Mietrecht: Gerüste

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das a) Einrüsten der Hausfassade und die b) fehlende Empfangsmöglichkeit über die Satellitenempfangsanlage sind erhebliche Mängel und stellen deshalb eine Mietminderung dar. Jeweils 5% wurden wurden abgeurteilt: zu a) LG München I, Urteil vom 21.10.1988, WM 1989, S. 563 zu b) LG Berlin, MM 1994, S. 396. Diese hier geschilderte Minderung gilt vom Aufstellen des Gerüstes bis zu dessen Beseitigung. Mietminderung wird direkt mit der Miete verrechnet. Der Mieter ist für den Vorgang beweispflichtig. Rechtliche Grundlage ist der § 536 BGB.

Tu was gutes und du wirst bestraft. Sicherlich kommt es auch auf die mietvertragliche Regelung an. Was wurde vereinbart.

0

Nein, den Gerüstabbau kannst du nicht fordern. Wohl aber, falls das Gerüst objektiv für dich eine erhebliche Beeinträchtigung darstellen sollte, die Miete mindern. Das könnte durch erhöhte Sicherheitsrisiken (Einbruchsbegünstigung) sein oder Behinderung der Balkonnutzung oder Versperrung der Sicht, falls auch Planen dranhängen. Informiere auf jeden Fall schnellstens deine Hausratversicherung um den Versicherungsschutz nicht zu verlieren, falls was passieren sollte.

Nicht immer ist ein Vermieter der Böse, der alles erdenkliche tut, um seine Mieter zu ärgern. Auch ein Hauseigentümer ist normalerweise froh wenn Arbeiten am Gebäude abgeschlossen sind. Entweder sind noch Folgearbeiten nötig, wie im ersten Beitrag bereits geschrieben, oder die Gerüstfirma lässt auf sich warten. Diese sind i.d.R. sehr gut ausgelastet. Oder holen das Gerüst erst dann wenn sie es selbst brauchen. Nicht immer ist der Vermieter an allem schuld und kann es oftmals auch nicht ändern. Er kann das Gerüst schlecht selbst abbauen und zur Firma bringen. Etwas mehr Entgegenkommen seitens der Mieter wäre manchmal schon angebracht. Schließlich profitieren diese auch von Sanierungsarbeiten.

Mietrecht: Satellitenschüssel dauerhaft schlechtes Signal

Servus, unser Miethaus hat für alle Mieter eine Satellitenschüssel für den TV Empfang, an andere TV Netze ist das Haus gar nicht angeschlossen. Ich habe in meiner Wohnung öfters Signalabbrüche und seit einigen Stunden bekomme ich gar kein Signal mehr.

Welche Möglichkeiten habe ich als Mieter in der Lage? Kann in dem Fall ein Anschluss an das normale Digitalnetz bzw. neue Kabelverlegung oder eine neue Sat Anlage vom Vermieter verlang werden und gibt es Fristen in der das Abgeschlossen sein muss?

...zur Frage

Muß man einen Keller bei Auszug auch streichen?

Unser Keller wurde im ersten Jahr unseres Einzugs ausgeräumt ( waren vorher noch Sachen vom Vermieter drin) und danach gestrichen und renoviert. Wir ziehen jetzt nach 8 Jahren Wohndauer aus der Wohnung aus und unsere Vermieter bestehen darauf, dass wir den Keller ebenfalls streichen, da wir ihn ja renoviert übernommen hätten. Ist das so richtig? In unserem Mietvertrag steht drin, dass wir die normalen Renovierungsarbeiten nach den gesetzlichen Bestimmungen durchzuführen hätten. In welchen Zeitraum müßten dann die Kellerräume gemacht werden?

...zur Frage

Darf der Vermieter unangekündigt auf das Grundstück / Gerüst?

