Mietrecht bei Grundsicherung (SGB XII)

5 Antworten

... darf Sie so handeln ?

In Bezug auf die fristlose Kündigung ja.

Siehe BGB § 543 Abs. 2 Pkt. 3 a + b

Warum die Miete nicht oder verspätet gezahlt wurde und wer welchen Anteil ist unwichtig.

Der Vermieter hat spätestens am 3. Werktag des Monats, im Voraus, Anspruch auf 100 % der Zahlung.

Wenn Ihr keinen schriftlichen Nachweis darüber habt das die Miete künftig rückwirkend gezahlht werden kann/darf ist das Euer Pech.

Mietrecht bei Grundsicherung ist übrigens das selbe wie sonst auch.

Geht zur ARGE, evtl. kann Euch dort, wegen drohender Wohnunglosigkeit, geholfen werden.

Noch was:

Es ist nett das die Vermieterin erst mal nur "droht". Sie hätte auch sofort fristlos kündigen können.

Geht zur ARGE

Bei Grundsicherung ist die ARGE der falsche Ansprechpartner...

0

Der Mieter genießt bei einer fristlosen Kündigung wegen fehlender Mietzahlungen bzw. Zahlungsverzug keinerlei Kündigungsschutz.

Der Mieter kann allerdings durch die sofortige Zahlung der gesamten Rückstände die fristlose Kündigung außer Kraft setzen.

Quelle:http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/k2_kuend/K_ao_vermiet.htm

unsere Wertgegenstände einbehalten

auch das darf der Vermieter, er macht hier von seinem Vermieterpfandrecht Gebrauch.

 

 

 

 

Sobald ihr mit zwei Monatsmieten im Rückstand seid, ist die Vermieterin berchtigt, euch zu kündigen. So weit solltet ihr es auf keinen Fall kommen lassen.

Schwarze Liste / Bewerber?

Hallo. Gibt es in Firmen / Einrichtungen eigentlich sogenannte " schwarze Listen " die sich auf Bewerber beziehen und wenn ja - wie lässt sich dies mit der neuen Datenschutzverordnung in Einklang bringen ? Kurz zum Hintergrund :

Meine Freundin trennte sich von ihrem vorherigen Arbeitgeber nicht unbedingt in beiderseitigem Einverständnis, was ja schon mal vorkommen kann. Sie hatte zudem Klage auf Wiedereinstellung beim Arbeitsgericht gestellt und es kam zu einer Güteverhandlung die sie gewann. Nun hat sie jedoch das Gefühl das ihr ehemaliger Arbeitgeber sie bei anderen Krankenhäusern schlecht gemacht hat und sie nun auf einer Art " schwarzen Liste " steht.

Dieser Eindruck drängt sich insofern auf, als das sie 9 Jahre Berufserfahrung in ihrem Job hat + Ausbildung + gute Zeugnisse und dennoch erhält sie nur Absagen. Größtenteils sogar ohne Vorstellungsgespräch etc. Ihre Unterlagen inklusive Foto, Lebenslauf und Anschreiben sehen top aus. Daran kann es ganz sicher nicht liegen. Eure Meinung würde mich sehr interessieren. Viele Grüsse und besten Dank vorab

...zur Frage

Ich bekomme Grundsicherung nach SGB XII und bekomme ggf. eine Schenkung. Wird mir das als Einkommen angerechnet oder wie läuft das?

Ich bekomme Grundsicherung nach SGB XII und kriege demnächst vielleicht eine Schenkung. Bin ich dann raus aus der Grundsicherung und muss erst das Geschenkte aufbrauchen oder muss ich vielleicht sogar die bisher gezahlte Grundsicherung zurückzahlen? Und wie ist das mit Immobilien?

...zur Frage

Rechtskreiswechsel von SGB II zu SGB XII

Welcher medizinische Dienst in Hamburg hat die letztendliche Entscheidungskompetenz über einen Rechtskreiswechsel von SGB II zu SGB XII (von Hartz IV zur Grundsicherung)?

...zur Frage

was ist der Unterschied zwischen SGB XII Grundsicherung und ALG II Hartz 4?

...zur Frage

Grundsicherung SGB XII Hinzuverdienst?

Hallo wenn man im Monat z.B. 70 Euro verdient hat was darf man dann davon behalten bei der Grundsicherung ? 10 Euro ? lachhaft

...zur Frage

Gibt es bei EBAY-KLEINANZEIGEN so etwas, wie eine "Schwarze Liste"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?