Mietrecht gemieteter Pkw Stellplatz / Privatgelände

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Vermieter von Stellplätzen mache ich mal zwei Beispiele, in der Hoffnung, dass eines der beiden passt. Auf einem Grundstück an einem Wohnhaus (Hausdurchfahrt) wird in der Regel der Stellplatz vermietet ohne KFZ -Kennzeichen festzuhalten. Wen der Mieter parken lässt ist seine Sache. Üblicherweise sind jedoch Wohnwagen und Wohnmobile ausgeschlossen. Genaueres regelt der Stellplatzmietvertrag. Anders bei offenen privaten Parkplätzen. Da diese Plätze sehr oft von Fremdparkern widerrechtlich genutzt werden, wird in der Regel das KFZ-Kennzeichen festgehalten, eventuell sogar ein Parkausweis ausgegeben, der in das Fahrzeug gelegt wird. Hier muss die Möglichkeit bestehen, Fremdparker zu erkennen und evtl. abzuschleppen. Hier dürfen Sie nur mit dem gemeldeten Fahrzeug stehen. Es ist kaum vorstellbar, aber selbst in abgeschlossenen Hinterhöfen werden Stellplätze von Fremdparkern (wahrscheinlich Gäste eines Mieters) blockiert. Die aufgeregten Anrufe: "Ich muss dringend zum Termin und kann nicht rausfahren, sorgen Sie dafür, dass das Auto wegkommt" sind kein Einzelfall. Deshalb wird Ihr Vermieter auch so aufgeregt reagieren. Prüfen Sie Ihren Stellplatzmietvertrag und haben Sie etwas Verständnis für Ihren Vermieter, er wird dann sicherlich auch Verständnis für Sie haben.

Er kann euch die Parkplätze jederzeit fristgemäß kündigen. Dafür braucht er überhaupt keinen Grund.

auf privatgelände muss man nichts mieten, das gehört einem doch schon.....egal mal weiter lesen ......kannst du die frage noch mal wiederholen?

Darf ich auf den mitgemieteten PKW-Stellplatz anstelle eines Autos auch kurzfristig einen Microbagger (Lumag MTR23) abstellen?

...zur Frage

Darf ein Anwohner einfach ein "Betreten verboten " Schild aufhängen?

Wir haben hinterm Haus einen Garagenplatz mit zwei Stellplätzen daneben.Diese beiden Stellplätze sind vermietet aber nicht "räumlich"abgegrenzt sondern nur auf dem Boden aufgezeichnet! Meistens spielen die Kinder unserer Siedlung auf dem Garagenplatz und somit auch auf den Stellplätzen , da meistens keine Autos draufstehen.Jetzt hat die Mieterin dieses Stellplatzes ein "Betreten des Grundstückes verboten,Eltern haften für Ihre Kinder" Schild aufgehangen und mit einer Absperrkette abgesperrt:Darf sie das und wo kann ich was drüber Nachlesen?

...zur Frage

Ist hier Parkverbot?

Hallo. Ich frage mich gerade, weil mich ein Nachbar angemahnt hatte, ob ich hier (s. Grafik) parken darf.

Wie ich schon herausgefunden habe, darf man in Spielstraßen nur auf den markierten Flächen parken. Aber diese Straße hier ist keine Spielstraße, einfaches Wohngebiet (30er Zone). Es ist in Düsseldorf und die Stellplätze sind also sehr rar. Vor und hier den markierten Flächen gibt es die gesamte Straße (1Km lang) keine weiteren Stellflächenmarkierungen. Geparkt wird hier am Straßenrand.

Aus meiner Sicht ist hier kein Parkverbot. Oder irre ich mich?

...zur Frage

PKW-Stellplatz durch Beucher des Mieters

Ich habe im Mietvertrag einen PKW-Stellplatz enthalten, allerdings ohne Angabe des Anteils an der Miete. Es handelt sich um einen von zwei nebeneinander liegenden Plätzen, zwischen der Einfahrt und dem Garten des im Haus wohnenden Vermieters. Bis 2012 habe ich den Platz durch meine Auto genutzt. Seit 2013 habe ich kein eigenes Auto mehr und nutze den Platz folglich auch nicht mehr, zahle die Miete aber in unveränderter Höhe weiter. Nun habe ich gestern einer Freundin während ihres Besuchs bei mir den Stellplatz zur Nutzung angeboten. So eine Überlassung kam bislang erste einige wenige Male vo, blieb aber offenbar bislang unbemerkt. Gestern jedoch hat der Vermieter den Wagen meiner Freundin in der Einfahrt zugeparkt, damit wir vor der Wegfahrt gezwungen waren, ihn um Durchlass zu bitten. Dabei untersagte er mir die zeitweise Überlassung meines Stellplatzes an Besucher. Meine Frage: Ist er dazu berechtigt? Er hat im Garten einen Wohnwagen, mit dem er ab und an da durch muss, dann müssen beide Plätzte frei sein, aber das haben wir bisher, als mein Auto noch da war, immer einvernehmlich abgesprochen, dann habe ich halt gerne mal an der Straße geparkt. Ich bin nun etwas ratlos, weil ich dieses Verbot ebenso unhöflich wie nicht rechtens finde. Im Mietrecht bin ich nicht fündig geworden. Könnt Ihr mir helfen? Vielen Dank!

...zur Frage

Darf ich auf dem Garagenhof parken?

Hallo, unser Vermieter hat vor ca einem Jahr ein Objekt gekauft, welches drei Hauseingänge hat, diese Häuser wie auch zwei Häuser vom anderen Obkjekt welchem einem anderen Herrn gehört, umschließen einen Garagenhof, dieser garagenhof gehört zu den ganzen Häusern und wird somit geteilt. Da unser Vermieter die drei Häuser Grundsaniert und daher die Garagen so wie die Stellplätze, die zu den Häusern gehören mit Arbeitsmaterial belegt hat, können wir auf Grund des Parkmöglichkeitsmangels auf unserer Straße solange vor den Garagen und Stellplätzen unserem Vermieters Parken. Sobald die Garagen und Stellplätze frei sind, werden diese uns Mietern zugeteilt bis auf die, die dem anderen Vermeiter gehören ( diese sind schon alle vergeben). Das Problem ist, dass jetzt wo wir Meitern aus den drei Hauseingänge unseres Vermieters auf dem Garagenhof parken, beschwären sich die anderen Meitern aus den anderen häusern und behaupten, solange wir kein Geld für die Garagen oder Stellplätze zahlen, dürften wir laut StVo dort nicht auf dem Hof Parken.

Stimmt dies?

Desweiteren ist das Problem, dass jetzt auch die Mieter der anderen Häuser vor den garagen und Stellplätzen unserem Vermieters parken, somit haben wir wiederum des öfteren keine Parkmöglichkeit. Dürfen die das?

Lg nrwgirl

...zur Frage

Muss bei einer Mietwohnung ein Stellplatz vorhanden sein?

Hallo :) Meine allgemeine Frage lautet, muss mein Vermieter einen Pkw Stellplatz zur Verfügung stellen? Falls ja, darf er dafür Geld verlangen und wenn ja wie viel?

Vielen lieben Dank schon einmal für eure Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?