21 Uhr noch, oder morgens um 6 Uhr

Das heißt die vorgebenen Zeiten des Vermieters greifen hier nicht?

Sondern die gesetzlichen?

0

Was möchtest Du wissen?