Hallo zusammen! Mein Vermieter hat veranlasst, dass am Haus die Fassade neu gesterichen wird. Dazu wurde vor 2 Wochen natürlich ein Gerüst aufgestellt. Letzte Woche waren die Malerarbeiten abgeschlossen, als - oh wunder - plötzlich wieder Maler da waren und unsere Fenster und Türen neu streichen sollten. Dies hatte uns der Vermieter garnicht erst angekündigt, was ich ansich schon frech finde. Heute morgen dann komme ich gerade vom Bäcker zurück und sehe, wie der Vermieter samt seiner Frau in unserem Garten auf dem Gerüst rumklettert. Meine Frage: darf er das überhaupt? Noch dazu unangekündigt? Danke schonmal für Eure Antwort!

...zur Frage

Darf ich das Eigentum vom Vermieter entsorgen?

Ich bin vor 4 Monaten in eine neue Wohnung eingezogen. Der Vermieter ist ebenfalls der Eigentümer. Diese hatten im Garten ein großes Klettergerüst für Kinder stehen und leider steht es dort immer noch, obwohl wir seit 4 Monaten dort wohnen. Wenn wir ihn bitten das Gerüst abzuholen (weil es uns stört und der Garten dadurch nicht ordentlich gepflegt werden kann) heißt es, der Gärtner hätte für seinen Auftrag noch keine Zeit gehabt.

Was kann ich jetzt noch tun? Kann ich das Gerüst zu meinen Gunsten verkaufen ?

...zur Frage

Eine Frage an die Gerüstbauer oder Sachkundige?

Auf einer Baustelle stehen mehrere Gerüste, die nicht untereinander verbunden sind. Der Gerüstbauer muss, wenn er das Gerüst erstellt hat, die Freigabe des Gerüstest mittels Hinweisschild am Gerüst dokumentieren.

Meine Frage: muss dieses Freigabeschild an jedem Gerüst angebracht werden, oder reichtes, wenn z. B. bei 3 Gerüsten nur an einem Gerüst das Freigabeschild angebracht ist ?

Auf welche Vorschrift kann man sich dabei berufen ?

...zur Frage

INDIVIDUALVEREINBARUNG: Muss Mieter Kosten für die vom Vermieter veranlasste Renovierung bezahlen?

Hallo, meine Frage bezieht sich auf das Mietrecht. Mein Partner und ich wohnen seit über einem Jahr in einer Wohnung zur Miete (damals Erstbezug). Vor einigen Wochen hatten wir ein Gespräch mit unserem Vermieter, in dem zum einen eine Mieterhöhung Gegenstand des Gesprächs war, zum anderen setzte er uns eín Schreiben mit einer Individualvereinbarung bezüglich der Renovierungsarbeiten bei Auszug vor. Dieses Schreiben ging einher mit einer Mietvertragsänderung, die den Unterpunkt Renovierungen ersetzt. Die Individualvereinbarung besagt wie folgt: "Bei Beendigung der Mietzeit trägt der Mieter die Kosten für die - vom Vermiter in Auftrag zu gebende - Renovierung der Mieträume, soweit sie zur Wiederherstellung des Zustandes beim Einzug (es handelt sich um den Erstbezug einer neu erstellten Wohnung) erforderlich ist. Die Renovierung umfasst u.a. das Streichen der Wände und Decken. Weiter das Reinigen des Parkettbodens und das Lackieren der Türen und Türzargen, Balkontüren sowie der Fensterrahmen."

Der Vermieter setzte uns dieses Schreiben zur Unterschrift vor, ohne mit uns darüber zu sprechen oder zu verhandeln. Wir fühlten uns in der Situation stark unter Druck gesetzt und haben die Vereinbarung unterschrieben. Im Nachhinein haben wir große Angst, dass der Vermieter nun unfairerweise seine Wohnung auf unsere Kosten bei Auszug neu renovieren kann. Natürlich ist uns bewusst, dass man die Mietwohnung bei Auszug wieder in einem guten Zustand zurückgeben sollte. Dennoch macht uns diese Formulierung große Bauchschmerzen.

Haben wir in dieser Sache etwas zu befürchten?

Herzlichen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?