Mietrecht: Einzug Nachmieter vor Ende des Mietvertrags, ohne Wissen des alten Mieters

13 Antworten

Du bezahlst bis zu dem Tag an dem die Wohnung leer stand, danach muss der neue zahlen. Wenn dieser erst ab 01.12. bezahlen muss laut Vertrag, dann muss das der Vermieter tun. Also finde das einzugsdatum raus und dann schick deinem Vermieter eine Zahlungsaufforderng über die Anteilige Miete für November. Teile ihm auch gleich mit, dass das Betrug ist was er macht und du dir rechtliche Schritte vor behälst wenn er diese unangenehme Angelegenheit nciht zeitmnah erledigt

Ich habe von so einem Fall schonmal gelesen. Da musste der Vermieter die Miete zurückzahlen. Die Schlüsselübergabe ist nicht gleichzusetzen mit vollständiger Übergabe der Wohnung zur freien Nutzung des Vermieters, auch wenn das einige so schreiben. Im üblichen wird das so gesehen, dass dadurch eine flexiblere Wahrnehmung von Besichtigungsterminen möglich ist. Der Vermieter darf auf keinen Fall auf Deine Kosten einen Mieter wohnen lassen!. Es wäre seine Pflicht gewesen, Dich vorab dazu zu befragen und dann eine Regelung dafür zu finden. Solange Du Miete bezahlst, hast Du das alleinige Verfügungsrecht über die Wohnung. Fordere das Geld auf jeden Fall zurück. In Zukunft denke daran, man regelt die Dinge vorher.

Die saubere Lösung wäre eine Vertragsauflösung unter dem 03.11.2013 gewesen, denn an diesem Tag hast du die Wohnung samt Schlüssel an den Vermieter zurück gegeben. Damit hattest du auch deine Verfügungsgewalt über die Mietsache aufgegeben.

Offensichtlich wollte der Vermieter keine Vertragsauflösung, weil ihm somit die volle Novembermiete zustand. Die hat er auch bekommen. Nun könnte man dem Vermieter den Vorsatz des Betruges unterstellen, weil er vor dem 01.12.13 bereits neue Mieter in deine Mietsache einziehen ließ. Aber es ist durchaus üblich, dass neue Mieter in die leerstehende Wohnungen ohne Nettomietzahlung vor offiziellen Mietbeginn einziehen können um sich einzurichten. Diese Gestattung hätte dir zugestanden, wenn du noch die Verfügungsgewalt über die Mietsache gehabt hättest. So ist dir ein zwar ein finanzieller Schaden entstanden, aber dessen Ursache bist du selbst. In der Gesamtheit der Nebenkosten sind die neuen Mieter für den November ab Einzug zuständig, denn hier sollte der Vermieter nicht doppelt kassieren.

Muss ich dem Vormieter die Miete zahlen wenn er früher auszieht?

Hallo!

Ich ziehe demnächst in eine neue Wohnung. Der Vormieter zieht 2 Wochen vor Ende seines Mietvertrags aus und ich kann dann schon in die Wohnung. Jetzt will er die Hälfte der Monatsmiete von mir gezahlt bekommen. Er hat den Auszugstermin selbst gewählt. Muss ich das bezahlen? Danke!

...zur Frage

Ist es verboten den Preis der Mietwohnung den Nachmietern zu nennen wenn man einen sucht?

Wie oben schon beschrieben. Ich habe mit der Hausverwaltung vereinbart das ich Nachmieter suchen kann, das zieht sich jetzt so in die Länge das ich schon doppelte Miete zahlen muss obwohl ich reichlich Nachmieter besorgt habe, teilweise mit besseren Einkommen als ich. Jetzt aber soll meine alte Wohnung Kalt 120 € mehr kosten, mir hat das Niemand gesagt ich habe bei der Suche den alten Preis von mir angegeben. Jetzt meint die Hausverwaltung es sei verboten die Daten weiterzugeben ?!?! Wie soll ich einen Nachmieter suchen ohne zusagen wie viel die Wohnung kostet? Das kann doch nicht stimmen und ich habe das auch noch nie gehört! Oder ist das tatsächlich so? Steht bei mir aber auch nirgends im Vertrag.

...zur Frage

Direkter Rauswurf von Ex - ohne Mietvertrag und Mietzahlung?

Hallo zusammen

ein Freund von mir wurde vor wenigen Tagen von seiner Verlobten verlassen. Kurz und schmerzhaft.

Sie fordert ihn nun auf, morgen um 18 Uhr aus der Wohnung raus zu sein. Aber dann steht er auf der Straße. Einen Mietvertrag hatte er dort nicht. Eine Mietzahlung erbrachte er auch nicht. Hat sich aber anderweitig an den Kosten des Haushalts beteiligt.

Hat er irgendwie eine Chance auf mehr Zeit in der Wohnung? Oder ist der Schritt unausweichlich?

Grüße

...zur Frage

Darf unser Vermieter die Wohnung für Nachmieter schon renovieren bevor wir ausgezogen sind?

Hallo zusammen, wir haben fristgerecht zum 31.03. unsere Wohnung gekündigt, könne aber erst am 27.03. in unsere neue Wohnung, was uns ermöglicht (auch fristgerecht) die Wohnungsübergabe zum 1.04. zu vereinbaren. Nun will unser Vermieter die Renovierung mit uns besprechen die er durch Handwerker für die Nachmieterin machen lassen möchte. In wie fern ist es rechtens das wir diesem zustimmen oder wir Miete einbehalten können. Wir haben ein Kleinkind von 2 Jahren im Haushalt was ein Umziehen schon erschwert, müssen wir dem Vermieter ermöglichen Sanierungsarbeiten vornehmen zu können während wir noch in der Wohnung wohnen? ( Neue Bodenbelege/ Tapezieren und Schönheitsreparaturen). Ich danke euch für Hilfreiche Tipps und Antworten

...zur Frage

Darf man in einem unbefristetem Mietvertrag eine Mindestfrist setzen?

Hallo, ich habe eine Frage und zwar habe ich einen Mietvertrag, der besagt, dass ich in der Wohnung so lange wohnen darf wie ich möchte. Doch hat die Vermieterin dazu geschrieben, dass ich mindestens ein Jahr darin wohnen muss, also nicht vor diesem Jahr ausziehen darf. Heißt also ich habe einen unbefristeten Vertrag (ich darf ja länger als das Jahr darin wohnen, wenn ich das möchte, ohne einen neuen Vertrag unterschreiben zu müssen.) mit einer Frist (ich darf nicht vor diesem Jahr ausziehen). Abgemacht habe ich jetzt zusätzlich, dass ich, falls ich vor dem Ende diesen ersten Jahres ausziehen möchte einen Nachmieter finden muss. Wäre lieb, wenn ihr mir sinnvollen Rat geben könntet! Grüße, lululula

...zur Frage

Rücktritt von der Übernahmeerklärung des Bodens?

Ich habe meiner Wohnungsbaugesellschaft einen Nachmieter gestellt und mit diesem eine schriftliche Vereinbarung, dass dieser die Wohnung mit dem Laminat, Anstrich etc. kostenlos übernimmt (Laminat ist nicht Bestandteil des Mietvertrags). Die Wohnung ist in einem top-Zustand. Die Wohnungsbaugesellschaft sagt jedoch, dass der Nachmieter selbst noch am Tag der Schlüsselübergabe von dieser Vereinbarung zurück treten kann. Ist dies so korrekt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?